Flughafen Bariloche

Flughafen in Argentinien

Der Flughafen Teniente Luis Candelaria ist der Flughafen der argentinischen Stadt San Carlos de Bariloche in den Südanden. Sein IATA-Code ist BRC, der ICAO-Code SAZS.

Aeropuerto Internacional Teniente Luis Candelaria
Aeropuerto Internacional Teniente Luis Candelaria (Bariloche).JPG
Kenndaten
ICAO-Code SAZS
IATA-Code BRC
Koordinaten

41° 9′ 4″ S, 71° 9′ 27″ WKoordinaten: 41° 9′ 4″ S, 71° 9′ 27″ W

Höhe über MSL 846 m  (2.776 ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 13 km östlich von Bariloche
Straße RN40
Nahverkehr Stadtbus
Basisdaten
Betreiber Aeropuertos Argentina 2000
Fläche 1810[1] ha
Terminals 1
Passagiere 1.848.933[2] (2017)
Luftfracht 410 t[2] (2019)
Flug-
bewegungen
11.305[2] (2017)
Start- und Landebahn
11/29 2348 m × 48 m Asphalt

Bariloche ist zusammen mit dem Flughäfen Buenos Aires-Aeroparque und Córdoba einer der Drehscheiben der Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas. Daneben wird er auch von Andes Líneas Aéreas, Flybondi, Norwegian, JetSmart und LATAM Argentina angeflogen.[1] Mit fast 1,3 Millionen Passagieren pro Jahr ist er der wichtigste Flughafen Patagoniens.[2]

1954 wurde der Flughafen eröffnet, in den 1990ern wurde er privatisiert. 2012 wurde der Flughafen renoviert. Der Flughafen ist nach dem argentinischen Luftfahrtpionier Luis Candelaria benannt, dem 1918 die erste Überquerung der Anden mit einem Flugzeug gelang.

Fluggesellschaften und FlugzieleBearbeiten

Fluggesellschaft Ziele
Aerolineas Argentinas Buenos Aires-Jorge Newbery, Buenos Aires-Ezeiza, Córdoba (saisonal), El Calafate
Austral Líneas Aéreas Buenos Aires-Jorge Newbery, Córdoba, Rosario
Andes Líneas Aéreas Buenos Aires-Jorge Newbery
LATAM Buenos Aires-Jorge Newbery, Buenos Aires-Ezeiza, San Miguel de Tucumán (saisonal), Sao Paulo (saisonal), Santiago de Chile (saisonal)
Norwegian Air Argentina Buenos Aires-Jorge Newbery
Flybondi Buenos Aires-El Palomar, Córdoba, Jujuy, Posadas, San Miguel de Tucumán
JetSmart Buenos Aires-El Palomar, Córdoba, Mendoza
Azul Linhas Aéreas Campinas
GOL Linhas Aéreas Sao Paulo (saisonal)

VerkehrszahlenBearbeiten

Flughafen Bariloche – Verkehrszahlen 2001–2017[2]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen) Flugbewegungen
2017 1.279.524 410 11.305
2016 1.187.147 365 10.954
2015 1.038.651 346 10.084
2014 918.905 241 9.431
2013 834.765 187 9.358
2012 636.446 174 7.798
2011 301.838 117 3.989
2010 831.792 274 9.477
2009 748.400 269 8.782
2008 701.244 432 7.667
2007 724.010 660 7.830
2006 676.197 717 8.273
2005 648.569 589 8.730
2004 584.589 410 8.860
2003 503.068 564 7.627
2002 405.753 470 7.070
2001 373.134 832 8.116

ZwischenfälleBearbeiten

  • Am 21. November 1977 wurde eine BAC 1-11-420-EL auf einem Flug der argentinischen Austral Líneas Aéreas (LV-JGY) im Landeanflug auf den Flughafen Bariloche 21 Kilometer östlich des Ziels ins Gelände geflogen. Die Maschine kam vom Flughafen Buenos Aires-Jorge Newbery, zusammen mit zwei weiteren BAC 1-11 der Austral. Auf den Charterflügen sollte eine große Gruppe von Touristen befördert werden, überwiegend frisch getraute Hochzeitspaare. Bei einer Art Rennen schob sich die LV-JGY vor die anderen, indem die Piloten beim Fliegen einer Abkürzung in einen Hügel flogen. Bei diesem CFIT (Controlled flight into terrain) wurden von den 79 Passagieren und Besatzungsmitgliedern 46 getötet; bei diesem zweitschwersten Unfall einer BAC 1-11 überlebten nur 33 Passagiere.[4][5]

WeblinksBearbeiten

Commons: San Carlos de Bariloche Airport – Sammlung von Bildern und Videos

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Bariloche. AA2000.com.ar, abgerufen am 29. Juni 2018 (englisch).
  2. a b c d e f Estadísticas. (Nicht mehr online verfügbar.) ORSNA.gob.ar, archiviert vom Original am 30. November 2018; abgerufen am 29. Juni 2018 (spanisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.orsna.gob.ar
  3. Flugunfalldaten und -bericht Viking 1B T-3 im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 28. Januar 2022.
  4. Unfallbericht BAC 111-400 LV-JGY, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 24. Februar 2019.
  5. Air-Britain Aviation World (englisch), September 2022, S. 170–171.