LATAM Airlines Argentina

LATAM Airlines Argentina, früher LAN Agentina,[2] war eine argentinische Fluggesellschaft mit Sitz in Buenos Aires. Sie war eine Tochtergesellschaft der LATAM Airlines Group, die 2012 aus der Fusion der chilenischen Fluggesellschaft LAN Airlines mit der brasilianischen TAM Linhas Aéreas entstand. Zudem war sie Mitglied der Luftfahrtallianz Oneworld Alliance.

LATAM Airlines Argentina
Logo von LATAM Airlines Argentina
Airbus A320-200 der LATAM Airlines Argentina
IATA-Code: 4M
ICAO-Code: DSM
Rufzeichen: LANAR
Gründung: 2005
Betrieb eingestellt: 2020[1]
Sitz: Buenos Aires,
ArgentinienArgentinien Argentinien
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Buenos Aires-Jorge Newbery
Allianz: Oneworld Alliance
Vielfliegerprogramm: LANPASS
Flottenstärke: 13
Ziele: national und international
Website: latam.com
hat den Betrieb 2020[1] eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

GeschichteBearbeiten

Vor der Übernahme durch die chilenische LAN Airlines im Jahr 2005 nannte sich die Fluggesellschaft Aero 2000. Der Passagier- und Frachtbetrieb der LAN Argentina startete im Juni 2005 mit Flügen innerhalb Argentiniens und einer internationalen Verbindung nach Miami. Am 1. April 2007 wurde LAN Argentina zusammen mit LAN Airlines Mitglied der Luftfahrtallianz Oneworld Alliance. Die Gesellschaft befand sich zu 70 % im Besitz der LAN Airlines und zu 30 % von argentinischen Investoren. Im Jahr 2020 wurde sie aufgelöst, nachdem sie am 17. Juni 2020 den Betrieb endgültig eingestellt hatte.[3]

FlugzieleBearbeiten

Zuletzt bediente LATAM Airlines Argentina von Buenos Aires nationale Ziele wie: Córdoba, Mendoza, Iguazú, Bariloche, Comodoro Rivadavia, Río Gallegos, El Calafate und Ushuaia. International flog die Gesellschaft täglich nach Miami, USA und von Montag bis Sonnabend nach São Paulo, Brasilien.

FlotteBearbeiten

Mit Stand März 2020 bestand die Flotte der LATAM Airlines Argentina aus 13 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 16,9 Jahren:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze
Airbus A320-200 13 LV-BFO in Oneworld-Sonderbemalung 168
Gesamt 13

Die Boeing 767 waren am Flughafen Ezeiza stationiert und führten die internationalen Flüge durch, während die Airbus A320 am Aeroparque Jorge Newbery stationiert waren.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: LAN Argentina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stefan Eiselin: Latam Argentina stellt den Betrieb ein. In: aerotelegraph.com. aeroTELEGRAPH, 17. Juni 2020, abgerufen am 23. Juni 2020.
  2. Annual Report 2016. (Nicht mehr online verfügbar.) LATAM Airlines, ehemals im Original; abgerufen am 20. Oktober 2017 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/phx.corporate-ir.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  3. LATAM Airlines Argentina Fleet Details and History. In: planespotters.net. Planespotters.net, abgerufen am 11. September 2020 (englisch).
  4. LATAM Airlines Argentina Fleet Details and History. In: planespotters.net. Planespotters.net, abgerufen am 14. März 2020 (englisch).