Hauptmenü öffnen

Der Flughafen Aosta (ital. Aeroporto della Valle d'Aosta “Corrado Gex”, franz. Aéroport de la Vallée d'Aoste “Corrado Gex”) ist ein Regionalflughafen im italienischen Aostatal. Er liegt rund zwei Kilometer östlich von Aosta auf dem Gebiet der Gemeinde Saint-Christophe.

Flughafen Aosta

Aeroporto della Valle d'Aosta “Corrado Gex”
Aéroport de la Vallée d'Aoste “Corrado Gex”

Aeroporto di aosta pista.jpg
Kenndaten
ICAO-Code LIMW
IATA-Code AOT
Koordinaten

45° 44′ 19″ N, 7° 21′ 45″ OKoordinaten: 45° 44′ 19″ N, 7° 21′ 45″ O

545 m (1788 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 2 km östlich von Aosta
Basisdaten
Eröffnung 1959
Betreiber ADVA SpA
Terminals 1
Start- und Landebahn
09/27 1499 m × 30 m Asphalt

Der Flughafen wurde Ende der 1950er Jahre errichtet. Er dient der Allgemeinen Luftfahrt, dem örtlichen Aeroclub und der Luftrettung. Bis zum Jahr 2010 hatte hier die Regionalfluggesellschaft Air Vallée ihren Sitz, dann zog sie wegen Auseinandersetzungen über den Ausbau des Flughafens nach Rimini um. Der Flughafen erhielt ein neues Abfertigungsgebäude mit zusätzlichen Parkplätzen, die Start- und Landebahn wurde von 1240 auf knapp 1500 Meter verlängert und mit einem Instrumentenlandesystem ausgestattet.

Im Sommer 2019 bekommt der Flughafen Aosta zwei Linienflüge. Einer führt zum Fliegerhorst Ingolstadt/Manching, der andere zum Flughafen Olbia, der auf Sardinien liegt. Beide Flüge werden Sonntags von der deutschen Private Wings durchgeführt.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Aeroporto di Aosta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sommerflüge nach Italien: Ingolstadt bekommt einen Linienflug. In: aeroTELEGRAPH. 30. März 2019, abgerufen am 30. März 2019 (deutsch).