Ausschuss für Fischerei

(Weitergeleitet von Fischereiausschuss)

Der Ausschuss für Fischerei (PECH) ist einer der 20 ständigen Ausschüsse des Europäischen Parlaments.

Die Zuständigkeitsbereiche des Ausschusses sind in einer Selbstbeschreibung festgelegt als:

„1. das Funktionieren und die Entwicklung der gemeinsamen Fischereipolitik und deren Verwaltung;
2. die Erhaltung der Fischbestände;
3. die Gemeinsame Marktorganisation für Fischereierzeugnisse;
4. die Strukturpolitik in den Bereichen Fischerei und Aquakultur, einschließlich der Finanzinstrumente für die Ausrichtung der Fischerei;
5. die internationalen Fischereiabkommen.“

Ausschuss für Fischerei: Offizielle Website[1]

Aktuelle WahlperiodeBearbeiten

Der Vorstand des Ausschusses bestand seit Beginn der 9. Wahlperiode im Juli 2019 aus dem Vorsitzenden Chris Davies (LibDem/RE) sowie den Stellvertretenden Vorsitzenden Peter van Dalen (CU/EVP), Søren Gade (Venstre/RE), Giuseppe Ferrandino (PD/S&D) und Cláudia Aguiar (PSD/EVP).[2] Nach dem EU-Austritt des Vereinigten Königreichs ist der Vorsitzposten vakant.

Der Ausschuss besteht aus sieben EVP-, sechs S&D-, vier RE-, drei ID-, drei G/EFA-, zwei EKR-, einem GUE/NGL-Abgeordneten sowie zwei Fraktionslosen. Dazu kommen die Stellvertretenden Mitglieder.

Vorsitzende (Auswahl)Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die parlamentarischen Ausschüsse. Offizielle Website des Ausschusses. Abgerufen am 12. Februar 2012.
  2. Parliament’s committees elect chairs and vice-chairs | Aktuelles | Europäisches Parlament. 10. Juli 2019, abgerufen am 18. Juli 2019 (englisch).
  3. Chaotische EU-Gesetzgebung bei Softwarepatenten. Artikel in der Rhein-Zeitung vom 21. Januar 2005. Abgerufen am 12. Februar 2012.