Hauptmenü öffnen

Fernando Vérgez Alzaga

spanischer Kurienbischof

Fernando Vérgez Alzaga LC (* 1. März 1945 in Salamanca, Spanien) ist ein Kurienbischof der römisch-katholischen Kirche.

Fernando Vérgez Alzaga und Papst Franziskus
Bischofswappen

LebenBearbeiten

Fernando Vérgez Alzaga trat der Kongregation der Legionäre Christi bei und legte am 25. Dezember 1965 die Ewige Profess ab. Am 26. November 1969 empfing er das Sakrament der Priesterweihe. Am 1. August 1972 begann er seinen Dienst beim Heiligen Stuhl bei der Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens, ab dem Jahr 1984 beim Päpstlichen Rat für die Laien. Ab 1975 war er 23 Jahre lang Privatsekretär von Kardinal Eduardo Francisco Pironio. Im Juni 2004 wurde er zum Amtsleiter des Internetbüros des Heiligen Stuhls bei der Verwaltung der Güter des Apostolischen Stuhls (A.P.S.A.) ernannt und im Februar 2008 Direktor des Amtes der Telekommunikation des Governatorats der Vatikanstadt.[1]

Papst Franziskus ernannte ihn am 30. August 2013 zum Generalsekretär des Governatorats der Vatikanstadt und somit zum stellvertretenden Regierungschef des Vatikanstaates.[2]

Am 15. Oktober 2013 ernannte ihn Papst Franziskus zum Titularbischof von Villamagna in Proconsulari. Die Bischofsweihe spendete ihm der Papst persönlich am 15. November desselben Jahres im Petersdom[3]. Mitkonsekratoren waren der Präsident des Governatorats der Vatikanstadt, Giuseppe Kardinal Bertello, und der Sekretär des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Bischof Brian Farrell LC.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Direktion der Telekommunikation des Governatorats der Vatikanstadt“ auf www.vaticanstate.va, gesehen am 17. Oktober 2013 (deutsch)
  2. „Generalsekretär des Governatorats der Vatikanstadt“ auf www.vaticanstate.va, gesehen am 17. Oktober 2013 (deutsch)
  3. Tägliches Bulletin, Päpstlicher Pressesaal, 15. November 2013
VorgängerAmtNachfolger
Giuseppe SciaccaGeneralsekretär des Governatorats der Vatikanstadt
seit 2013
---