Felix Baur

Schweizer Radrennfahrer
Felix Baur Straßenradsport
Zur Person
Vollständiger Name Felix Rolf Baur
Geburtsdatum 12. Mai 1992
Sterbedatum 22. Dezember 2013
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Disziplin Strassenradsport
Funktion Fahrer
Verein(e)
RMV Elgg
Team(s)
2011
2012–2013
Price your Bike (Stagiaire)
Atlas Personal-Jakroo

Felix Rolf Baur (* 12. Mai 1992 in Heidelberg; † 22. Dezember 2013 in Winterthur[1]) war ein Schweizer Radrennfahrer.

Felix Baur begann mit dem Radsport beim RMV Elgg und wurde dort von dem ehemaligen Schweizer Meister Godi Schmutz trainiert. 2010 gewann er eine Etappe des GP Rübliland für Junioren und wurde Vierter in der Gesamtwertung des luxemburgischen Junioren-Rennens GP Général Patton. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften der Junioren 2010 belegte er im Strassenrennen Platz 45.

2011 wurde Baur vom UCI Continental Team Atlas Personal-Jakroo unter Vertrag genommen, nachdem er 2011 bei Price your Bike als Stagiaire gefahren war. Zudem gehörte er zur Schweizer Nationalmannschaft. 2013 errang er seinen grössten Erfolg mit dem achten Platz bei der Berner Rundfahrt.

Am 18. Dezember 2013 wurde Felix Baur beim Strassentraining in Spanien von einem Auto angefahren und erlitt schwere Kopfverletzungen.[2] Vier Tage später starb er im Alter von 21 Jahren im Kantonsspital Winterthur.[3]

Auch die Schwester von Baur, Caroline, ist eine erfolgreiche Radrennfahrerin (Schweizer Junioren-Meisterin im Einzelzeitfahren 2013).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. In Gedenken an Felix Baur. Swiss Cycling, 23. Dezember 2013, abgerufen am 29. Dezember 2013.
  2. Hier starb das Zürcher Talent Felix Baur (21). Blick.ch, 23. Dezember 2013, abgerufen am 29. Dezember 2013.
  3. Felix Baur stirbt nach schwerem Trainingsunfall. radsport-news.com, 21. Dezember 2013, abgerufen am 29. Dezember 2013.