Hauptmenü öffnen

Farad

Einheit für die elektrische Kapazität
Physikalische Einheit
Einheitenname Farad
Einheitenzeichen
Physikalische Größe(n) Elektrische Kapazität
Formelzeichen
Dimension
System Internationales Einheitensystem
In SI-Einheiten
Benannt nach Michael Faraday
Abgeleitet von Coulomb, Volt

Farad ist die im internationalen Einheitensystem (SI) verwendete Maßeinheit für die elektrische Kapazität. Sie wurde nach Michael Faraday benannt.

Ein Kondensator mit einer Kapazität von einem Farad (F) kann durch das Aufladen auf eine Spannung von einem Volt (V) eine Ladung von einem Coulomb (C) speichern:

.

Alternativ beschreiben kann man diesen Zusammenhang auch so:[1]

  • Ein Kondensator, der durch einen Strom von einem Ampere in einer Sekunde auf eine Spannung von einem Volt aufgeladen wird, hat eine Kapazität von einem Farad.
  • Ein Kondensator, der durch eine Ladung von einer Amperesekunde (einem Coulomb) auf eine Spannung von einem Volt aufgeladen wird, hat eine Kapazität von einem Farad.

Der überwiegende Anteil von in der Elektrotechnik eingesetzten Kondensatoren weisen erheblich kleinere Werte als ein Farad auf, so dass sehr häufig Angaben unter Zuhilfenahme von SI-Präfixen wie Mikrofarad (µF = 10−6 F), Nanofarad (nF = 10−9 F) und Pikofarad (pF = 10−12 F) anzutreffen sind.

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Farad – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The International System of Units (SI). Bureau International des Poids et Mesures (International Committee for Weights and Measures), S. 144, abgerufen am 23. März 2017.