Hauptmenü öffnen

Fabian Paul Menig (* 26. Februar 1994 in Leutkirch im Allgäu) ist ein deutscher Fußballspieler, der seit der Saison 2019/20 beim FC Admira Wacker Mödling in der österreichischen Bundesliga unter Vertrag steht.

Fabian Menig
Personalia
Name Fabian Paul Menig
Geburtstag 26. Februar 1994
Geburtsort Leutkirch im AllgäuDeutschland
Größe 187 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2007 FC Leutkirch
2007–2008 FV Ravensburg
2008–2013 SC Freiburg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2015 SC Freiburg II 34 (3)
2015–2017 VfR Aalen 68 (3)
2017–2019 Preußen Münster 74 (2)
2019– FC Admira Wacker Mödling 7 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 21. September 2019

KarriereBearbeiten

Fabian Menig spielte in seiner Jugend beim FC Leutkirch, sowie beim FV Ravensburg. 2008 wechselte er zur Jugend des damaligen Zweitligisten SC Freiburg. Menig durchlief sämtliche Auswahlmannschaften des Württembergischen und des Südbadischen Fußballverbandes. Von 2013 bis 2015 absolvierte Menig 34 Spiele für die zweite Mannschaft des SC Freiburg in der Regionalliga Südwest. Im Sommer unterschrieb er einen Vertrag beim Drittligisten VfR Aalen, wo er am ersten Spieltag der Saison 2015/16 in der Startelf als Profispieler debütierte.[1]

Zur Saison 2017/2018 unterschrieb der Verteidiger einen Zweijahresvertrag beim Drittligisten SC Preußen Münster[2], der auf eigenen Wunsch nicht verlängert wurde.[3]

Daraufhin wechselte er zur Saison 2019/20 zum österreichischen Bundesligisten FC Admira Wacker Mödling.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spielvorschau VfR Aalen gegen Chemnitzer FC auf: kicker.de, abgerufen am 25. Juli 2015.
  2. Neuzugang Nummer eins: Fabian Menig kommt ablösefrei vom SC Freiburg › SC Preußen 06 e. V. Münster – 3. Liga – Offizielle Seite. Abgerufen am 8. Mai 2017.
  3. Siebter Abgang: Menig sieht seinen "nächsten Schritt nicht in Münster", liga3-online.de, abgerufen am 2. Mai 2019
  4. FC Flyeralarm Admira verpflichtet Fabian Menig flyeralarmadmira.at, am 30. Mai 2019, abgerufen am 30. Mai 2019