Hauptmenü öffnen

Erhan Çelenk (* 16. März 1989 in Akçaabat) ist ein türkischer Fußballspieler.

Erhan Çelenk
Personalia
Geburtstag 16. März 1989
Geburtsort AkçaabatTürkei
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1999–2004 Söğütlü Belediyespor
2004–2006 Akçaabat Sebatspor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2011 Akçaabat Sebatspor 80 0(6)
2011–2014 Kahramanmaraşspor 78 (11)
2014–2015 Darıca Gençlerbirliği 32 0(5)
2015–2019 BB Erzurumspor 115 (34)
2019 Gazişehir Gaziantep FK 15 0(2)
2019– Akhisarspor 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 29. Juli 2019

KarriereBearbeiten

Çelenk begann 1999 in der Jugend von Söğütlü Belediyespor mit dem Vereinsfußball und wechselte 2004 in die Jugend von Akçaabat Sebatspor. 2006 wurde er neben seiner Tätigkeit bei der Reserve- bzw. Jugendmannschaft auch am Mannschaftstraining der Profis beteiligt und erhielt im Mai 2007 einen Profivertrag. Am letzten Spieltag der 2006/07 wurde er in der Partie gegen Orduspor in der 70. Minute für Adem Büyük eingewechselt und gab damit sein Profidebüt. Da sein Verein den Klassenerhalt in der TFF 1. Lig verpasste, ging Çelenk mit in die TFF 2. Lig. In dieser Liga spielte er drei Spielzeiten für Sebatspor.

Da Sebatspor zum Sommer 2011 den Klassenerhalt in der TFF 2. Lig verpasste und Çelenks Vertrag auch zu diesem Zeitpunkt endete, verließ er den Verein und wechselte zum Viertligisten Kahramanmaraşspor. Bei seinem neuen Verein gelang ihm auf Anhieb der Sprung in die Stammelf. Zum Saisonende wurde man Playoffsieger der TFF 3. Lig und stieg in die TFF 2. Lig auf. In der 2. Lig wurde man erneut Meister der Liga und stieg in die TFF 1. Lig auf. Für Kahramanmaraşspor spielte er bis zum Sommer 2014 und wurde dann vom Viertligisten Darıca Gençlerbirliği verpflichtet.

Im Sommer 2015 wechselte zum Viertligisten Büyükşehir Belediye Erzurumspor. Auch mit diesem Verein gelang ihm das was ihm zuvor mit Kahramanmaraşspor gelungen war. Der Aufstieg von der 4. türkischen Liga in die 2. türkische Liga binnen zweier Spielzeiten. In der Zweitligasaison 2017/18 wurde er auch Play-off-Sieger der TFF 1. Lig und stieg mit BB Erzurumspor in die Süper Lig auf.

In der Wintertransferperiode 2018/19 wechselte er zum Zweitligisten Gazişehir Gaziantep FK. Hier arbeitete er wieder mit dem Cheftrainer Mehmet Altıparmak zusammen, unter dem er bereits bei BB Erzurumspor gespielt hatte. Zum Saisonende wurde er auch hier Play-off-Sieger der TFF 1. Lig und stieg in die Süper Lig auf. Zur Saison 219/20 wechselte er zum Zweitligisten Akhisarspor.

ErfolgeBearbeiten

Mit Kahramanmaraşspor
Mit Büyükşehir Belediye Erzurumspor
  • Play-off-Sieger der TFF 1. Lig und Aufstieg in die Süper Lig: 2017/18
  • Play-off-Sieger der TFF 2. Lig und Aufstieg in die TFF 1. Lig: 2016/17
  • Meister der TFF 3. Lig und Aufstieg in die TFF 2. Lig: 2015/16
Mit Gazişehir Gaziantep FK

WeblinksBearbeiten