Enrique Bunbury

spanischer Rockmusiker

Enrique Ortiz de Landázuri Izarduy (* 11. August 1967 in Saragossa) ist ein spanischer Komponist und Sänger. Sein Künstlername Bunbury verweist auf die Hauptfigur von Oscar Wildes Bühnenstück The Importance of Being Earnest.

Enrique Bunbury im Konzert

KarriereBearbeiten

Bunburys Karriere begann 1987 als Frontmann und Sänger bei der spanischen Rockband Héroes del Silencio. Nach der Auflösung der Band 1996 begann Bunbury eine erfolgreiche Solokarriere in Spanien und Lateinamerika. Seine musikalische Bandbreite umfasst Balladen über spanischen Folkrock, Songs mit lateinamerikanischen Einflüssen, Rock, bis hin zu Cabaret. Er verwendet eine Vielzahl von verschiedenen Instrumenten in seinen Liedern, er selbst spielt Gitarre, Piano, Mundharmonika und die Sitar.

Im Oktober 2007 gab Bunbury zusammen mit der Originalbesetzung der Héroes del Silencio einige Konzerte in Spanien und Lateinamerika. Im deutschen Sprachraum ist Enrique Bunbury als Solokünstler bislang weitgehend unbekannt, Konzerte in Deutschland fanden im Mai/Juni 1998 und in Dezember 2018 statt.

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  ES
2004 El viaje a ninguna parte ES39
(14 Wo.)ES
2006 El tiempo de las cerezas ES5
(7 Wo.)ES
mit Vegas
2008 Hellville de luxe ES1
 
Gold

(31 Wo.)ES
2010 Las consecuencias ES1
 
Gold

(40 Wo.)ES
2011 Licenciado Cantinas ES2
 
Gold

(36 Wo.)ES
2013 Palosanto ES2
 
Gold

(47 Wo.)ES
2015 Hijos del pueblo ES3
(19 Wo.)ES
2017 Expectativas ES1
 
Gold

(54 Wo.)ES
2019 Pequeño (XX Aniversario) ES10
(7 Wo.)ES
2020 Curso de levitación intensivo ES3
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020ES
2021 El tiempo de las cerezas ES20
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021ES
mit Nacho Vegas

Weitere Studioalben

  • 1997: Radical sonora
  • 1999: Pequeño
  • 2002: Flamingos

LivealbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  ES
2005 Freak Show ES3
(12 Wo.)ES
2011 Gran Rex ES1
(42 Wo.)ES
2015 Madrid, Área 51 … en un sólo acto de destrucción masiva ES11
(19 Wo.)ES
2015 MTV Unplugged: El libro de las mutaciones ES4
 
Gold

(44 Wo.)ES
2019 California Live!!! ES3
(17 Wo.)ES

Weitere Livealben

  • 2000: Pequeño cabaret ambulante
  • 2003: Una Cita en Flamingos
  • 2007: Gran teatre del Liceu Barcelona 30 de noviembre de 2006 (mit Vegas)
  • 2012: De Cantina en Cantina. On Stage 2011-12 Live
  • 2013: Cualquier Tiempo Pasado... Live 2011-2012

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  ES
2006 Canciones 1996-2006 ES3
 
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufigES
2011 De Luxe 12" Vinyl Box Set ES38
(1 Wo.)ES
2016 Archivos Vol. 1 Tributos y BSOs ES7
(19 Wo.)ES
Archivos Vol. 2 Duetos ES5
(22 Wo.)ES
2018 Canciones 1987 2017 ES4
(21 Wo.)ES

Weitere Kompilationen

  • 2001: Los singles (5CD-Box)
  • 2004: Bushido
  • 2004: Panero
  • 2006: Canciones

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  ES
1999 El extranjero
Pequeño
ES1
(9 Wo.)ES
Infinito
Pequeño
ES1
(12 Wo.)ES
2004 Que tengas suertecita
El viaje a ninguna parte
ES1
(12 Wo.)ES
Los restos del naufragio
El viaje a ninguna parte
ES5
(12 Wo.)ES
El rescate
El viaje a ninguna parte
ES6
(14 Wo.)ES
2005 Canto (El mismo dolor)
El viaje a ninguna parte
ES1
(10 Wo.)ES
2010 Frente a frente
Las consecuencias
ES18
(12 Wo.)ES
2013 Despierta
Palosanto
ES44
(1 Wo.)ES

GastbeiträgeBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  ES
2019 Godzilla
Nuclear
ES88
(1 Wo.)ES
Leiva feat. Enrique Bunbury y Ximena Sariñana

Weitere Gastbeiträge

  • 2017: Mi Buen Amor (Mon Laferte feat. Enrique Bunbury)

Mit Los ChulisBearbeiten

  • 2005: En el alambre
  • 2005: La última curda
  • 2006: Hasta siempre, comandante
  • 2006: Principantes
  • 2006: O´Malley del arrabal
  • 2006: Rezaré
  • 2006: Tragedia
  • 2007: Redención
  • 2007: Quiero ser como tú
  • 2007: Frío

VideoalbenBearbeiten

  • 2000: Pequeño cabaret ambulante (DVD)
  • 2003: Una cita en Flamingos (DVD)
  • 2006: Una noche con Leopoldo Maria Panero. El concierto (DVD)
  • 2007: Los videos 2006-2007 (DVD)

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Mexiko  Mexiko
    • 2004: für das Album El viaje a ninguna parte
    • 2008: für das Album Hellville de luxe
    • 2018: für das Album Expectativas

Platin-Schallplatte

  • Mexiko  Mexiko
    • 2005: für das Videoalbum Una Cita en Flamingos
    • 2010: für das Album Las consecuencias
    • 2014: für das Album Palosanto
    • 2016: für das Album MTV Unplugged: El libro de las mutaciones
    • 2020: für die Single Mi Buen Amor

Diamantene Schallplatte

  • Mexiko  Mexiko
    • 2020: für die Single Mi Buen Amor

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
  Mexiko (AMPROFON)   3× Gold3   5× Platin5   Diamant1 650.000 amprofon.com.mx
  Spanien (Promusicae)   7× Gold7 0! P 0! D 190.000 promusicae.es
Insgesamt   10× Gold10   5× Platin5   Diamant1

WeblinksBearbeiten

Commons: Enrique Bunbury – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

QuellenBearbeiten

  1. a b c d e Chartquellen: ES