Dundalk (Maryland)

Census-designated place im US-Bundesstaat Maryland

Dundalk ist eine Ortschaft (CDP) im Baltimore County im US-Bundesstaat Maryland mit rund 64.000 Einwohnern. Dundalk ist eine Vorstadt und Teil der Metropolregion Baltimore.

Dundalk
Einkaufsgebiet in Dundalk
Einkaufsgebiet in Dundalk
Lage in Maryland
Baltimore County Maryland Incorporated and Unincorporated areas Dundalk Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1856
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maryland
County: Baltimore County
Koordinaten: 39° 16′ N, 76° 30′ WKoordinaten: 39° 16′ N, 76° 30′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 63.597 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.882 Einwohner je km2
Fläche: 45,0 km2 (ca. 17 mi²)
davon 33,8 km2 (ca. 13 mi²) Land
Höhe: 5 m
Postleitzahl: 21222
Vorwahl: +1 410, 443
FIPS: 24-23975
GNIS-ID: 0590117

GeschichteBearbeiten

1856 gründete Henry McShane, ein Einwanderer aus Irland, die McShane Bell Foundry am Ufer des Patapsco River in den damaligen südöstlichen Außenbezirken von Baltimore. Später zog eine Gießerei in das Gebiet Patterson Park in Baltimore, bis ein Brand in den 1940er Jahren den Umzug in die 201 East Federal Street erforderlich machte. Neben Bronzeglocken stellte die Gießerei einst auch gusseiserne Rohre und Ofenarmaturen her. Als er von der Baltimore and Sparrows Point Railroad nach einem Namen für ein Depot für die Gießerei gefragt wurde, das an ihrer Bahnlinie lag, schrieb McShane Dundalk, nach seiner Geburtsstadt Dundalk in Irland. Im Jahr 1977 zog die Gießerei an ihren heutigen Standort in Glen Burnie um.

1916 kaufte die Bethlehem Steel Company 1000 Acres (4,0 km²) Ackerland in der Nähe der McShane-Gießerei, um Wohnungen für ihre Werftarbeiter zu bauen. Die Dundalk Company wurde gegründet, um eine Stadt im neuen Stil zu planen, ähnlich der Roland Park Gegend in Baltimore, mit Ausschluss von Geschäften, außer an bestimmten Stellen, und Land für die zukünftige Entwicklung von Schulen, Spielplätzen und Parks zu lassen. Im Jahr 1917 wurde Dundalk gegründet und verfügte zu diesem Zeitpunkt über 62 Häuser, zwei Geschäfte, ein Postamt und eine Telefonzentrale. Die Straßen wurden in einem fußgängerfreundlichen, offenen Raster angelegt, mit Namen wie "Shipway", "Northship", "Flagship" und "Admiral". Die zweistöckigen Häuser hatten steil abfallende Dächer und eine Stuckfassade. Als die Nachfrage nach Stahl während des Ersten Weltkriegs rapide anstieg, wuchs die Bevölkerung stark.

Dundalk war einst als Little Appalachia oder als Hillbilly-Ghetto bekannt. Vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg ließen sich viele Einwanderer aus den Appalachen in der Gegend um Baltimore nieder, auch in Dundalk. Die Menschen aus den Appalachen, die nach Dundalk einwanderten, waren größtenteils Wirtschaftsmigranten, die auf der Suche nach Arbeit kamen.

DemografieBearbeiten

Nach der Volkszählung von 2010 leben in Dundalk 63.597 Menschen. Die Bevölkerung teilt sich auf in 78,5 % Weiße, 12,6 % Afroamerikaner, 1,0 % amerikanische Ureinwohner, 3,0 % Asiaten, 0,1 % Ozeanier und 3,3 % mit zwei oder mehr Ethnizitäten. Hispanics oder Latinos aller Ethnien machten 8,3 % der Bevölkerung aus. Das mittlere Haushaltseinkommen lag bei 55.757 US-Dollar und die Armutsquote lag bei 14,6 % der Bevölkerung.[1]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1960 82.248
1970 85.377 3,8 %
1980 71.293 −16,5 %
1990 65.800 −7,7 %
2000 62.306 −5,3 %
2010 63.597 2,1 %
US Census Bureau

WeblinksBearbeiten

Commons: Dundalk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. U.S. Census Bureau QuickFacts: Dundalk CDP, Maryland. Abgerufen am 14. Februar 2021 (englisch).