Disco Elysium

Computerspiel aus dem Jahr 2019

Disco Elysium ist ein Computer-Rollenspiel des Entwicklers und Publishers ZA/UM. Handlungsort des Spiels ist eine Großstadt, die immer noch von den Folgen eines Kriegs gezeichnet ist, der Jahrzehnte vor Beginn der Spielhandlung ausgetragen wurde. Der Spieler übernimmt die Rolle eines unter Gedächtnisverlust leidenden Detektivs, der einen Mordfall aufklären soll. Im Laufe der Untersuchung erinnert dieser sich wieder an Ereignisse aus seiner eigenen Vergangenheit und an Kräfte, die versuchen, Einfluss auf die Entwicklung der Stadt zu nehmen. Das Spiel wurde von Rollenspielen inspiriert, die die Infinity Engine von BioWare verwenden, besonders von Planescape: Torment. Hauptautor des Spiels ist der karelisch-estnische Schriftsteller Robert Kurvitz. Kennzeichnend für die Gestaltung sind ein aquarellartiger Grafikstil und die Musik der Band British Sea Power. Inhaltlich ist das Spiel von politischen Themen geprägt, die oft satirisch behandelt werden.

Disco Elysium
Disco Elysium.png
StudioEstlandEstland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich ZA/UM
PublisherEstlandEstland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich ZA/UM
Leitende EntwicklerRobert Kurvitz (Lead Designer, Story)
Aleksander Rostov (Art Director)
KomponistBritish Sea Power
Erstveröffent-
lichung
Microsoft Windows:
Download 15. Oktober 2019
macOS:
Download 27. April 2020
PlayStation 4, PlayStation 5, Google Stadia:
Download 30. März 2021
Xbox Series X/S, Nintendo Switch:
Download 3. Quartal 2021
PlattformMicrosoft Windows, macOS
Final Cut auch:
PlayStation 4, PlayStation 5, Stadia, Xbox Series (angekündigt), Nintendo Switch (angekündigt)
Spiel-EngineUnity
GenreRollenspiel
ThematikKrimi, Politik, Satire
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungMaus, Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Microsoft Windows:
Windows 7 (64-Bit) oder neuer, Core 2 Duo, 2 GB RAM, 512 MB Grafikkarte, DirectX 11, 20 GB Speicherplatz
macOS:
macOS 10.13.4 oder neuer, Core i3, 4 GB RAM, OpenGL, 20 GB Speicherplatz
MediumDownload, Blu-ray Disc, Modul
SpracheChinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Koreanisch, Brasilianisches Portugiesisch, Russisch, Spanisch
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 18
PEGI-Inhalts-
bewertung
Gewalt, Schimpfwörter, Drogen
InformationPhysische Versionen werden von iam8bit vertrieben.

Disco Elysium weicht von traditionellen Ansätzen von Rollenspielen ab, da das Spiel kein Kampfsystem hat. Der Ausgang von Ereignissen wird durch Fertigkeitsproben (skill checks) und Dialogbäume entschieden. Es existiert ein System mit 24 Fertigkeiten, das verschiedene Aspekte des Protagonisten repräsentiert, beispielsweise seine Wahrnehmungsfähigkeit oder sein Schmerzempfinden. Darüber hinaus werden weitere Persönlichkeitsmerkmale und ideologische Standpunkte des Protagonisten durch ein sogenanntes Gedankenkabinett dargestellt. Spieler können diese nach ihrem Ermessen unterstützen oder unterdrücken. Nachdem Kurvitz zunächst ein Pen-&-Paper-Rollenspiel entwickelt hatte, gründete er 2016 ZA/UM, um auf dessen Basis an einem Computerspiel zu arbeiten.

Das Spiel wurde im Oktober 2019 für Windows und im April 2020 für macOS veröffentlicht. Eine erweiterte, als The Final Cut bezeichnete Version des Spiels, ist als Update für PC und macOS sowie für die Spielkonsolen PlayStation 4, PlayStation 5 und den Cloud-Service Google Stadia am 30. März 2021 erschienen. Fassungen für weitere Konsolen (Xbox Series, Nintendo Switch) sollen folgen. Disco Elysium wurde von der Kritik positiv aufgenommen und von verschiedenen Publikationen als Spiel des Jahres ausgezeichnet. Es erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine erzählerische und künstlerische Gestaltung. Das ursprünglich nur in englischer Sprache verfügbare Spiel wurde inzwischen in weitere Sprachen übersetzt, darunter auch ins Deutsche. Eine Adaption als Fernsehserie wurde 2020 angekündigt.

SpielprinzipBearbeiten

Disco Elysium ist ein Open-World-Spiel mit einer dialoglastigen Spielmechanik.[1][2] Der Spielercharakter wird in einer in isometrischer Perspektive dargestellten Umgebung gesteuert.[3] Der Spieler übernimmt die Rolle eines Detektivs, der nach Alkohol- und Drogenmissbrauch unter Gedächtnisverlust leidet, und einen Mordfall untersuchen soll. Vordergründiges Ziel des Spiels ist es, diesen Mordfall aufzuklären,[4][5], der allerdings auch als blosser erzählerischer Aufhänger, ein MacGuffin für die Geschichte der persönlichen Entwicklung des Protagonisten, betrachtet werden kann.[5] Der Spieler kann die Figur des Detektivs auf dem Bildschirm bewegen, um mit Nicht-Spieler-Charakteren (NPC) und Objekten zu interagieren oder den dargestellten Bereich zu wechseln. Zu Beginn des Spiels erhält der Detektiv einen Partner, Kim Kitsuragi, einen weiteren Detektiv, der in bestimmten Situationen Ratschläge gibt oder den Detektiv anderweitig unterstützt. Weitere NPCs können ebenfalls dazu bewegt werden, den Detektiv und seinen Partner vorübergehend zu begleiten und zu unterstützen. Die relativ kleine[6] Spielwelt ist insofern „offen“ gehalten, als dass sie über weite Strecken frei erkundet werden kann, wobei manche Abschnitte erst im Verlauf des Spiels freigeschaltet werden.[7] Neben der Hauptgeschichte können diverse Nebenquests verfolgt werden.[8]

Das Gameplay enthält keine Kämpfe im üblichen Sinn; der Ausgang von Kampfsituationen wird durch Fertigkeitsproben und Dialogbäume entschieden.[9] Im Spiel gibt es vier primäre Fähigkeiten: Intellekt, Psyche, Konstitution und Motorik. Für jede dieser Fähigkeiten gibt es sechs sekundäre Fertigkeiten, insgesamt also 24. Diese Fertigkeiten werden durch beim Level-Aufstieg erhaltene Fertigkeitspunkte verbessert. Vom Spielercharakter getragene Kleidungsstücke können sich auf gewisse Fähigkeiten positiv oder negativ auswirken. Die Steigerung der einzelnen Fähigkeiten kann einerseits die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass eine Fertigkeitsprobe bestanden wird, aber auch zu negativen Effekten und Charaktereigenschaften führen. Beispielsweise ist es mit einem hohen Wert für Schauspielkunst (im englischen Original Drama) einfacher, zu lügen und Lügen zu erkennen, dieser kann aber auch zu Hysterie und Paranoia führen. Ein hoher Wert in Elektrochemie schützt den Spielercharakter vor den negativen Effekten von Drogen und vermittelt Wissen über diese, kann aber auch zu Drogenmissbrauch und anderen selbstzerstörerischen Verhaltensweisen führen.[10]

Disco Elysium enthält neben dem Inventar ein sogenanntes Gedankenkabinett. Gedanken werden einerseits durch Konversationen mit anderen Figuren freigeschaltet, andererseits auch durch Selbstgespräche, die sich im Kopf des Detektivs abspielen. Der Spieler kann daraufhin einen Gedanken „verinnerlichen“, wodurch der Spielercharakter nach Ablauf einer gewissen Zeit permanente positive, aber gelegentlich auch negative Effekte erhält. Beispielsweise steht schon früh im Spiel der Gedanke Vagabulle (im Original Hobocop) zur Verfügung. Der Detektiv trägt sich dabei mit dem Gedanken, auf der Straße zu leben, um Geld zu sparen, wodurch er gegenüber NPCs weniger selbstsicher auftritt, während er den Gedanken verinnerlicht. Danach fällt es ihm leichter, auf der Straße Weggeworfenes zu finden, das er verkaufen kann.[11]

Die 24 Fertigkeiten wirken sich auch auf die Dialogbäume aus. Es entstehen Situationen, in denen der Spielercharakter eine innere Debatte mit einem Aspekt seines Geistes oder Körpers führt, was den Eindruck erzeugt, dass der Spieler mit einer fragmentierten Persönlichkeit kommuniziert. Diese internen Konversationen können zusätzliche Möglichkeiten für Aktionen oder Dialoge mit NPC eröffnen, abhängig von den investierten Fertigkeitspunkten. Beispielsweise bezeichnet der Entwickler ZA/UM Innenleben (im Original Inland Empire), eine Fertigkeit im Bereich Psyche, als Repräsentation der „Intensität der Seele“. Sie kann in Situationen eine Rolle spielen, in denen der Spielercharakter eine falsche Identität annehmen soll.[12]

HandlungBearbeiten

SzenarioBearbeiten

Disco Elysium ist in der phantastisch-realistischen Welt von Elysium angesiedelt, für die von Kurvitz und seinem Team eine 6000 Jahre zurückreichende Konfliktgeschichte entwickelt wurde. Die Handlung spielt in der Gegenwart dieser Welt, in den „Fünfzigern“, die an die 1970er bis 1990er des 20. Jahrhunderts erinnern. Elysium besteht aus als Isolas bezeichneten Landmassen, die durch das Grau (the Pale) voneinander getrennt sind, einer mysteriösen Substanz, in der die Gesetze der Realität sich aufzulösen beginnen. Dem Grau länger ausgesetzt zu sein, kann zu geistiger Instabilität führen, und es gilt als sehr gefährlich, das Grau zu bereisen.[13] Die Nationen und Menschen in Disco Elysium folgen hauptsächlich vier verschiedenen Ideologien: Kommunismus, Faschismus, Moralismus, und Ultraliberalismus. Das Spiel ermöglicht es dem Spieler, jede dieser Grundhaltungen einzunehmen, wobei diese oft auf satirische Weise behandelt werden.[14][15]

Die politische und kulturelle Geschichte von Elysium unterscheidet sich deutlich von der wirklichen Welt. Der Begründer des Kommunismus war ein Ökonom und Vertreter des historischen Materialismus namens Kras Mazov. Statt der Farbe Rot und Symbolen wie Hammer und Sichel wird diese Ideologie von der Farbe Weiß und einem von einem Hirschgeweih umgebenen Pentagramm repräsentiert. Der „Moralismus“ in Disco Elysium ist eine zentristische Ideologie mit religiösen Elementen, da er eng mit der größten Religion in Elysium verbunden ist, dem Dolorianismus. Im Dolorianismus werden sogenannte „Schuldreine“ (im Original Innocences) verehrt, gewissermaßen Heilige, die als Lebende große politische und religiöse Macht ausübten, ähnlich der Position eines Papstes. Die bedeutendste und einflussreichste dieser „Schuldreinen“ ist Dolores Dei, eine Frau rätselhafter Herkunft, die angeblich leuchtende Lungen hatte und viele Institutionen der modernen Welt begründete. Aufgrund der Bedeutung von Dolores Dei ist das Symbol der Liebe in der Welt von Disco Elysium kein Herz, sondern ein Lungenpaar.

Die Ereignisse im Spiel finden in der Stadt Revachol auf der Isola Insulinde statt, spezifisch in Martinaise, einem von Armut, Kriminalität und Korruption geprägten Stadtteil von Revachol. Fünfzig Jahre vor dem Beginn des Spiels fand eine erfolgreiche kommunistische Revolution gegen die herrschende Monarchie statt. Die daraufhin gebildete Kommune wurde ihrerseits von einer Invasion kapitalistischer Nationen, der „Koalition“, gestürzt. Revachol gilt seither als „spezielle Verwaltungsregion“ unter der Herrschaft der Koalition mit sehr geringer Eigenständigkeit. Eine der wenigen behördlichen Aufgaben, die Revachol eigenständig betreiben darf, ist die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, die der Bürgermiliz Revachol (BMR), im englischen Original Revachol Citizens Militia (RCM), übertragen wurde. Aus deren Anfängen als Bürgerwehr hat sich die BMR zu einer semiprofessionellen Polizei weiterentwickelt.

GeschichteBearbeiten

Die folgende Zusammenfassung der Hauptgeschichte von Disco Elysium berücksichtigt nicht die zum Teil langen und verwickelten Nebengeschichten und optionalen Begegnungen. Der Verlauf der Geschichte kann sich abhängig von den Fertigkeiten des Spielercharakters und den Entscheidungen des Spielers ändern.

Der Spielercharakter erwacht in einem verwüsteten Cafeteria-Motelzimmer mit einem schweren Kater und ohne sich daran zu erinnern, wer er ist. Wenig später trifft er einen Lieutenant Kim Kitsuragi, der ihn davon in Kenntnis setzt, dass sie den Tod eines im Hinterhof der Cafeteria erhängten Mannes untersuchen sollen. Die Identität dieses Mannes ist unbekannt und es sieht danach aus, dass er gelyncht wurde. Die Detektive erkunden den Bezirk auf der Suche nach Anhaltspunkten, während sie auch kleineren Fällen nachgehen und die Einwohner bei verschiedenen Anliegen unterstützen. Im Laufe der Zeit kann der Spieler durch das Ausführen dieser Aufgaben die Identität des Spielercharakters in Erfahrung bringen. Es stellt sich heraus, dass er Lieutenant Doppelt-Jefreitor (Lieutenant Double-Yefreitor) Harrier „Harry“ Du Bois ist. Harry, ein angesehener Detektiv der BMR, geriet durch ein Ereignis vor einigen Jahren in eine Midlife-Crisis, die letztlich in einer selbstzerstörerischen Sauftour durch Martinaise mündete.

Die Detektive entdecken, dass die Tötung des gehängten Mannes mit einem laufenden Streik der Hafenarbeiter-Gewerkschaft von Martinaise gegen den Konzern Wild Pines zusammenzuhängen scheint. Sie sprechen mit Vertretern der Gewerkschaft und von Wild Pines, insbesondere dem Gewerkschaftsführer Evrart Claire und der Verhandlungsführerin von Wild Pines, Joyce Messier. Nachdem die Detektive ihr Vertrauen gewonnen haben, enthüllt Joyce Messier, dass der gehängte Mann eine Söldnertruppe kommandiert hatte, die von Wild Pines angeheuert wurde, um den Streik zu brechen. Sie warnt davor, dass der Rest seiner Truppe außer Kontrolle geraten sei und sich wahrscheinlich rächen wolle. Danach stellen die Detektive fest, dass der Mann bereits tot war, als er gehängt wurde. Die Hardie Boys, eine Gruppe von Hafenarbeitern, die sich in Martinaise als Bürgerwehr gebärden, erklären sich kollektiv für verantwortlich. Sie erklären, dass der gelynchte Mann eine Gästin der Cafeteria namens Klaasje vergewaltigt hatte. Die Detektive treffen sich mit Klaasje, um ihre Version der Geschichte zu hören. Laut Klaasje habe es sich nicht um eine Vergewaltigung gehandelt; der Mann namens Lely sei durch einen Schuss gestorben, der ihn in den Mund traf, während die beiden miteinander Sex hatten. Da sie nicht herausfinden konnte, woher der Schuss kam, und aufgrund ihrer Vergangenheit als Spion für einen Konzern zögerlich, die Polizei einzuschalten, holte sich Klaasje Hilfe bei Ruby, einer Lastwagenfahrerin und Gewerkschafts-Unterstützerin. Ruby inszenierte mit den anderen Hardie Boys den Tod von Lely als Erhängen. Die Detektive finden Ruby, nachdem sie weitere Spuren verfolgt haben, in einem verlassenen Gebäude, und werden von ihr mit einem Grau-Gerät außer Gefecht gesetzt. Sie behauptet, dass die Vertuschung Klaasjes Idee war und sie nicht wisse, wer Lely erschossen habe. Der Spieler kann dem Grau-Gerät letztlich widerstehen oder es deaktivieren und versucht, Ruby zu verhaften. Ruby, die glaubt, Harry sei ein korrupter Polizist, der für einen berüchtigten Drogenbaron arbeitet, erklärt, dass sie sich lieber selber töte, was sie tut, wenn sie nicht flüchten kann.

Als die Detektive ins Zentrum von Martinaise zurückkehren, stehen die Söldner und die Hardie Boys einander bewaffnet gegenüber. Die Söldner möchten Rache für ihren toten Gefährten Lely üben. Einen Schusswechsel überlebt Harry verletzt. Als er einige Tage später erwacht, sind die meisten oder alle Söldner getötet. Je nach Spielverlauf liegt Kim im Krankenhaus. In diesem Fall kann der Straßenjunge Cuno anbieten, seinen Platz einzunehmen. Die Detektive folgen nun den letzten verbliebenen Spuren und stellen fest, dass der Schuss, der Lely tötete, von einer alten Festung auf einer Insel vor der Küste von Martinaise kam. Dort finden sie den Schützen, einen früheren Kommissar der alten kommunistischen Armee von Revachol namens Iosef Lilianovich Dros. Iosef gesteht, dass er Lely in einem Anfall von Wut und Eifersucht erschossen hat; seine Motive sind eine Mischung aus Erbitterung gegenüber dem neuen kapitalistischen System, für das Lely stand, und sexueller Eifersucht. Die Detektive verhaften ihn für den Mord. In diesem Moment taucht ein insektoides Kryptid auf, eine Insulindische Phasmide, von deren angeblicher Existenz der Spieler in Nebenquests erfahren haben kann. Unter Umständen ist es möglich, eine gedankliche Konversation mit der Phasmide zu führen, die Harry in diesem Fall mitteilt, dass sie seine instabile Psyche erschreckend finde, aber seine Fähigkeit zum Weiterleben bewundere. Sie tröstet Harry und fordert ihn auf, dem Wrack seines Lebens zu entsteigen und vorwärts zu schauen. Je nach Spielverlauf kann Harry die Existenz der Phasmide durch eine Fotografie beweisen, was sich auf das Ende des Spiels auswirkt.

Harry und sein Partner werden in Martinaise von seinem alten Team in Empfang genommen. Sie besprechen Harrys Handlungen, ob er den Fall gelöst hat und wie er mit den Söldnern umgegangen ist. Harrys regulärer Partner Lieutenant Jean Vicquemare bestätigt, dass Harrys Zusammenbruch dadurch ausgelöst wurde, dass seine Verlobte ihn vor mehreren Jahren verließ. Abhängig von den Entscheidungen des Spielers drückt das Team die Hoffnung aus, dass sich Harrys Zustand verbessert, und lädt ihn und entweder Kim oder Cuno in eine spezielle Einheit der BMR ein. Wenn eine bestimmte Fertigkeitsprobe bestanden wird, kann eine Konversation zwischen dem Hauptmann des Reviers und einem Doktor belauscht werden, in der sie eine kommende zweite Revolution in Revachol und Harrys Rolle in dieser besprechen.

Gestaltung und EinflüsseBearbeiten

Die grafische Gestaltung des Spiels unter der Leitung von Aleksander Rostov ist weitgehend gemäldeartig gehalten. Der Soundtrack für das Spiel stammt von der britischen Rockband British Sea Power.[16]

Der Entwickler führt verschiedene Werke an, die Disco Elysium beeinflusst haben. Der Aufbau der Erzählung sei an das Computerspiel Planescape: Torment von 1999 angelehnt.[17] Weitere Vorbilder sind das Computerspiel Kentucky Route Zero, die Fernsehserien The Wire, True Detective und The Shield; die literarischen Werke von Émile Zola, Dashiell Hammett, China Miéville und den Brüdern Strugazki sowie die bildenden Künstler Rembrandt, Ilja Repin, Jenny Saville, Alex Kanevsky und Wassily Kandinsky.[18]

EntwicklungBearbeiten

 
Robert Kurvitz

Disco Elysium wurde von ZA/UM entwickelt, einem 2015/2016 in Estland ursprünglich unter dem Namen Fortress Occident[19][20] vom karelisch-estnischen Schriftsteller Robert Kurvitz gegründeten Unternehmen. Kurvitz ist der Hauptautor und -designer des Spiels.[21][22] Er war seit 2001 Mitglied einer Band namens Ultramelanhool und schuf mit dieser eines Abends in Tallinn 2005 betrunken das Konzept einer fiktiven Welt, während sie das Cover des Adagio for Strings von Tiësto hörten.[23] Da sie von diesem Konzept überzeugt waren, stellten sie eine Gruppe von Künstlern und Musikern zusammen, um es weiter zu verfolgen. Zu den Mitgliedern der Gruppe gehörte auch der Maler Aleksander Rostov. Sie entwickelten ein Pen-&-Paper-Rollenspiel auf der Basis von Dungeons & Dragons mit diesem Steampunk-ähnlichen Konzept.[23] In dieser Zeit arbeitete Kurvitz mit dem estnischen Autor Kaur Kender zusammen, der ihm dabei half, einen in dieser Welt spielenden Roman zu schreiben, Geheiligte und schreckliche Luft, der 2013 veröffentlicht wurde, aber von dem nur etwa 1000 Exemplare verkauft wurden. Nach dem Misserfolg des Buchs geriet Kurvitz in eine Phase der Depression und des Alkoholismus.[23] Kender, dem Kurvitz früher dabei geholfen hatte, seinen eigenen Alkoholismus zu überwinden, wollte seinen Freund unterstützen und schlug ihm vor, seine Welt in einem Computerspiel statt in einem Roman zu schildern, um ein größeres Publikum zu erreichen. Kurvitz hatte keine vorgängigen Erfahrungen mit Computerspielen, aber nachdem er Illustrationen von Revachol gesehen hatte, die in ein isometrisch dargestelltes Spiel passten, und da der Künstler Rostov zu einer Zusammenarbeit am Projekt bereit war, verfolgte Kurvitz die Idee weiter.[23] Kender war vom Konzept beeindruckt und investierte in die Spielentwicklung. Weitere Mittel kamen von Freunden und Familie. Das Spiel wurde ursprünglich unter dem von einem Gedicht von R. S. Thomas inspirierten Titel No Truce With the Furies für 2017 angekündigt.[24]

Die Arbeit am Spiel begann 2016 in einem besetzten Haus, einer ehemaligen Galerie in Tallinn. Während des ersten Jahres der Entwicklung konnte Kurvitz dank Risikokapital die Band British Sea Power mit dem Soundtrack des Spiels beauftragen. Als er sich zu Gesprächen mit der Band in Birmingham aufhielt, kam Kurvitz zum Schluss, dass sich England besser als Standort für das Entwicklerteam eigne, da sowohl für die Entwicklung als auch die Synchronsprecher mehr Ressourcen zur Verfügung standen.[23] Im Laufe der Entwicklung zog ein Teil der Mitwirkenden von Estland nach London und Brighton um, während andere Designer in Polen, Rumänien und China am Spiel arbeiteten.[25] Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hatte ZA/UM ungefähr 35 Entwickler, davon 10 Autoren, und um die 20 externe Auftragnehmer.[23] Wichtigster Investor war der estnische Geschäftsmann Margus Linnamäe.[25]

Die Veröffentlichung des Spiels verzögerte sich, da die Spielwelt im Laufe der Entwicklung vergrößert wurde. Gleichzeitig wurde der Titel zu Disco Elysium geändert.[23] Laut ZA/UM war No Truce With the Furies stets nur als Arbeitstitel gedacht. Disco Elysium spielt mit dem Doppelsinn von Disco: Einerseits nimmt er Bezug auf Disco-Musik als kurzlebigen Trend, der sich auch im Kleidungsstil des Protagonisten widerspiegelt, andererseits auf das lateinische Wort disco, „ich lerne“, und damit den Gedächtnisverlust des Detektivs, der sich sein Wissen über die Welt Elysium wieder neu aneignen muss.[24] ZA/UM hatte ursprünglich geplant, das Spiel über Humble Bundle zu veröffentlichen, sich dann aber dafür entschieden, selber als Publisher zu fungieren.[26]

VeröffentlichungBearbeiten

Disco Elysium erschien am 15. Oktober 2019 für Microsoft Windows.[27] Die Version für macOS folgte am 27. April 2020.[28] Die erste Übersetzung in eine andere Sprache war die im März 2020 erschienene chinesische Fassung. Diese war in der Volksrepublik China sehr erfolgreich.[29] Nach der Veröffentlichung kündigte Kurvitz eine Erweiterung für das Spiel und einen Nachfolgetitel an. Ein Pen-&-Paper-Rollenspiel auf der Basis des Spiels mit dem Arbeitstitel You Are Vapor wurde ebenfalls angekündigt, außerdem soll Kurvitz' früher in estnischer Sprache veröffentlichte Roman ins Englische übersetzt werden (Sacred and Terrible Air).[30]

Seit das Spiel in weiteren Sprachen verfügbar ist, bietet es die Möglichkeit, im laufenden Spiel nahtlos zwischen Texten in zwei Sprachen (z. B. Deutsch und Englisch) zu wechseln.[31]

Eine erweiterte Fassung des Spiels mit dem Untertitel The Final Cut wurde im Dezember 2020 angekündigt[32] und ist am 30. März 2021 erschienen.[33] Laut Lead writer Helen Hindpere basiert The Final Cut auf Rückmeldungen von Spielern der ursprünglichen Fassung. Neu sind alle Dialoge und Erzähltexte vollständig (englisch) vertont.[33] Laut Hindpere umfassen sie über 1,2 Millionen Wörter.[34] The Final Cut ist für die PC- und Mac-Version als kostenloses Upgrade verfügbar und erschien außerdem zunächst auch für Google Stadia, PlayStation 4 sowie PlayStation 5. Im Sommer 2021 sollen auch Umsetzungen für Xbox Series (X und S) sowie Nintendo Switch erscheinen.[33] The Final Cut bietet neu für jede der vier Hauptideologien des Spiels eine besondere Quest („Political Vision Quests“) an.[34] Die Erweiterung enthält auch neues Artwork und Animationen.

Im Juni 2020 teilten ZA/UM und dj2 Entertainment mit, dass eine Fernsehserie auf Basis des Spiels in Entwicklung sei.[35]

RezeptionBearbeiten

RezensionenBearbeiten

Laut dem Kritiken-Aggregator Metacritic wurde das Spiel mit „allgemeinem Beifall“ begrüßt.[36] PC Gamer lobte das Spiel für seine Tiefe, Freiheit, Anpassbarkeit und erzählerischen Qualitäten und bezeichnete es als eines der besten Rollenspiele für den PC.[1] IGN lobte die Anziehungskraft der Welt von Disco Elysium und stellte sie diesbezüglich auf eine Stufe mit den wesentlich größeren Welten von The Witcher 3 und Red Dead Redemption 2.[37] The Washington Post hielt fest, dass das Spiel „auffallend gut geschrieben“ sei.[38] GameSpot vergab mit 10 von 10 Punkten für das Spiel die erste „perfekte“ Bewertung seit 2017.[11][39] Auch die deutsche Computerspielezeitschrift GameStar rühmte das Spiel „mit seiner spielerischen Tiefe, packenden Erzählung und Vielfalt an Möglichkeiten“ und bewertete es mit 90 von 100 Punkten.[40] Christian Schiffer schrieb auf der Website des Deutschlandfunks:

„Wenn nicht schon so viele Computerspiele zum Citizen Kane der Computerspiele erklärt worden wären, sodass man sich mittlerweile zum Deppen macht, wenn man ein Computerspiel zum Citizen Kane der Computerspiele erklärt, man müsste Disco Elysium zum Citizen Kane der Computerspiele erklären.“

Christian Schiffer[41]

In einer negativeren Besprechung von Disco Elysium im Onlinemagazin Eurogamer wurde kritisiert, dass nicht genug Wahlmöglichkeiten für das Rollenspiel bestünden und dass es dem Spiel merklich an einem Fokus fehle. Das Spiel wolle beharrlich „beweisen, wie schlau es ist“, was ermüdend sei.[42] Auch in einer ansonsten sehr positiven Rezension im Onlinemagazin JumpDashRoll wurde den Autoren attestiert, „in ihrer eigenen Intelligenz zu schwelgen“, bis hin zur Selbstgefälligkeit.[15]

Das Spiel wurde bei The Game Awards 2019 für vier Preise nominiert, die es alle gewann.[43] Slant Magazine,[44] USGamer,[45] PC Gamer,[46] und Zero Punctuation[47] wählten es als ihr Spiel des Jahres, während Time das Spiel zu den zehn besten Computerspielen der 2010er zählte.[48] Disco Elysium war auch für den Nebula Award in der Kategorie Best Game Writing (Computerspiel-Drehbuch) nominiert.[49]

Auch der Final Cut 2021 wurde von der Kritik überwiegend sehr positiv aufgenommen.[50] So kam Simon Cardy von IGN zum Verdikt, der Final Cut erhebe Disco Elysium von einem „bereits phänomenalen RPG“ zu einem „wahren Must-Play-Meisterwerk“[51] und erhöhte seine ursprüngliche Bewertung von 9.6[37] auf 10 von 10 Punkten.[51]

AuszeichnungenBearbeiten

Jahr Auszeichnung Kategorie Ergebnis Ref
2019 Golden Joystick Awards Ultimate Game of the Year Nominiert [52]
The Game Awards Best Narrative Gewonnen [43]
Best Independent Game Gewonnen
Best Role-Playing Game Gewonnen
Fresh Indie Game (ZA/UM) Gewonnen
2020 DICE Awards Game of the Year Nominiert [53]
Outstanding Achievement in Story Gewonnen
Role-Playing Game of the Year Nominiert
Outstanding Achievement for an Independent Game Nominiert
Outstanding Achievement in Game Design Nominiert
Outstanding Achievement in Game Direction Nominiert
Nebula Award Best Game Writing Nominiert [49]
Game Developers Choice Awards Best Narrative Gewonnen [54]
Best Visual Art Nominiert
Best Debut (ZA/UM) Gewonnen
Innovation Award Nominiert
SXSW Gaming Awards Video Game of the Year Nominiert [55]
Matthew Crump Cultural Innovation Award Gewonnen
Excellence in Art Nominiert
Excellence in Design Nominiert
Excellence in Musical Score Nominiert
Excellence in Narrative Gewonnen
British Academy Games Awards Best Game Nominiert [56]
Artistic Achievement Nominiert
Debut Game Gewonnen
Game Design Nominiert
Music Gewonnen
Narrative Gewonnen
Original Property Nominiert

AltersfreigabenBearbeiten

Für das Spiel existiert seit The Final Cut eine PEGI-Altersfreigabe. Diese stuft das Spiel als erst ab 18 Jahren geeignet ein, was mit „Gewalt gegenüber verletzlichen und wehrlosen Charakteren, Verherrlichung des Konsums illegaler Drogen, Ermunterung zum Konsum von Betäubungsmitteln und Verwendung von Kraftausdrücken“ begründet wird.[57]

In Australien wurde die ursprüngliche Version des Spiels der zuständigen Behörde ACB nicht zur Prüfung vorgelegt, war – und ist – aber als Download über Steam erhältlich. Als die geplante Konsolen-Veröffentlichung des Final Cut eine Prüfung erforderte, verweigerte das ACB eine Freigabe, womit das Spiel in Australien verboten ist. Laut dem ACB verstosse Disco Elysium gegen seine Regeln in Bezug auf „abscheuliche oder widerliche Phänomene“, die „die Standards der Moral, des Anstands und der Schicklichkeit, die von verständigen Erwachsenen allgemein akzeptiert sind“ verletzten.[58]

Hingegen wurde der Final Cut in Deutschland von der USK bereits ab 16 Jahren freigegeben.[59]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Andy Kelly: Disco Elysium Review (Englisch) In: PC Gamer. 15. Oktober 2019. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  2. Coberly Cohen: Ambitious open-world RPG Disco Elysium lets you take on the role of a mentally unstable detective (Englisch) Techspot. 16. Oktober 2019. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  3. Mike Williams: Disco Elysium Review: The Voices in Your Head Are Real, and They'll Get You in Trouble (Englisch) In: USgamer. 16. Oktober 2019. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  4. Jon Michael u. a.: Disco Elysium Wiki Guide: Walkthrough (Englisch) In: IGN. 27. Oktober 2019. Abgerufen am 13. April 2021.
  5. a b Matthias Grimm: Disco Elysium: The Final Cut. Das wichtigste Rollenspiel der Gegenwart. In: Gameswelt. 8. April 2021. Abgerufen am 13. April 2021.
  6. Steven Scaife: Review: Disco Elysium Is a Shrewd Whodunit and Marvel of Open-Ended Design (Englisch) In: Slant. 18. Oktober 2019. Abgerufen am 15. April 2021.
  7. Hannes Rossow: Disco Elysium: The Final Cut im Test - Das RPG-Wunder ist auf deutsch noch besser. In: GamePro. 9. April 2021. Abgerufen am 13. April 2021.
  8. Jeff Ramos: Disco Elysium beginner’s guide (Englisch) In: Polygon. 18. Dezember 2019. Abgerufen am 14. April 2021.
  9. Justin Woo: Disco Elysium: Character generation, skill checks and gameplay strategy (Englisch) In: GameCrate. 16. Oktober 2010. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  10. Ollie Toms: Disco Elysium skills & character creation: Intellect, Psyche, Physique, Motorics, and the 24 skills explained (Englisch) In: Rock, Paper, Shotgun. 14. Oktober 2019. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  11. a b David Wildgoose: Disco Elysium Review - Pure Dynamite (Englisch) In: GameSpot. 4. November 2019. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  12. David O'Keefe: Your skills talk to you in Disco Elysium, an inventive RPG that keeps impressing (Englisch) In: PC Gamer. 10. September 2018. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  13. Philip Trahan: The World of Disco Elysium Explained (Englisch) In: GameRant. 24. Januar 2020. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  14. Jeremy Signor: How a new wave of videogames is satirising capitalism (Englisch) In: PCGamesN. 24. April 2020. Abgerufen am 1. März 2021.
  15. a b Rob Kershaw: RPG Ambrosia (Englisch) In: JumpDashRoll. 2019-1024. Abgerufen am 1. März 2021.
  16. Gerald Lynch: Disco Elysium: how cult heroes British Sea Power wrote its BAFTA-winning score (Englisch) In: TechRadar. 3. April 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  17. Trilby Beresford: 'Disco Elysium' Team Consider Game's Wider Impact: "Let's Just Hope That It Helps People Through This Time" (Englisch) In: The Hollywood Reporter. 1. April 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  18. Steam :: Disco Elysium :: Disco Elysium - FAQ - Inspiration & Recommendations (Englisch) In: steamcommunity.com. 17. Januar 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  19. Im estnischen Handelsregister eingetragen am 14. Oktober 2015, ursprünglich als „Fortress Occident OÜ“, später umbenannt in „Zaum Studio OÜ“.
  20. David Dominguez: Disco Elysium Review (Englisch) In: Gaming on PC. 15. Oktober 2019. Abgerufen am 29. März 2021.
  21. Haydn Taylor: Chasing oblivion with Disco Elysium and alcohol addiction (Englisch) In: Gamesindustry.biz. 31. Oktober 2018. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  22. Jody Macgregor: Disco Elysium's lead designer wants to make an expansion and sequel, has already written a novel (Englisch) In: PC Gamer. 2. November 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  23. a b c d e f g Alex Wiltshire: The making of Disco Elysium: How ZA/UM created one of the most original RPGs of the decade (Englisch) In: GamesRadar. 9. Januar 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  24. a b David O'Keefe: The Invisible Art of Game Titles (Englisch) In: Electronic Games Monthly. 20. Januar 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  25. a b Kaur Kender on new computer game: It's like 'Truth and Justice' (Englisch), Postimees. 22. Oktober 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021. 
  26. Dominic Tarason: No Truce With The Furies gets a mad new title and trailer (Englisch) Rock, Paper, Shotgun. 9. März 2018. Abgerufen am 1. März 2021.
  27. Anthony Marzano: Police procedural cRPG Disco Elysium is out today (Englisch) Destructoid. 15. Oktober 2019. Abgerufen am 1. März 2021.
  28. Alice O'Connor: Disco Elysium is now on Mac too (Englisch) In: Rock Paper Shotgun. 28. April 2020. Abgerufen am 1. März 2021.
  29. Steven Messner: Disco Elysium is an unexpected hit in China, thanks to a new translation (Englisch) In: PC Gamer. 8. April 2020. Abgerufen am 1. März 2021.
  30. Samantha Nelson: Why the Creator of Disco Elysium Hasn't Read the Reviews, and What's Next for the IP (Englisch) In: The Escapist. 1. November 2019. Abgerufen am 1. März 2021.
  31. Fabiano Uslenghi: Disco Elysium auf Deutsch - Die größte Barriere fürs RPG-Meisterwerk ist gefallen. 22. Dezember 2020. Abgerufen am 1. März 2021.
  32. Cass Marshall: Disco Elysium is getting a final cut on next-gen consoles (Englisch) In: Polygon. 10. Dezember 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  33. a b c Marcel Kleffmann: Disco Elysium - The Final Cut erscheint heute um 19 Uhr für PC, Mac, PS4, PS5 und Stadia. In: 4Players. 30. März 2021. Abgerufen am 30. März 2021.
  34. a b Nicole Carpenter: Disco Elysium: The Final Cut is the game the team had 'dreamt of launching' (Englisch) In: Polygon. 8. Februar 2021. Abgerufen am 1. März 2021.
  35. Joe Otterson: 'Disco Elysium' TV Series Adaptation in the Works From 'Sonic the Hedgehog' Producer (Englisch) In: Variety. 26. Juni 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  36. Disco Elysium for PC Reviews. In: Metacritic. CBS Interactive. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  37. a b Simon Cardy: Disco Elysium Review (Englisch) In: IGN. 19. Oktober 2019. Abgerufen am 10. April 2021.
  38. Christopher Byrd: 'Disco Elysium': Riveting delirium (Englisch). In: The Washington Post, 17. Oktober 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021. 
  39. GameSpot Staff: All Of GameSpot's 10/10 Reviews And How Those Scores Are Decided (Englisch) In: GameSpot. 5. Mai 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  40. Elena Schulz: Disco Elysium im Test - Das bislang beste Rollenspiel des Jahres. In: GameStar. 21. Oktober 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  41. Christian Schiffer: Computerspiel „Disco Elysium“: Das wohl beste Game des Jahres. In: Deutschlandfunk. 22. Oktober 2019. Abgerufen am 1. März 2021.
  42. Malindy Hetfeld: Disco Elysium review - large-scale whodunit with a distinct lack of focus (Englisch) In: Eurogamer. 18. Oktober 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  43. a b Eddie Makuch: The Game Awards 2019 Winners: Sekiro Takes Game Of The Year (Englisch) In: GameSpot. 13. Dezember 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  44. The 25 Best Video Games of 2019. In: Slant. 9. Dezember 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  45. Caty McCarthy: USG Game of The Year 2019: Disco Elysium Let Us Be Human, No Matter the Cost (Englisch) In: USGamer. 19. Dezember 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  46. Game of the Year 2019: Disco Elysium. In: PC Gamer. 31. Dezember 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  47. Yahtzee Croshaw: 2019 Best, Worst, and Blandest – Zero Punctuation (Englisch) In: The Escapist. Zero Punctuation. 1. Januar 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  48. Matthew Gault: The 10 Best Video Games of the 2010s (Englisch) In: Time. 19. Dezember 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  49. a b 2019 Nebula Award Finalists Announced (Englisch) Science Fiction and Fantasy Writers of America. 20. Februar 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  50. Disco Elysium: The Final Cut for PC Reviews. In: Metacritic. CBS Interactive. Abgerufen am 10. April 2021.
  51. a b Simon Cardy: Disco Elysium: The Final Cut Review (Englisch) In: IGN. 2. April 2021. Abgerufen am 10. April 2021.
  52. GamesRadar staff: Vote now for your Ultimate Game of the Year in the Golden Joystick Awards 2019 (Englisch) In: GamesRadar. 25. Oktober 2019. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  53. Eric Van Allen: Untitled Goose Game Wins Top Bill at the 2020 D.I.C.E. Awards (Englisch) In: USgamer. 14. Februar 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  54. Eddie Makuch: Untitled Goose Game Wins Another Game Of The Year Award (Englisch) In: GameSpot. 18. März 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  55. Gary Watkins: Announcing the 2020 SXSW Gaming Awards Winners (Englisch) SXSW. 24. März 2020. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  56. 2020 BAFTA Games Awards: The Winners (Englisch) In: BAFTA. Abgerufen am 28. Februar 2021.
  57. Datenbankabfrage für „Disco Elysium“ auf pegi.info. Abgerufen am 30. März 2021.
  58. Eddie Makuch: Disco Elysium, One Of The Best Games In Years, Has Been Banned In Australia (Englisch) In: Gamespot. 19. März 2021. Abgerufen am 2. April 2021.
  59. Disco Elysium - The Final Cut. Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle. Abgerufen am 2. April 2021.
Diese Seite befindet sich im Review. Sag dort deine Meinung zum Artikel und hilf mit, ihn zu verbessern!