Hauptmenü öffnen

Connexxion

niederländisches Verkehrsunternehmen
Connexxion Openbaar Vervoer N.V.
Connexxion logo.svg
Basisinformationen
Webpräsenz connexxion.nl
Bezugsjahr 2011[1]
Eigentümer Transdev Group
Rechtsform Naamloze vennootschap
Sitz Hilversum
Gründung 1999
Umsatz 1100 Mio. Euro
Linien
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Eisenbahn 1
Bus ?
Anzahl Fahrzeuge
Triebwagen 7
Omnibusse ?
Länge Liniennetz
Eisenbahnlinien 34 km
Buslinien ?dep1
Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe 23

Connexxion ist ein niederländisches Verkehrsunternehmen, das als Erbringer von Verkehrsleistungen im öffentlichen Personennahverkehr auftritt. Daneben ist Connexxion auch im Taxi- und im Reisebusverkehr tätig und betreibt mehrere Krankenwagen.

Entstanden ist Connexxion im Mai 1999 durch Fusion von verschiedenen kommunalen und staatlichen Verkehrsbetrieben. Am 30. Juni 2007 wurden 66 Prozent der Anteile an Connexxion an die französische Transdev verkauft, die restlichen Anteile blieben noch fünf Jahre unter niederländischer Verwaltung. Der Jahresumsatz von Connexxion beträgt 1,1 Milliarden Euro.[1] Das Unternehmen hat etwa 13.500 Beschäftigte.

VerkehrsgebietBearbeiten

 
MAN-Gasbusse von Connexxion in Beverwijk

Connexxion zählt zu den wenigen bedeutenden Verkehrsunternehmen in den Niederlanden. Das Unternehmen betreibt Linienverkehr mit Omnibussen in folgenden Regionen:

  • Flevoland, ehemals N.V. Verenigde Autobus Diensten (VAD) / Midnet
  • Utrecht, ehemals Centraal Nederland (CN)
  • Noord-Holland einschließlich der Insel Texel, ehemals Noord-Zuid-Hollandsche Vervoer Maatschappij (NZH)
  • Zeeland, ehemals N.V. Streekvervoer Zuid-West-Nederland (ZWN)
  • Voorne-Putten
 
Zug der Eisenbahnlinie Valleilijn

Darüber hinaus betreibt Connexxion die Eisenbahnlinie Valleilijn AmersfoortEdeWageningen, auf der unter anderem der von der FTD Fahrzeugtechnik Dessau konstruierte und gebaute Regionalzug PROTOS eingesetzt wird.

Das Unternehmen betreibt zudem den vollautomatischen People Mover ParkShuttle zwischen der Rotterdamer Metrostation Kralingse Zoom und dem Gewerbegebiet Rivium in Capelle aan den IJssel. Dieses Verkehrsmittel ist allerdings aufgrund diverser Probleme seit längerem außer Betrieb.

Ab 1998 betrieb das Unternehmen die Fast Flying Ferry zwischen Amsterdam und IJmuiden, die Ende 2013 eingestellt wurde.

 
Tragflügelboot der Fast Flying Ferries
 
Die Utrechtse sneltram (Stadtbahn), von 2009 bis 2013 von Connexxion betrieben

BeteiligungenBearbeiten

Connexxion ist zu 100 % Eigentümer des Verkehrsunternehmens Hermes, das Busverkehr in den Regionen Eindhoven und Helmond unter dem Markennamen „Bravo“ betreibt.
Seit Januar 2007 gehören die kommunalen Verkehrsbetriebe GVU aus Utrecht und Novio aus Arnhem und Nijmegen („breng“) vollständig zu Connexxion.

Das Unternehmen besaß ein Drittel der Anteile am Verkehrsbetrieb Syntus. Diese wurden im September 2007 an die NS und das französische Unternehmen Keolis verkauft, die bereits Miteigentümer bei Syntus waren. Deren Name lautet seit 2017 Keolis Nederland.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Connexxion – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Bart Pals: Jaarcijfers Connexxion: 14 miljoen winst, omzet 1,1 miljard. In: TaxiPro.nl. ProMedia Group, 3. Mai 2012, abgerufen am 10. Februar 2019 (niederländisch).