Christian Pouga

kamerunischer Fußballspieler

Christian Pouga (* 19. Juni 1986 in Douala) ist ein kamerunischer Fußballspieler, der seit Februar 2018 für den französischen Amateurverein SA Mamertins spielt.

Christian Pouga
Personalia
Geburtstag 19. Juni 1986
Geburtsort DoualaKamerun
Größe 193 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
bis 2001 Avenir Douala
2001–2003 Dalian Shide
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2004 Dalian Shide 0 0(0)
2004–2006 Shanghai United 0 0(0)
2006–2007 FC Zürich 9 0(1)
2007 FC Aarau 10 0(1)
2007–2008 AC Bellinzona 34 (18)
2008–2010 FC Sevilla B 17 0(1)
2009–2010 → Leixões SC (Leihe) 27 0(7)
2010–2011 FC Vaslui 20 0(3)
2011–2012 Marítimo Funchal 13 0(2)
2012–2013 Oud-Heverlee Löwen 18 0(6)
2013 → Lierse SK (Leihe) 7 0(0)
2013 Ankaraspor 2 0(0)
2014–2015 Boavista Porto 9 0(0)
2017 Pembroke Athleta 2 0(0)
2018– SA Mamertins
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2016/17

KarriereBearbeiten

Christian Pouga begann seine Karriere in der Jugend bei seinem Heimatverein Avenir Douala, bis er 2001 in die Volksrepublik China zu Dalian Shide wechselte. 2003 wechselte er dann in die Profimannschaft des chinesischen Vereins, jedoch absolvierte er dort kein einziges Spiel. Von 2004 bis 2006 spielte er beim Ligakonkurrenten Shanghai United, wo er ebenfalls ohne Einsatz blieb. 2006 ging er in die Schweiz zum FC Zürich, jedoch konnte er sich dort ebenfalls nicht durchsetzen und bestritt nur neun Spiele und schoss dabei ein Tor. 2007 wechselte er ablösefrei zum FC Aarau. Pouga unterschrieb einen Halbjahresvertrag mit Option auf zwei weitere Jahre.[1] Man nahm die Option jedoch nicht wahr. In der Saison 2007/2008 spielte er für den AC Bellinzona. Ein Jahr später wechselte er zum FC Sevilla. Pouga hatte in der Saison mit 18 Toren maßgeblichen Anteil am Aufstieg der «Granata».[2]

In der Saison 2009/10 spielte er leihweise für den portugiesischen Verein Leixões SC.[3] Im Sommer 2010 wechselte er zum FC Vaslui in die rumänische Liga 1. Dort konnte er mit seiner Mannschaft die Spielzeit 2010/11 auf dem dritten Platz abschließen. Anschließend kehrte er zu Marítimo Funchal nach Portugal zurück. In Funchal kam er meist zu Kurzeinsätzen und konnte sich nicht als Stammkraft durchsetzen.

Zur Saison 2012/13 wechselte er zu den Oud-Heverlee Löwen. Ein Jahr später heuerte er beim türkischen Zweitligisten Ankaraspor an.[4] Bereits im September 2013 wurde sein Vertrag bei diesem Verein wieder aufgelöst. Mitte 2014 nahm ihn der portugiesische Erstligist Boavista Porto unter Vertrag. Dort kam er auf neun Einsätze und stand häufig nicht im Kader. Anfang 2016 löste er seinen Vertrag in Porto auf und war erneut ein Jahr ohne Verein. Ende Januar 2017 verpflichtete ihn der maltesische Erstligist Pembroke Athleta. Dort kam er zweimal zum Einsatz und beendete mit seiner Mannschaft die Saison 2016/17 auf dem letzten Platz.

Nach einem weiteren halben Jahr ohne Klub schloss er sich im Februar 2018 dem französischen Amateurverein SA Mamertins an.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Pouga zum FC Aarau. fussball.ch, 16. Januar 2007, abgerufen am 11. April 2010.
  2. Pouga zu Sevilla – Keita zu Mallorca. blick.ch, 20. Juni 2008, abgerufen am 1. Juli 2019.
  3. Christian Pouga in der Datenbank von weltfussball.de
  4. sabah.com.tr: „Ankaraspor'a Kamerunlu golcü“ (abgerufen am 15. November 2016)