Hauptmenü öffnen

Christian Gaul

deutscher Schauspieler und Synchronsprecher

Christian Gaul (* 1964 in Berlin[1]) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Christian Gaul absolvierte seine Ausbildung von Oktober 1984 bis Juni 1988 an der Universität Mozarteum Salzburg. Seither ist er als Schauspieler in verschiedenen Fernsehproduktionen zu sehen gewesen. In den Kurzfilmen Die letzten Tage (2004) sowie Sunny (2012) spielte er jeweils Nebenrollen und auch in den Kinofilmen Ein russischer Sommer (2010) und Die Unsichtbare (2011) hatte Gaul Auftritte. Unter der Regie von Patrick Winczewski spielte Gaul für das ZDF in der Serie SOKO Leipzig (2007) mit und im Tatort: Mauerpark (2011) schlüpfte er in die Rolle des Kindermörders Kurt Bach.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist Christian Gaul auch als Synchronsprecher tätig. Er lieh bereits mehrmals Nick Swardson seine Stimme, so zum Beispiel in Jack und Jill, Meine erfundene Frau und Der Chaos-Dad. Darüber hinaus synchronisierte er Anupam Kher in Silver Linings, Ethan Suplee in der Filmkomödie Clerks II und Ken Foree in El Superbeasto. Serienrollen hat Gaul seit 2009 in The Big Bang Theory als Sprecher von Barry Kripke, gespielt von John Ross Bowie und in Dexter als Stimme von Brad William Henke. Auch in Anime-Serien ist Christian Gaul regelmäßig zu hören, so beispielsweise als Xerxes Break in Pandora Hearts, als William Farnese in Romeo x Juliet und als Transvestiten in El Cazador de la Bruja und City Hunter. Er sprach auch Van Del im Jahr 2015 von Henry Danger. Seit 2011 ist Christian Gaul die deutsche Stimme von Miss Piggy.

Christian Gaul spricht neben Deutsch auch Englisch, Norwegisch, Französisch und Spanisch.[2]

HörspieleBearbeiten

Synchronrollen (Auswahl)Bearbeiten

Nick Swardson

FilmeBearbeiten

SerienBearbeiten

LudografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schauspielervideos - Profil: Christian Gaul. Abgerufen am 26. Januar 2014.
  2. Agentur Art-of-Voices. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 1. Februar 2014; abgerufen am 26. Januar 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.artofvoices.de