Chesapeake Energy Arena

Eishockeystadion in den Vereinigten Staaten

Die Chesapeake Energy Arena ist eine Mehrzweckhalle in der US-amerikanischen Stadt Oklahoma City im Bundesstaat Oklahoma. Die Halle ist die Heimspielstätte der Oklahoma City Thunder aus der nordamerikanischen National Basketball Association (NBA).

Chesapeake Energy Arena
"Loud City"
"The Thunderdome"
"The Peake"
Die Chesapeake Energy Arena in der Saison 2017/18
Die Chesapeake Energy Arena in der Saison 2017/18
Frühere Namen

Oklahoma City Arena (2010–2011)

Sponsorenname(n)

Ford Center (2002–2010)

Daten
Ort 100 West Reno Avenue
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma City, Oklahoma 73102
Koordinaten 35° 27′ 48,5″ N, 97° 30′ 53,8″ WKoordinaten: 35° 27′ 48,5″ N, 97° 30′ 53,8″ W
Eigentümer Stadt Oklahoma City
Betreiber ASM Global
Baubeginn 11. Mai 1999
Eröffnung 8. Juni 2002
Renovierungen 2011
Oberfläche Beton
Parkett
Eisfläche
Kosten 89,2 Mio. US-Dollar
Architekt The Benham Companies
Sink Combs Dethlefs
Kapazität 18.203 Plätze (Basketball)
15.152 Plätze (Eishockey)
16.757 Plätze (WWE/Boxen/MMA)
16.591 Plätze (Konzerte)
Verein(e)

GeschichteBearbeiten

Eröffnet wurde die Veranstaltungshalle am 8. Juni 2002, drei Jahre nach Baubeginn. Die Errichtung kostete insgesamt 89 Mio. US-Dollar und ist Eigentum der Stadt Oklahoma City. Die Arena ist offiziell 54.400 m² groß und bietet bei Basketballspielen 18.203 Sitzplätze, verteilt auf vier Ebenen mit 3.380 Clubsitzen, sieben Partysitzen und 49 Privatsitzen. Die Halle wurde auch von der Eishockeymannschaft Oklahoma City Blazers (CHL) und den Oklahoma City Yard Dawgz der Arena-Football-Liga af2 als Spielstätte genutzt. Nach dem Hurrikan Katrina war die Halle zudem Ausweichspielstätte der New Orleans Hornets aus der NBA. Außerdem wird die Arena für Konzerte und ähnliche Veranstaltungen genutzt.

Am 22. Juli 2011 gaben die Oklahoma City Thunder und die Chesapeake Energy Corporation, zweitgrößter Erdgasproduzent der USA, den Abschluss eines Sponsorvertrages über das Namensrechte bekannt. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 12 Jahren und hat im ersten Jahr den Wert von drei Mio. US-Dollar bei einer jährlichen Steigerungsrate von drei %.[1] Ebenfalls wurden zur Saison 2011/12 leichte kosmetische Veränderungen an der Arena vorgenommen. Die Räumlichkeiten der Thunder wurden modernisiert und saniert, und es wurde ein neuer LED-Videowürfel in der Halle installiert.

Im August 2019 wurde für die Saison 2019/20 eine Renovierung angekündigt, um mit den neueren Arenen mithalten zu können. Es werden die Umkleiden umgebaut und die komplette Bestuhlung wird ausgetauscht. Es wird die „Loud City Fan Zone“ eingerichtet, von der Fans die Spiele verfolgen können. Die Eingangshalle, die Fanshops, die Aufzüge und die Kassen werden ebenfalls erneuert sowie 10.000 m² Raum für die Fans geschaffen werden. Unter dem Hallendach wird ein neuer Videowürfel, der fast zweimal so groß ist wie die jetzige Anzeigetafel. Darüber hinaus wird es ein neues Catering-System geben.[2][3]

Am 28. Juni 2020 meldete die Chesapeake Energy Corporation mit einer Verschuldung von neun Milliarden US-Dollar Insolvenz nach Chapter 11 an. Ob sich dies auf die Sponsorvereinbarung bis zum Ende der Saison 2022/23 auswirkt, wurde nicht kommentiert.[4] Am 20. April 2021 beendete die Chesapeake Energy Corporation den Vertrag im Rahmen der Umstrukturierung des Unternehmens. Die Halle soll ihren bisherigen Namen behalten, bis die Oklahoma City Thunder einen neuen Spionsor gefunden haben.[5]

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Chesapeake Energy Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. OKC Arena to be Renamed Chesapeake Energy Arena. In: nba.com. NBA, 21. Juli 2011, abgerufen am 21. Mai 2021 (englisch).
  2. @1@2Vorlage:Toter Link/www.stadionwelt.de(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Renovierung der Chesapeake Energy Arena)
  3. Nick Crain: Oklahoma City Thunder's Chesapeake Energy Arena Set For Major Renovations. In: forbes.com. Forbes, 21. August 2019, abgerufen am 21. Mai 2021 (englisch).
  4. Royce Young: Chesapeake Energy Corporation, company with ties to Thunder, files for bankruptcy. In: espn.com. ESPN, 29. Juni 2020, abgerufen am 21. Mai 2021.
  5. Thunder Plans Transition to New Arena Naming Rights Partner. In: nba.com. NBA, 20. April 2021, abgerufen am 21. Mai 2021 (englisch).