Chelsea Vanhoutte

Belgische Tennisspielerin

Chelsea Vanhoutte (* 23. September 1999) ist eine belgische Tennisspielerin.

Chelsea Vanhoutte Tennisspieler
Nation: Belgien Belgien
Geburtstag: 23. September 1999 (22 Jahre)
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Tommy Huysegoms
Preisgeld: 19.814 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 81:85
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 867 (6. Januar 2020)
Aktuelle Platzierung: 899
Doppel
Karrierebilanz: 72:42
Karrieretitel: 0 WTA, 5 ITF
Höchste Platzierung: 560 (26. August 2019)
Aktuelle Platzierung: 681
Letzte Aktualisierung der Infobox:
2. August 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Vanhoutte spielt vor allem Turniere auf der ITF Women’s World Tennis Tour, wo sie bereits fünf Titel im Doppel gewinnen konnte.

Nach den Erfolgen von 2017 bis 2019 war Vanhoutte 15 Monate lang verletzt und spielte erst ab Februar 2021 wieder sechs Turniere in Tunesien.[1]

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 26. August 2017 Belgien  Wanfercée-Baulet ITF $15.000 Sand Belgien  Lara Salden Spanien  Helena Jansen Figueras
Portugal  Francisca Jorge
6:3, 7:63
2. 20. Oktober 2018 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $15.000 Hartplatz Vereinigte Staaten  Amber Washington Indien  Ashmitha Easwaramurthi
Chinesisch Taipeh  Hsieh Yu-ting
6:4, 7:65
3. 3. August 2019 Belgien  Knokke-Heist ITF W15 Sand Argentinien  Melany Solange Krywoj Russland  Anastassija Pribylowa
Russland  Anna Pribylowa
6:3, 2:6, [12:10]
4. 24. August 2019 Belgien  Wanfercée-Baulet ITF W15 Sand Vereinigtes Konigreich  Emily Arbuthnott Turkei  Cemre Anıl
Schweden  Marina Yudanov
3:6, 7:5, [10:8]
5. 10. April 2021 Tunesien  Monastir ITF W15 Hartplatz Belgien  Magali Kempen Vereinigte Staaten  Emma Davis
Danemark  Olivia Gram
6:4, 6:1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chelsea Vanhoutte (WTA-943) na vijftien maanden opnieuw in competitie: “Eindelijk verlost van blessureleed” (www.hln.be vom 21. März 2021, abgerufen am 17. Mai 2021, niederländisch)