Emily Arbuthnott

Britische Tennisspielerin

Emily Arbuthnott (* 3. Oktober 1997 in Kingston upon Thames, Surrey, England) ist eine britische Tennisspielerin.

Emily Arbuthnott Tennisspieler
Emily Arbuthnott
Emily Arbuthnott 2015 bei den US Open
Nation: Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 3. Oktober 1997
Preisgeld: 28.953 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 91:53
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 551 (26. September 2016)
Aktuelle Platzierung: 1056
Doppel
Karrierebilanz: 87:29
Karrieretitel: 0 WTA, 13 ITF
Höchste Platzierung: 319 (28. Januar 2019)
Aktuelle Platzierung: 602
Letzte Aktualisierung der Infobox:
2. August 2021
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Arbuthnott spielt hauptsächlich auf Turnieren des ITF Women’s Circuit, bei denen sie bislang zwei Titel im Einzel und mit wechselnden Partnerinnen 13 Titel im Doppel gewinnen konnte.

2014 erhielt Arbuthnott eine Wildcard für das Juniorinneneinzel der Wimbledon Championships, wo sie aber bereits in der ersten Runde gegen Xu Shilin verlor.

Bei den Australian Open 2015 erreichte Arbuthnott mit ihrer Partnerin Emilie Francati das Halbfinale im Juniorinnendoppel, bei den US Open 2015 erreichten die beiden im Juniorinnendoppel das Viertelfinale.

Bei den AEGON Eastbourne Trophy 2016 erreichte sie mit ihrer Partnerin Sarah Beth Grey das Achtelfinale im Doppel. Bei den eine Woche darauf stattgefundenen AEGON Surbiton Trophy 2016 erreichte sie als Qualifikantin das Hauptfeld im Dameneinzel, wo sie dann aber in der ersten Runde Eliza Kostowa mit 4:6 und 1:6 unterlag. Im Doppel erreichte sie mit ihrer Partnerin Emily Appleton das Halbfinale.

Bei der Sommer-Universiade 2017 schied Arbuthnott im Dameneinzel im Viertelfinale aus und belegte den fünften Platz, im Doppel gewann sie mit ihrer Partnerin Olivia Nicholls die Bronzemedaille.

College TennisBearbeiten

Sie spielt für das Tennis-Team der Stanford University.[1] Bei den ITA National Fall Championships 2017 gewann Arbuthnott zusammen mit ihrer Partnerin Michaela Gordon den Titel im Damendoppel der College-Tennis-Saison 2017/18.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 1. November 2015 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz Slowakei  Tereza Mihalíková 6:4, 3:6, 7:67
2. 10. September 2017 Tunesien  Hammamet ITF $15.000 Sand Vereinigtes Konigreich  Francesca Jones 3:6, 7:5, 6:4

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 24. Oktober 2015 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Lisa Whybourn Chinesisch Taipeh  Hsu Chieh-yu
Russland  Anna Morgina
6:2, 6:4
2. 31. Oktober 2015 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Lisa Whybourn Belgien  Vicky Geurinckx
Slowakei  Tereza Mihalíková
6:3, 6:0
3. 14. Februar 2016 Vereinigtes Konigreich  Sunderland ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Danemark  Emilie Francati Frankreich  Manon Arcangioli
Vereinigtes Konigreich  Harriet Dart
6:3, 4:6, [10:5]
4. 16. April 2016 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Harriet Dart Russland  Anastassija Gassanowa
Georgien  Ana Schanidse
6:1, 6:0
5. 29. Juli 2016 Estland  Pärnu ITF $10.000 Sand Ukraine  Anastasia Zarycká Russland  Jekaterina Kasionowa
Lettland  Deniza Marcinkēviča
6:4, 7:5
6. 7. August 2016 Belgien  Rebecq ITF $10.000 Sand Deutschland  Katharina Hobgarski Polen  Justyna Jegiołka
Vereinigte Staaten  Chiara Scholl
6:1, 6:1
7. 2. September 2016 China Volksrepublik  Sion ITF $10.000 Sand Schweiz  Karin Kennel Schweiz  Leonie Küng
Schweiz  Simona Waltert
6:2, 6:1
8. 6. August 2017 Portugal  Porto ITF $15.000 Sand Danemark  Emilie Francati Italien  Gaia Sanesi
Italien  Lucrezia Stefanini
6:4, 6:3
9. 22. Juni 2018 Schweden  Ystad ITF $25.000 Sand Danemark  Emilie Francati Chinesisch Taipeh  Chen Pei-hsuan
Chinesisch Taipeh  Wu Fang-hsien
6:2, 6:1
10. 22. Juni 2019 Schweden  Ystad ITF $25.000 Sand Kasachstan  Anna Danilina Nordmazedonien  Lina Gjorcheska
Russland  Anastassija Komardina
3:6, 6:2, [10:4]
11. 29. Juni 2019 Niederlande  Alkmaar ITF $15.000 Sand Australien  Gabriella Da Silva Fick Niederlande  Eva Vedder
Niederlande  Stephanie Judith Visscher
6:4, 1:6, [10:8]
12. 24. August 2019 Belgien  Wanfercée-Baulet ITF $15.000 Sand Belgien  Chelsea Vanhoutte Turkei  Cemre Anıl
Schweden  Marina Yudanov
3:6, 7:5, [10:8]
13. 31. August 2019 Niederlande  Haren ITF $15.000 Sand Vereinigtes Konigreich  Ali Collins Turkei  Cemre Anıl
Russland  Anna Pribylova
3:6, 6:0, [10:4]

Weltranglistenpositionen am SaisonendeBearbeiten

Jahr 2014 2015 2016 2017 2018 2019
Einzel 999 752 630 709 995 929
Doppel - 693 389 841 332 492

PersönlichesBearbeiten

Emily Arbuthnott Eltern heißen James und Sally, sie hat zwei Brüder Bertie und Freddie und ihre Tante Joanna Copley spielte für England Lacrosse.[1]

WeblinksBearbeiten

Commons: Emily Arbuthnott – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Women's Tennis: 2019-20 Women's Tennis Roster: Emily Arbuthnott (gostanford.com, abgerufen am 14. Mai 2020, englisch)