Hauptmenü öffnen

Buga (Kolumbien)

Kolumbianische Gemeinde der Abteilung von Valle del Cauca

Buga ist eine Gemeinde (Municipio) im Departamento Valle del Cauca in Kolumbien. Der vollständige Name ist Guadalajara de Buga. Die "Ciudad Señora", wie sie auch genannt wird, ist vor allem aufgrund ihrer "Basílica del Señor de los Milagros" bekannt.

Guadalajara de Buga
Koordinaten: 3° 54′ N, 76° 18′ W
Karte: Kolumbien
marker
Guadalajara de Buga
Guadalajara de Buga auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Valle del Cauca - Buga.svg
Lage der Gemeinde Buga auf der Karte von Valle del Cauca
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Valle del Cauca
Stadtgründung 1573
Einwohner 114.316 (2019)
Stadtinsignien
Flag of Buga.svg
Escudo de Buga (Valle del Cauca).svg
Detaildaten
Fläche 832 km2
Bevölkerungsdichte 137 Ew./km2
Höhe 969 m
Gewässer Río Cauca
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Julián Andrés Latorre Herrada (2016–2019)
Website www.guadalajaradebuga-valle.gov.co
Blick auf Buga
Blick auf Buga

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Buga liegt in der Subregion Centro im Valle del Cauca. Das Gebiet der Gemeinde besteht aus zwei Zonen, einer Flachlandzone am Ufer des Río Cauca und einer Gebirgszone in der Zentralkordillere der Anden und liegt zwischen 969 und 4210 Metern. Die Gemeinde grenzt im Norden San Pedro und Tuluá, im Osten an Chaparral und Rioblanco im Departamento Tolima, im Süden an Ginebra, Guacarí und El Cerrito und im Westen an Yotoco.[1]

BevölkerungBearbeiten

Die Gemeinde Buga hat 114.316 Einwohner, von denen 98.702 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben (Stand: 2019).[2]

GeschichteBearbeiten

Buga, die 400-jährige Stadt des Valle del Cauca und damit eine der ältesten Kolumbiens, wurde laut Historikern viermal gegründet, jeweils an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten.

Die erste Gründung, deren Datum unbekannt ist, wurde vom Statthalter (Gouverneur) Sebastián de Belalcázar angeordnet.

Die zweite Gründung 1554–1555 unter dem Namen "Nueva Jerez de los Caballeros" geschah auf Anordnung von Pedro Fernández del Busto und wurde von Giraldo Gil de Estupiñán ausgeführt.

Die dritte Gründung 1557–1559 fand unter Statthalter Luis de Guzmán statt und wurde durchgeführt von Rodrigo Díez de Fuenmayor. Die Stadt erhielt den Namen Guadalajara de Buga. Der Standort war im Tal Valle de Tunessi.

Die Verlagerung und Neugründung der Stadt fand am 4. März 1570 statt und wurde von Statthalter Álvaro de Mendoza y Carvajal befohlen und ausgeführt. Er taufte die Stadt "Guadalajara de Nuestra Señora de la Victoria de Buga".

Endgültig wurde die Stadt an ihren heutigen Ort 1573 unter Statthalter Jerónimo de Silva von Beltrán de Unzueta verlegt. Seit diesem Zeitpunkt besitzt die Stadt ihren heutigen Namen Guadalajara de Buga.

Buga wurde 1887 zur Gemeinde ernannt.[1]

Auf dem Gebiet der Gemeinde Buga stürzte 1995 American-Airlines-Flug 965 ab. Von den 163 Personen an Bord starben 159.

ReligionBearbeiten

In Buga hat das Bistum Buga seinen Sitz. Die wichtigste Kirche des Bistums ist die Basílica del Señor de los Milagros de Buga, die Ziel zahlreicher Wallfahrten ist. Der Kathedrale des Bistums ist aber die Catedral San Pedro Apóstol.

 
Kathedrale San Pedro Apóstol in Buga
 
Basílica de Buga, Valle del Cauca

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Nuestro municipio. Alcaldía de Buga - Valle del Cauca, abgerufen am 30. April 2019 (spanisch, Informationen zur Gemeinde).
  2. ESTIMACIONES DE POBLACIÓN 1985 - 2005 Y PROYECCIONES DE POBLACIÓN 2005 – 2020 TOTAL DEPARTAMENTAL POR ÁREA. (Excel; 1,72 MB) DANE, 11. Mai 2011, abgerufen am 30. April 2019 (spanisch, Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien).