Hauptmenü öffnen
Britische Formel-4-Meisterschaft
Aktuelle Saison Britische Formel-4-Meisterschaft 2018
Fahrzeugtyp Monoposto
Land oder Region Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Aktueller Name MSA Formula certified by FIA powered by Ford EcoBoost
Erste Saison 2015
Chassis FrankreichFrankreich Mygale
Motoren Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ford 1,6-Liter-EcoBoost
Reifen Korea SudSüdkorea Hankook
Offizielle Website msaformula.com

Die britische Formel-4-Meisterschaft, auch bekannt als MSA Formula, (offiziell MSA Formula certified by FIA powered by Ford EcoBoost) ist eine Automobilrennserie nach dem FIA-Formel-4-Reglement im Vereinigten Königreich. Die britische Formel-4-Meisterschaft wurde erstmals 2015 ausgetragen.

Die britische Formel-4-Meisterschaft wird von der Motor Sports Association (MSA) veranstaltet.

Die britische Formel-4-Meisterschaft der MSA ist nicht zu verwechseln mit der BRDC Formula 4 Championship des BRDC, die nicht von der FIA zertifiziert ist. Da die Namensrechte für die Verwendung des Begriffs Formula 4 im Vereinigten Königreich beim BRDC liegen, wird die FIA-zertifizierte britische Formel-4-Meisterschaft unter dem Namen MSA Formula vermarktet und verzichtet bei eigenen Veröffentlichungen auf die Verwendung des Formel-4-Begriffs.

GeschichteBearbeiten

Nachdem die FIA 2013 die Einführung eines Formel-4-Reglements beschlossen hatte, entschied der Motor Sports Association (MSA) die britische Formel Ford zu Gunsten einer FIA-Formel-4-Meisterschaft einzustellen. Da der MSA keine Namensrechte für den Begriff Formula 4 besaß, wurde als Name MSA Formula gewählt. Die britische Formel-4-Meisterschaft wurde erstmals 2015 ausgetragen. Wie auch die britische Formel Ford gehört auch die britische Formel-4-Meisterschaft zum Veranstaltungspaket der ToCA Tour, zu der unter anderem auch die British Touring Car Championship (BTCC) gehört.[1]

Ablauf des RennwochenendesBearbeiten

Neben Training und Qualifying finden drei Rennen pro Wochenende statt.

FahrzeugBearbeiten

In der britischen Formel-4-Meisterschaft wird das Formel-4-Chassis von Mygale mit einem Ford 1,6-Liter-EcoBoost-Motor verwendet. Die Reifen sind von Hankook.[2] Damit verwendet man die gleiche Motor-Chassis-Kombination wie die Vorgängerserie, jedoch anstelle von Dunlop einen anderen Reifenhersteller.[1]

BesonderheitenBearbeiten

Zusätzlich zu dem von der FIA vorgesehenen Punktesystem erhalten alle Fahrer außerhalb der Top-10, die gewertet werden, einen Punkt.

FernsehübertragungBearbeiten

Die britische Formel-4-Meisterschaft wird im Vereinigten Königreich von dem Sender ITV4 übertragen.[3]

StatistikBearbeiten

Saison Meister Punkte Zweiter Punkte Dritter Punkte
2015 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris 413 Vereinigtes Konigreich  Ricky Collard 371 Vereinigte Staaten  Colton Herta 355[4]
2016 Vereinigtes Konigreich  Max Fewtrell 358 Vereinigtes Konigreich  Sennan Fielding 351 Australien  Luis Leeds 300[5]
2017 Vereinigtes Konigreich  Jamie Caroline 442 Australien  Oscar Piastri 376,5 Vereinigte Staaten  Logan Sargeant 356[6]
2018 Vereinigtes Konigreich  Kiern Jewiss 445 Vereinigtes Konigreich  Ayrton Simmons 374 Vereinigtes Konigreich  Logan Sargeant 339[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Scott Mitchell: New UK FIA Formula 4 series MSA Formula to use Mygale chassis. autosport.com, 17. September 2014, abgerufen am 23. September 2015 (englisch).
  2. Car specification. msaformula.com, abgerufen am 23. September 2015.
  3. Television. msaformula.com, abgerufen am 23. September 2015.
  4. Meisterschafts Ergebnisse Fahrerwertung 2015. driverdb.com, abgerufen am 4. November 2018 (englisch).
  5. Meisterschafts Ergebnisse Fahrerwertung 2016. driverdb.com, abgerufen am 4. November 2018 (englisch).
  6. Meisterschafts Ergebnisse Fahrerwertung 2017. driverdb.com, abgerufen am 4. November 2018 (englisch).
  7. 2018 championship standings. fiaformula4.com, abgerufen am 4. November 2018.

WeblinksBearbeiten