Bolschoi-Eispalast

Eishockeystadion in Russland

Die Bolschoi-Eispalast (russisch Ледовый дворец «Большой») ist eine Multifunktionsarena in Sotschi, Russland. Die Arena war neben der Schaiba-Eisarena Austragungsort der Olympischen Eishockeyturniere 2014. Die Halle ist seit 2014 Austragungsort der Heimspiele des Eishockeyclubs HK Sotschi aus der Kontinentalen Hockey-Liga.

Bolschoi-Eispalast
Außenansicht im Oktober 2018
Außenansicht im Februar 2014
Daten
Ort RusslandRussland Sotschi, Russland
Koordinaten 43° 24′ 16,1″ N, 39° 56′ 59,8″ OKoordinaten: 43° 24′ 16,1″ N, 39° 56′ 59,8″ O
Baubeginn 2009
Eröffnung 7. Februar 2013
Oberfläche Eisfläche
Parkett
Kosten 300 Mio. US-Dollar
Architekt NPO Mostowik
Kapazität 12.000 Plätze (Eishockey)
Spielfläche 61 × 30 m (Eishockey)
Verein(e)
Veranstaltungen

GeschichteBearbeiten

Die Arena wurde 2012 fertiggestellt und fasst maximal 12.000 Zuschauer. Ursprünglich sollte die Errichtung der Arena etwa 180 Millionen US-Dollar kosten, am Ende betrugen die Baukosten 300 Millionen US-Dollar. Als Testwettkampf im Vorfeld der Olympischen Winterspiele wurde die Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Junioren im April 2013 in Sotschi ausgetragen.

Zur Saison 2014/15 nahm der neu gegründete HK Sotschi aus der KHL seinen Spielbetrieb in der Arena auf. Für das am 25. Januar stattfindende KHL All-Star Game 2015 wurde die Halle in Sotschi ausgewählt. Daneben wird die Arena auch für Konzerte genutzt.

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bolschoi-Eispalast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien