Bezirk Prättigau-Davos

Bezirk im Kanton Graubünden, Schweiz
Bezirk Prättigau-Davos
Basisdaten
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Kanton GraubündenKanton Graubünden Graubünden (GR)
Hauptort: Klosters-Serneus
Fläche: 853.40 km²
Einwohner: 26'257 (31. Dezember 2015)
Bevölkerungsdichte: 31 Einw. pro km²
Karte
Karte von Bezirk Prättigau-Davos

Der Bezirk Prättigau-Davos (rätoromanisch Audio-Datei / Hörbeispiel District da Partenz-Tavau?/i) ist seit 2001 eine Verwaltungseinheit des Schweizer Kantons Graubünden. Er bestand bis am 31. Dezember 2015 aus den Kreisen Davos, Jenaz, Klosters, Küblis und Luzein, die von 1851 bis 2000 den Bezirk Oberlandquart bildeten, sowie den Kreisen Schiers und Seewis, die vorher dem Bezirk Unterlandquart angehörten. Am 1. Januar 2016 wurde der Bezirk durch die Region Prättigau/Davos ersetzt.

Gliederung des ehemaligen Bezirks Prättigau-Davos nach Kreisen und GemeindenBearbeiten

Der Bezirk Prättigau-Davos umfasste seit seiner Schaffung folgende Kreise und Gemeinden:

Kreis Gemeindewappen Name der Gemeinde Fläche
in km²
Anmerkungen
Kreis Davos   Davos 283,99 2009 um Wiesen erweitert.
Kreis Jenaz   Fideris 25,36
  Furna 33,32
  Jenaz 25,91
Kreis Klosters   Klosters-Serneus 193,10
Kreis Küblis   Conters 18,40
  Küblis 8,14
  Saas 26,71
Kreis Luzein   Ascherina 9,62 Seit 2007 zu St. Antönien.
  Luzein 31,60
  St. Antönien 52,28 Seit 2016 zu Luzein.
Kreis Schiers   Grüsch 43,30
  Schiers 61,66
Kreis Seewis   Fanas 21,84 Seit 2011 zu Grüsch.
  Seewis 49,63
  Valzeina 11,44 Seit 2011 zu Grüsch.

Veränderungen im GemeindebestandBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bezirk Prättigau/Davos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien