Hauptmenü öffnen

Best Of (Vanilla-Ninja-Album)

Kompilationsalbum von Vanilla Ninja
Best Of
Kompilationsalbum von Vanilla Ninja

Veröffent-
lichung(en)

2. Dezember 2005

Label(s) Bros Music, SPV GmbH

Format(e)

CD

Genre(s)

Pop-Rock

Titel (Anzahl)

16

Besetzung

Produktion

David Brandes, Jane Tempest

Studio(s)

Bros Music Studio

Chronologie
Silent Emotions
(2005)
Best Of Love Is War
(2006)
Singleauskopplung
25. November 2005 Megamix

Best Of ist ein Kompilationsalbum der estnischen Pop-Rock-Girlgroup Vanilla Ninja. Das Album ist ein Mix der erfolgreichsten Longplayer der Band, Traces of Sadness (2004) und Blue Tattoo (2005). Es erschien am 2. Dezember 2005[1] in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Der Produzent ist David Brandes. Alle Veröffentlichungen von ihm stammen aus seinem eigenen Label Bros Music, welches seinen Standort in Weil am Rhein hat. Die Kompilation erreichte in der Schweiz Rang 70 und hielt sich dort vier Wochen.[2]

ProduktionBearbeiten

David Brandes promotete auch die beiden Vorgängeralben, und alle bis Dezember 2005 veröffentlichten CDs. Die Songtexte aller Titel schrieb Bernd Meinunger. Dieser war unter seinem Künstlernamen „John O’ Flynn“ aufgetreten. Der private Fernsehsender RTL II promotete alle CDs und DVDs der Band.[3] Das Design wurde von Jan Weskott entworfen. Milan Sajé mischte vier zuvor veröffentlichte Tracks der Band zu einem Megamix zusammen. Sascha Kramer und Michael Wilfling fotografierten die Sängerinnen auf allen Bildern. Die Instrumentalisierung machte Brandes zusammen mit Jane Tempest.[4]

Markus Wienstroer und Peter Weihe spielten die Gitarren ein. Christoph Leis-Bendorff, David Brandes, Domenico Labarile und Pit Löw programmierten die Keyboards.[5] Das Booklet enthält alle Songtexte und viele Fotos der Band.

Streit um die UrheberrechteBearbeiten

„Die Songrechte für die Songs der Alben Traces of Sadness und Blue Tattoo liegen bei David Brandes. Er hat sie produziert und die Songs hat „John O’Flynn“, Songwriter an David’s Seite, geschrieben. Somit hat Brandes alle Rechte der Songs und kann sie veröffentlichen, wann er will.“

Die Aussage von Vanilla Ninja war eindeutig: „Kauft sie euch nicht. David veröffentlicht sie, ohne uns vorher zu fragen!“[6]

Verdacht auf ChartmanipulationBearbeiten

Die damals aktuellen Artikel von Gracia Baur und Vanilla Ninja wurden für drei Monate aus den Charts verbannt. Dies betraf die Gracia-Single Run & Hide, die Ninja-Alben Traces of Sadness und Blue Tattoo, sowie ihre Singles Blue Tattoo und letztlich auch I Know.

Der Vorsitzende des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft, Gerd Gebhardt betonte, Gracia und die Gruppe Vanilla Ninja seien Opfer der Manipulationsversuche ihres Produzenten. „Es handelt sich hier um einen Fall Brandes, nicht um einen Fall Gracia.“[7]

„Als weitere Konsequenz musste Brandes seine Produkte künftig für eine besondere Prüfung zur Chartermittlung anmelden“, sagte Gebhardt. Diese besondere Prüfroutine koste rund 600 Euro pro Titel. Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Lörrach gegen Brandes gehe nicht auf den Bundesverband zurück. Das Verfahren sei von einer Gruppe von Investoren eingeleitet worden, die sich betrogen fühle. Kögel kündigte an, Brandes ebenfalls verklagen zu wollen.[8]

Nachdem im Jahr 2005 publik gemacht wurde, dass Brandes angeblich tausende seiner eigenen CDs selbst gekauft haben soll, trennten sich Vanilla Ninja von ihm.[9]

TitellisteBearbeiten

Jahr Nr. Titel Dauer Vom Album Anmerkung Erstveröffentlichung
2003 1 Tough Enough 3:24 Traces of Sadness erschien als Single 24. November 2003
2004 2 Don’t Go Too Fast 3:11 Traces of Sadness erschien als Single 22. März 2004
2004 3 When the Indians Cry 3:33 Traces of Sadness erschien als Single 30. August 2004
2004 4 Blue Tattoo 4:10 Blue Tattoo erschien als Single 15. November 2004
2005 5 Cool Vibes 3:00 Blue Tattoo erschien als Single 30. Mai 2005
2005 6 My Puzzle of Dreams 3:24 Blue Tattoo Albumtrack 14. März 2005
2005 7 Never Gotta Know 3:17 Blue Tattoo Albumtrack 14. März 2005
2004 8 Traces of Sadness 3:23 Traces of Sadness Albumtrack 7. Juni 2004
2004 9 Liar 3:38 Traces of Sadness erschien als Single 24. Mai 2004
2004 10 Don’t You Realize 3:51 Traces of Sadness Albumtrack 7. Juni 2004
2005 11 I Know 3:17 Blue Tattoo erschien als Single 27. Februar 2005
2005 12 Corner of My Mind 3:40 Blue Tattoo Albumtrack 14. März 2005
2004 13 Destroyed by You 3:54 Traces of Sadness Albumtrack 7. Juni 2004
2003 14 Tough Enough (Extended-Version) 6:24 Best Of auch auf der Single 24. November 2003
2004 15 Blue Tattoo (Extended-Version) 9:21 Best Of auch auf der Single 15. November 2004
2005 16 Megamix (Extended-Version) 6:29 Best Of auch auf der Single 25. November 2005
  • Anzahl entnommener Tracks aus „Traces of Sadness“: 7 Titel, davon 4 Singletitel
  • Anzahl entnommener Tracks aus „Blue Tattoo“: 6 Titel, davon 3 Singletitel
  • Anzahl Bonustracks: 3

SingleauskopplungBearbeiten

Megamix erschien am 25. November 2005 in zwei verschiedenen Versionen. Als Standard-Single und auch als 2-Track. Beide Versionen haben ein anderes Cover.[10] In Deutschland belegte das Lied Platz 79 bei sieben Chartwochen; in der Schweiz platzierte sich das Stück auf Rang 66, wo es sich vier Wochen hielt.[11]

DVDBearbeiten

Am 2. Dezember 2005, am gleichen Tag, an dem das Album erschien, wurde eine Best-of-DVD veröffentlicht. Sie enthält die bis dahin veröffentlichten Musikvideos der Band in der Original Länge. Das Cover der DVD ähnelt dem des Albums sehr. Nur die Positionen der Ersten sind geändert.[12]

VideolisteBearbeiten

  1. Tough Enough (Video) [3:24]
  2. Don’t Go Too Fast (Video) [3:11]
  3. Liar (Video) [3:38]
  4. When the Indians Cry (Video) [3:33]
  5. Blue Tattoo (Video) [4:07]
  6. I Know (Video) [3:25]
  7. Cool Vibes (Video) [3:33]
  8. Megamix (Video) [4:25]
  9. I Know [Unplugged] (Video)[12] [3:26]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erstveröffentlichung
  2. Albumplatzierung in der Schweiz (Abgerufen am 9. Dezember 2011)
  3. Promotion von RTL2 (Memento des Originals vom 19. November 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.weskott-creations.de weskott-creations.de
  4. Vanilla Ninja: Megamix bei Discogs
  5. Vanilla Ninja: Best-Of bei Discogs
  6. Zitat von Vanilla Ninja@1@2Vorlage:Toter Link/www.just4fun-magazin.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft (Memento des Originals vom 22. August 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rp-online.de
  8. Skandal: Songs für 3 Monate aus den Charts (Memento des Originals vom 22. August 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rp-online.de
  9. Vanilla Ninja und Gracia Baur trennen sich von David Brandes. laut.de
  10. Vanilla Ninja: Megamix (single) bei Discogs und Vanilla Ninja: Megamix (enhanced single) bei Discogs
  11. Chartplatzierungen von Megamix (Abgerufen am 9. Dezember 2011)
  12. a b Best Of The Video Collection › Coverdesign der DVD bei Discogs