Hauptmenü öffnen
Bedano
Wappen von Bedano
Staat: Schweiz
Kanton: Tessin (TI)
Bezirk: Luganow
Kreis: Kreis Taverne
BFS-Nr.: 5148i1f3f4
Postleitzahl: 6930
Koordinaten: 714930 / 101133Koordinaten: 46° 3′ 7″ N, 8° 55′ 25″ O; CH1903: 714930 / 101133
Höhe: 387 m ü. M.
Fläche: 1,91 km²
Einwohner: 1542 (31. Dezember 2017)[1]
Einwohnerdichte: 807 Einw. pro km²
Website: www.bedano.ch
Bedano

Bedano

Karte
Lago MaggioreLago DelioLago di PianoLago di OriglioLago di MuzzanoLuganerseeComer SeeItalienItalienItalienKanton GraubündenBezirk BellinzonaBezirk LocarnoBezirk MendrisioAgno TIBioggioCademarioMuzzano TIVernate TIAlto MalcantoneArannoMigliegliaNovaggioCapriascaCapriascaOriglioPonte CapriascaPonte CapriascaKommunanz Capriasca/LuganoCollina d’OroGranciaMelide TIMorcoteParadiso TIVico MorcoteArognoBissoneBrusino ArsizioMaroggiaMelanoRovioLuganoCaslanoCurio TICurio TIMagliasoNeggioPonte Tresa TIPura TIAstanoBediglioraBediglioraCroglioMonteggioSessa TICurio TIBedanoGravesanoManno TIMezzovico-ViraMezzovico-ViraMonteceneriTorricella-TaverneCadempinoCanobbioComano TICuregliaLamoneMassagnoPorzaSavosaSorengoVeziaKarte von Bedano
Über dieses Bild
w
Bedano mit Monte Tamaro im Hintergrund
Oratorium Santa Maria

Bedano ist eine politische Gemeinde im Kreis Taverne im Bezirk Lugano des Kantons Tessin in der Schweiz.

GeographieBearbeiten

Das Dorf liegt auf 390 m ü. M. am rechten Ufer des Vedeggio. Nachbargemeinden sind Lamone, Torricella-Taverne, Gravesano und Alto Malcantone.

GeschichteBearbeiten

Das Dorf wird 793 zum ersten Mal erwähnt. Das Sankt Ambrosiusspital von Mailand übte dort die Gerichtsbarkeit aus; dieses Recht wurde ihm 1187 von Papst Gregor VIII. bestätigt. Der Bischof von Como besass das Recht auf den Zehnten.[2]

BevölkerungBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1692 1801 1850 1900 1950 1970 1980 1990 2000[3] 2005 2010 2012 2014 2017
Einwohner 275 197 266 243 335 482 731 849 1196 1328 1438 1507 1533 1542

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Das Oratorium Santa Maria wurde zwischen 1365 und 1367 von Antonio Rusca gebaut[4]
  • Das Oratorium San Rocco wurde gegen 1524 gebaut[4]
  • Zwischen Bedano und Torricella stehen in der Valletta noch die Ruinen eines kleinen Schlosses, Casletto genannt. Der Bau gehörte zum Verteidigungssystem vom Vedeggiotal und wurde wahrscheinlich 1418 vom Grafen Giacomo Rusca gebaut[4][5].

SportBearbeiten

  • Der Fussballclub F.C. Bedano von 1963 fusionierte 1999 mit dem Football Club Gravesano zum F.C. Gravesano-Bedano.
  • Im Dragon’s Club können östliche Kampfsportarten ausgeübt werden.[6]

WirtschaftBearbeiten

  • Das Textilunternehmen Sawaco AG produziert Kleidung aus ökologischen Materialien.[7]

PersönlichkeitenBearbeiten

BilderBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Bernardino Croci Maspoli: Bedano. In: Historisches Lexikon der Schweiz. 23. Februar 2011.
  • Virgilio Gilardoni: Il Romanico. Arte e monumenti della Lombardia prealpina. Istituto grafico Casagrande, Bellinzona 1967, S. 202, 369.
  • Simona Martinoli u. a.: Guida d’arte della Svizzera italiana. Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007, S. 283.
  • Fabrizio Panzera (Hrsg.): Piano del Vedeggio. Dalla strada Regina all’Aeroporto. Salvioni, Bellinzona 2008.
  • Giorgio Tognola: Momenti di storia di Bedano. Comune di Bedano, Bedano 2003.
  • Celestino Trezzini: Bedano In: Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz, Band 2, Basel – Berikon, Attinger, Neuenburg 1924, S. 68 (Digitalisat), (abgerufen am 8. Juni 2017).
  • Luciano Vaccaro, Giuseppe Chiesi, Fabrizio Panzera: Terre del Ticino. Diocesi di Lugano. Editrice La Scuola, Brescia 2003, S. 103 Note, 238, 404, 417, 433 Note, 467.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bedano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2018, abgerufen am 30. September 2018.
  2. Bedano auf biblio.unibe.ch/digibern/hist_bibliog_lexikon_schweiz (abgerufen am 8. Juni 2017).
  3. Bernardino Croci Maspoli: Bedano. In: Historisches Lexikon der Schweiz. 23. Februar 2011.
  4. a b c Simona Martinoli u. a.: Guida d’arte della Svizzera italiana. Hrsg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007, ISBN 978-88-7713-482-0, S. 283.
  5. Bedano auf biblio.unibe.ch/digibern/hist_bibliog_lexikon_schweiz (abgerufen am 8. Juni 2017).
  6. Dragon's Club in portal.dnb.de (abgerufen am: 31. Mai 2016.)
  7. Sawaco AG in portal.dnb.de (abgerufen am: 31. Mai 2016.)