Barðastrandarvegur

Straße in Island

Der Barðastrandarvegur ist eine Hauptstraße in den Westfjorden von Island. Diese Straße führt zum Fährhafen Brjánslækur, wo die Fähre von Snæfellsnes anlegt, und führt weiter bis in den Ort Patreksfjörður.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IS-S
Hauptstraße 62 IslandIsland Island
Barðastrandarvegur
Barðastrandarvegur
Karte
Verlauf der S 62
Basisdaten
Betreiber: Vegagerðin
Straßenbeginn: Vestfjarðavegur S60
(65° 35′ 34″ N, 23° 10′ 14″ W)
Straßenende: Bíldudalsvegur S63 in Patreksfjörður
(65° 35′ 23″ N, 23° 54′ 28″ W)
Gesamtlänge: 59,93[1] km

Region (landsvæði):

Vestfirðir

Ausbauzustand: asphaltiert[2]
Barðastrandarvegur.jpg
Frühere, einspurige Brücke über die Miðhlíðará
Straßenverlauf
Einmündung Vestfjarðavegur S60
Brücke Penna[3]
Brücke Grenjadalsá
Brücke Gíslalækur
Brücke Þverá í Vatnsfirði[3]
Brücke Djúpilækur
Brücke Stekkjarlækir
Anschlussstelle Links Brjánslækurvegur T610, Fähre Baldur
Brücke Lækjará
Brücke der Bach Brjánslækur
Brücke Moshlíðará
Krossanes
Brücke Rauðsdalsá
Brücke Rauðsá[3]
Brücke Vaðalsá
Brücke Móra[3]
Brücke Arnarbýlisá[3]
Brücke Hagaá[3]
Brücke Fossá
Brücke Miðhlíðará
Brücke Haukabergsá[3]
Anschlussstelle Links Siglunesvegur H611
Kleifaheiði
Anschlussstelle Links Örlygshafnarvegur T612Bjargtangar
Brücke Ósá í Patreksfirði[3]
Brücke Botnsá
Brücke Raknadalsá[3]
Ortschaft Anfang Ortsanfang Patreksfjörður
Einmündung Bíldudalsvegur S63
Strandagata

Während der Vestfjarðavegur S60 durch das Penningsdalur und Þverádalur nach Norden führt, zweigt im Vatnsfjörður der Barðastrandarvegur nach Süden ab und verläuft weiter entlang der Küste Barðaströnd. Nach knapp 6 km wird Brjánslækur mit der Fähre Baldur erreicht. Bei Krossanes hat der Barðastrandarvegur seine südlichste Stelle erreicht. In die Bucht Hagabót münden gemeinsam die Flüsse Vaðalsá, Móra, Arnarbýlisá und Hagaá. Hier entfernt sich die Straße fast 3 km von der Küste. Südlich der Straße liegt das Bad Krosslaug, das von einer heißen Quelle gespeist wird. Nicht zu verwechseln mit dem bekannteren Krossneslaug, das zwar auch in den Westfjorden liegt, aber über 100 km weiter nordöstlich. Der Siglunesvegur H611 verläuft weitere 6 km an der Küste nach Westen Richtung Rauðisandur. Der Barðastrandarvegur steigt jetzt auf 404 m[4] auf die Kleifaheiði an. Auf dieser Hochebene betreibt Vegagerðin eine Station zur Beobachtung von Verkehr und Wetter. Am nördlichen Ende der Kleifaheiði führt die Straße über zwei Spitzkehren in den Ósafjörður, dem östlichen Ende des Patreksfjörður.

Der Barðastrandarvegur hat eine Gesamtlänge von fast 60 km. Davon verlaufen 36 km an der Südküste, dem Baðaströnd, und je 12 km über die Kleifaheiði und entlang des Nordufers im Patreksfjörður. Der gesamte Verlauf ist asphaltiert.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vegaskrá 2020 - kaflaskipt. Abgerufen am 20. Dezember 2019 (isländisch).
  2. Bundið slitlag á þjóðvegum 2019. Abgerufen am 23. Juli 2020 (isländisch).
  3. a b c d e f g h i Brúaskrá - Brýr á þjóðvegum (febrúar 2016). Abgerufen am 20. Dezember 2019 (isländisch).
  4. Hæð nokkurra vega yfir sjó 22.12.2010. Abgerufen am 20. Dezember 2019 (isländisch).