Skriðdals- og Breiðdalsvegur

Der Skriðdals- og Breiðdalsvegur ist eine Hauptstraße im Osten von Island. Sie war bis zum November 2017 ein Teil der Ringstraße[2].

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IS-S
Hauptstraße 95 IslandIsland Island
Skriðdals- og Breiðdalsvegur
Skriðdals- og Breiðdalsvegur
Basisdaten
Betreiber: Vegagerðin
Straßenbeginn: Hringvegur R1
(65° 47′ 56″ N, 14° 24′ 28″ W)
Straßenende: Hringvegur R1
(65° 15′ 41″ N, 14° 0′ 50″ W)
Gesamtlänge: 81,13[1] km

Region (landsvæði):

Austurland

Straßenverlauf
Einmündung Hringvegur R1
Ortschaft Ende Ortsende Egilsstaðir
Fluss See Lögurinn
Hallormsstaðaskógur
Brücke Kaldá á Völlum
Einmündung Upphéraðsvegur T931
Brücke Gilsá á Völlum
Brücke Viná
Brücke Þórisá í Skriðdal
Brücke Eyrarteigsá í Skriðdal
Anschlussstelle Links Þórdalsheiðarvegur L936
Brücke Jóka í Skriðdal
Anschlussstelle Skriðdalsvegur T936
Brücke Haugá
Brücke Vatnsdalsá í Skriðdal
Fluss See Skriðuvatn
Anschlussstelle Axarvegur T939
Brücke Breiðdalsá
Brücke Selá í Breiðdal
Brücke Höskudsstaðaá
Anschlussstelle Suðurbyggðarvegur T966
Brücke Tinnudalsá
Anschlussstelle Links Norðurdalsvegur í Breiðdal H962
Anschlussstelle Breiðdalsvegur T964
Brücke Fellsá í Breiðdal
Brücke Brunnlækur í Breiðdal
Einmündung Hringvegur R1

Zur Ringstraße wurde im November 2017 ein Teil des Norðfjarðarvegurs S92 und der gesamte Suðurfjarðavegur S96 mit dem Fáskrúðsfjarðargöng. Der Skriðdals- og Breiðdalsvegur hat seit der Umwidmung die Nummer S95, die vorher nie vergeben wurde. Sie steigt bis auf eine Höhe von 470 m an[3]. Die Strecke von Egilsstaðir nach Höfn í Hornafirði beträgt 254 km über die Ringstraße R1, 244 km über den Skriðdals- og Breiðdalsvegur S95, von denen 24 km noch nicht asphaltiert sind. Die kürzeste Straßenverbindung führt über den Axarvegur T939 mit 187 km, von denen 28 km ohne festen Straßen Belag sind. Der Skriðdals- og Breiðdalsvegur führt teilweise noch über einspurige Brücken und hat Gefälle bis zu 12 % und ist im Winter nicht immer passierbar.

Die Straße führt von Egilsstaðir weiter geradeaus nach Süden während die Ringstraße nach Osten abzweigt. Sie verläuft östlich des Lögurinn und vom Hallormsstaðaskógur. Der Upphéraðsvegur T931 zweigt nach Westen ab und führt über die Austurleið LF910 bis zur Kárahnjúkar-Staumauer. Der Þórdalsheiðarvegur L936 führt nach Osten in den Reyðarfjörður, ist eigentlich nur im Sommer befahrbar. An der Brücke über die Vatnsdalsá bei dem Skriðuvatn See endet der feste Straßenbelag. Den Abfluss aus dem See bildet die Breiðdalsá, der Hauptfluss im Breiðdalur. Der Axarvegur T939 zweigt nach Westen ab und ist eine deutliche Abkürzung, die nicht leicht befahrbar ist. Beim Suðurbyggðarvegur T966 beginnt wieder die Asphaltierung. Nach 81 km endet diese Straße wieder am Hringvegur R1.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vegaskrá 2020 - kaflaskipt. Abgerufen am 22. August 2019 (isländisch).
  2. Breytt vegnúmer á Austfjörðum - Hringvegurinn mun liggja um firðina. Abgerufen am 10. November 2017 (isländisch).
  3. Hæð nokkurra vega yfir sjó 22.12.2010. Abgerufen am 29. August 2019 (isländisch).