Azor Matusiwa

niederländischer Fußballspieler angolanischer Abstammung

Azor Matusiwa (* 28. April 1998 in Hilversum) ist ein niederländischer Fußballspieler angolanischer Abstammung. Er steht bei Stade Reims unter Vertrag und war niederländischer Nachwuchsnationalspieler.

Azor Matusiwa
Personalia
Geburtstag 28. April 1998
Geburtsort HilversumNiederlande
Größe 173 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2011 HSV Wasmeer
2011–2013 Almere City
2013–2017 Ajax Amsterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016–2018 Jong Ajax 30 (0)
2018–2019 Ajax Amsterdam 1 (0)
2019 → BV De Graafschap (Leihe) 16 (0)
2019–2021 FC Groningen 49 (0)
2021– Stade Reims 29 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2014 Niederlande U17 7 (0)
2020–2021 Niederlande U21 4 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2021/22

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Azor Matusiwa begann im Alter von fünf Jahren bei HSV Wasmeer im Hilversum in der Nähe von Amsterdam in der Provinz Noord-Holland mit dem Fußballspielen und wechselte im Jahr 2011 im Alter von 13 Jahren zu Almere City FC. 2013 ging er in die Nachwuchsakademie von Ajax Amsterdam.[1] Am 21. November 2016 lief Matusiwa beim 2:2 im Auswärtsspiel in der zweiten niederländischen Liga gegen die Zweitvertretung des FC Utrecht erstmals für die Reservemannschaft auf. Nachdem er zum Ende der Saison 2016/17 den Jugendmannschaften entwachsen war, lief er am 6. Mai 2018 beim 2:1-Auswärtssieg gegen Excelsior Rotterdam erstmals für die Profimannschaft in der Eredivisie auf, wobei Azor Matusiwa in der Anfangsformation stand.[2] In der Hinrunde der neuen Saison kam er auch aufgrund einer Leistungsverletzung lediglich dreimal in der Reservemannschaft zum Einsatz.

Zur Rückrunde der Saison 2018/19 wechselte er leihweise zu BV De Graafschap.[3][4] Von Beginn an gehörte Azor Matusiwa zu den Stammspielern und kam zu 16 Einsätzen. Mit BV De Graafschap qualifizierte er sich für die Auf- und Abstiegs-Play-offs, in denen der Klub aus dem Achterhoek in der Finalrunde gegen Sparta Rotterdam nach einem 2:1-Auswärtssieg und einer 0:2-Heimniederlage abstieg und somit den Gang in die zweite Liga antreten musste.[5] Zur Saison 2019/20 kehrte er nicht zu Ajax zurück, sondern schloss sich dem FC Groningen an.[6] Matusiwa unterschrieb einen Vertrag mit einer Laufzeit von über vier Jahren.[7] In seiner ersten Saison, der Saison 2019/20, erkämpfte er sich einen Stammplatz und war als defensiver Mittelfeldspieler gesetzt. Die Saison musste aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochen werden. In der Saison 2020/21 fehlte Azor Matusiwa in einigen Spielen verletzungsbedingt, war allerdings weiterhin Teil der Stammelf.

Kurz vor Ende der Sommertransferperiode der Saison 2021/22 wechselte er nach Frankreich in die Ligue 1 zu Stade Reims.[8] Dort unterschrieb Atusiwa einen Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren.[9]

NationalmannschaftBearbeiten

Azor Matusiwa spielte siebenmal für die niederländische U16-Nationalmannschaft.[10] Im November 2019 gehörte er erstmals zum Kader der niederländischen U21, kam allerdings nicht zum Einsatz.

PersönlichesBearbeiten

Der Vater von Azor Matusiwa ist ein angolanischer Flüchtling und sowohl er selbst als auch seine Familie erhielten 2005 eine Aufenthaltsgenehmigung.[1] Azors älterer Bruder Diangi ist ebenfalls ein Fußballspieler.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Azor Matusiwa schenkt Wasmeer gesigneerd shirt. Abgerufen am 2. Februar 2020 (niederländisch).
  2. Daniël Dwarswaard: Ajax wint laatste wedstrijd, spreekkoren tegen Ten Hag. In: Algemeen Dagblad. De Persgroep Nederland, 6. Mai 2018, abgerufen am 2. Februar 2020 (niederländisch).
  3. Ajax verhuurt Azor Matusiwa aan De Graafschap. In: Ajax Amsterdam. AFC Ajax NV, 31. Dezember 2018, abgerufen am 2. Februar 2020 (niederländisch).
  4. De Graafschap huurt Azor Matusiwa van Ajax. In: BV De Graafschap. Betaald Voetbal De Graafschap B.V., 31. Dezember 2018, abgerufen am 2. Februar 2020 (niederländisch).
  5. Dennis van Bergen: Sparta keert na een jaar afwezigheid terug in de eredivisie. In: Algemeen Dagblad. De Persgroep Nederland, 28. Mai 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (niederländisch).
  6. Azor Matusiwa maakt overstap naar FC Groningen. In: Ajax Amsterdam. AFC Ajax NV, 7. Juni 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (niederländisch).
  7. FC Groningen neemt Azor Matusiwa over van Ajax. In: FC Groningen. FC Groningen BV, 7. Juni 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (niederländisch).
  8. AKKOORD FC GRONINGEN MET STADE DE REIMS OVER MATUSIWA. In: FC Groningen. 31. August 2021, abgerufen am 9. Oktober 2021 (niederländisch).
  9. Azor Matusiwa, une pépite hollandaise au SDR. In: Stade Reims. 31. August 2021, abgerufen am 9. Oktober 2021 (französisch).
  10. U16-Länderspiele auf der Webpräsenz des niederländischen Fußballverbandes