Ayrton De Pauw

belgischer Radrennfahrer

Ayrton De Pauw (* 12. März 1998 in Zottegem) ist ein ehemaliger belgischer Radsportler, der auf die Kurzzeitdisziplinen im Bahnradsport spezialisiert ist.

Ayrton De Pauw
Ayrton De Pauw (2017)
Ayrton De Pauw (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 12. März 1998
Nation Belgien Belgien
Disziplin Bahn (Kurzzeit)
Zum Team
Aktuelles Team Isorex Cycling Team
Funktion Fahrer
Karriereende 2019
Wichtigste Erfolge

UEC-Bahn-Europameisterschaften der Junioren

2016 Europameister2016 – 1000-Meter-Zeitfahren
Letzte Aktualisierung: 13. März 2020

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Ayrton De Pauw begann seine sportliche Laufbahn als Motocrossfahrer und errang als solcher drei nationale Titel. Mangelnde Trainingsmöglichkeiten und die Kostspieligkeit dieses Sports brachten De Pauw dazu, sich dem Radsport zuzuwenden. Eine Saison lang fuhr er Straßenrennen, bis er sich auf die Kurzzeitdisziplinen auf der Bahn konzentrierte.[1]

Gleich in seinem ersten Jahr auf der Bahn belegte De Pauw Rang drei der belgischen Jugend-Meisterschaft im Sprint, im Jahr darauf wurde er Junioren-Meister im Sprint. 2016 wurde er Junioren-Europameister im 1000-Meter-Zeitfahren und errang drei nationale Junioren-Titel. Er startete auch den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren 2016, wo er über die 1000 Meter den sechsten Platz in der neuen belgischen Rekordzeit für Junioren von 1:03,129 Minuten belegte.[2][3]

Im Dezember 2016 wurde De Pauw belgischer Meister der Elite im 1000-Meter-Zeitfahren (die Meisterschaft wird für 2017 gewertet). 2019 beendete er seine sportliche Laufbahn, da er Beruf – er ist Feuerwehrmann – und Sport nicht länger vereinen konnte.[4]

DiversesBearbeiten

Ayrton De Pauw ist nicht verwandt mit seinem Landsmann, dem Radsportler Moreno De Pauw.

ErfolgeBearbeiten

2015
  •   Belgischer Junioren-Meister – Sprint
2016
2017
  •   Belgischer Meister – Sprint, Keirin, 1000-Meter-Zeitfahren
2018

TeamsBearbeiten

  • 2016 Isorex Cycling Team
  • 2017 Isorex Cycling Team

WeblinksBearbeiten

Commons: Ayrton De Pauw – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ayrton de Pauw: Van Belgisch kampioen motorcross naar pistier. In: cyclingsite.be. 2. Mai 2014, abgerufen am 31. Dezember 2016 (niederländisch).
  2. Glenn Bogaert: Junior Ayrton De Pauw vestigt nieuw Belgisch pisterecord in tijdrit. In: hln.be. 22. Juli 2016, abgerufen am 31. Dezember 2016.
  3. Historiek Belgische Records Baanwielrennen (Memento vom 31. Dezember 2016 im Internet Archive) (abgerufen am 31. Dezember 2016)
  4. Ayrton De Pauw au bord de la sortie. In: DirectVelo. 12. Juli 2019, abgerufen am 14. März 2020.