Hauptmenü öffnen
Astra 2G
Startdatum  27. Dezember 2014 um 21:37
Trägerrakete  Proton M
Startplatz  Baikonur
COSPAR-Bezeichnung  2014-089A
Startmasse  6,002 kg
Spannweite in Umlaufbahn  31 m[1]
Hersteller  EADS Astrium
Satellitenbus  Eurostar E3000
Lebensdauer  15 Jahre
Stabilisation  dreiachsenstabilisierte
Betreiber SES
Wiedergabeinformation
Transponder  62 Ku-Band und 4 Ka-Band Transponder
Bandbreite  Ka-Band: 250 & 500 & 600 MHz
Sonstiges
Elektrische Leistung  13 kW
Position
Erste Position  28,2° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Astra 2G ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit der SES Global mit Sitz in Betzdorf in Luxemburg.[2]

Er wurde am 27. Dezember 2014 um 21:37 UTC mit einer Proton M/Bris-M Trägerrakete vom Raketenstartplatz Baikonur in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht.[2]

Seit 2015 stellt Astra 2G Kapazitäten an Eutelsat zur Verfügung, die unter dem Satellitennamen Eutelsat 28G vermarktet werden.[3]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit 62 Ku-Band und 4 Ka-Band Transpondern ausgerüstet und soll von der Position 28,2° Ost aus Europa, den Nahen Osten und Afrika mit Rundfunk- und Breitbanddiensten versorgen. Er wurde auf Basis des Satellitenbus Eurostar E3000 der EADS Astrium gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von 15 Jahren.[2]Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spaceflight101: Astra 2G - Proton Launch Updates - Spaceflight101 (Memento des Originals vom 6. Februar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.spaceflight101.com, abgerufen am 8. Februar 2015
  2. a b c SatBeams: Satellite Details - Astra 2G, abgerufen am 8. Februar 2015
  3. jorton: FULL YEAR 2014-15 RESULTS. Abgerufen am 17. August 2017.