Hauptmenü öffnen
Astra 2F
Startdatum  28. September 2012, 21:18 UTC
Trägerrakete  Ariane-5-ECA
Startplatz  Kourou ELA-3
COSPAR-Bezeichnung  2012-051A
Startmasse  5.968 kg
Leermasse  2.660 kg
Spannweite in Umlaufbahn  ~40 m
Hersteller  Astrium
Satellitenbus  Eurostar E3000
Lebensdauer  15 Jahre
Stabilisation  Dreiachsen
Betreiber SES Global
Wiedergabeinformation
Transponder  60 Ku-Band und 3 Ka-Band
Sonstiges
Elektrische Leistung  13 kW (EOL)
Stromspeicher  Lithium-Ionen-Akkumulatoren
Position
Erste Position  43,5° Ost (Testposition)
Aktuelle Position  28,2° Ost.[1]
Liste der geostationären Satelliten

Astra 2F ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit der SES Global mit Sitz in Betzdorf in Luxemburg.

Er wurde am 28. September 2012 um 21:18 Uhr UTC mit einer Ariane-5-ECA-Trägerrakete vom Centre Spatial Guyanais in Kourou zusammen mit GSAT-10 in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht[2] und am 11. Oktober dem Betreiber übergeben.[3]

Seit 2015 stellt Astra 2F Kapazitäten an Eutelsat zur Verfügung, die unter dem Satellitennamen Eutelsat 28F vermarktet werden.[4]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit Ku-Band- und Ka-Band-Transpondern ausgerüstet und soll von der Position 28,2° Ost aus Afrika, Europa und den Mittleren Osten mit hochaufgelösten Fernsehprogrammen versorgen. Er wurde auf Basis des Eurostar E3000-Satellitenbus der Firma Astrium gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von 15 Jahren.[2]

EmpfangBearbeiten

Der Satellit besitzt drei Ausleuchtzonen:

  • Der UK-Spotbeam ist auf Großbritannien zentriert und im deutschsprachigen Raum meist erheblich schwerer zu empfangen als die UK-Spotbeams seiner Vorgänger Astra 2D und Astra 1N, da er an den Rändern stärker abfällt.
  • Der Europe-Beam ist auf die Westhälfte Europa gerichtet und fällt nach Osten hin langsam und nach Süden hin stark ab.
  • Der Westafrika-Beam kann an der Südküste Westafrikas und im Süden von Zentralafrika empfangen werden.

Der Empfang des Satelliten ist mittags stets erheblich besser als zu anderen Tageszeiten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SES-Satellit Astra 2F nimmt regulären Betrieb auf. SES, abgerufen am 21. November 2012.
  2. a b Thomas Weyrauch: Ariane-5-Start mit zwei Kommunikationssatelliten. raumfahrer.net, 29. September 2012, abgerufen am 29. September 2012.
  3. Thomas Weyrauch: Astra 2F an Betreiber übergeben. raumfahrer.net, 12. Oktober 2012, abgerufen am 12. Oktober 2012.
  4. jorton: FULL YEAR 2014-15 RESULTS. Abgerufen am 17. August 2017.