Arsenio Cabungula

angolanischer Fußballspieler

Arsenio Sebastião Cabungula (* 14. März 1979 in Luanda), genannt Love, ist ein ehemaliger angolanischer Fußballspieler. Der Stürmer spielte ausschließlich in seiner Heimat, wo er mehrmals Meister, Pokalsieger und Torschützenkönig wurde. Mit der angolanischen Nationalmannschaft nahm er an der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland teil.

Love
Personalia
Name Arsenio Sebastião Cabungula
Geburtstag 14. März 1979
Geburtsort LuandaAngola
Größe 178 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
Primeiro de Agosto
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2006 Atlético Sport Aviação
2007–2010 Primeiro de Agosto
2011–2012 Atlético Petróleos Luanda 35 (22)
2013–2014 Kabuscorp FC do Palanca 28 (14)
2015 Clube Recreativo da Caála 8 0(1)
2015–2016 Sagrada Esperança 26 0(5)
2017 Atlético Sport Aviação 15 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2001–2016 Angola 65 0(9)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Karriereende

VereinskarriereBearbeiten

Love spielte ab 2000 zunächst sechs Jahre bei Atlético Sport Aviação, mit dem er dreimal den Girabola, den angolanischen Meistertitel, und einmal den angolanischen Pokal gewann. In dieser Zeit wurde er zudem zweimal Torschützenkönig der Liga. Anschließend spielte er von 2007 bis 2010 beim Primeiro de Agosto und gewann ein weiteres Mal den Pokal. Anfang 2011 wechselte er zu Atlético Petróleos Luanda. Hier wurde er 2011 zum dritten Mal Torschützenkönig und erzielte 2012 seinen dritten Pokalerfolg. 2013 schloss er sich Kabuscorp FC do Palanca an, wo er 2013 seine vierte Meisterschaft gewinnen konnte. Nach einem halben Jahr beim Clube Recreativo da Caála spielte er von Mitte 2015 bis Ende 2016 für Sagrada Esperança. 2017 beendete er nach einer weiteren Saison bei Atlético Sport Aviação seine Karriere.

NationalmannschaftBearbeiten

Love spielte von 2001 bis 2016 mehr als 60-mal für die angolanische Nationalmannschaft. 2004 gewann er mit Angola die Südafrikameisterschaft.[1] Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 kam er einmal zum Einsatz und schied mit Angola in der Vorrunde aus. Love nahm zudem mehrmals an Afrikameisterschaften teil und war auch 2008[2] und 2010[3] im Kader, als die angolanische Mannschaft jeweils das Viertelfinale und somit ihre bislang beste Platzierung in diesem Wettbewerb erreichte. 2011 wurde er mit Angola Zweiter bei der Afrikanischen Nationenmeisterschaft.[4]

TrainerkarriereBearbeiten

Nach seiner aktiven Karriere übernahm Love verschiedene Funktionen beim angolanischen Fußballverband. Derzeit ist er im Trainerteam der U17-Nationalmannschaft.[5][6]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Südafrikameisterschaft 2004 in der Datenbank der Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation.
  2. Teams der Afrikameisterschaft 2008 auf cafonline.com. Originalwebseite nicht mehr verfügbar, Link auf Wayback Machine.
  3. Teams der Afrikameisterschaft 2010 auf cafonline.com. Originalwebseite nicht mehr verfügbar, Link auf Wayback Machine.
  4. Afrikanische Nationenmeisterschaft 2011 in der Datenbank der Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation.
  5. CHAN2018: Love Cabungula confident about National Team's victory. In: Agência Angola Press. 19. Januar 2018, abgerufen am 15. Februar 2019 (englisch).
  6. António Cristóvão: Selecção Sub-17 treina para torneio de Antália. In: Journal de Angola. 13. Februar 2019, abgerufen am 15. Februar 2019 (portugiesisch).
  7. Torschützenkönige der angolanischen Fußballliga bis 2015 auf girabola.com (portugiesisch).