Clube Recreativo da Caála

angolanischer Fußballverein

Grupo Recreativo da Caála, kurz CR Caála genannt, ist ein Fußballverein aus Huambo.

CR Caála
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Clube Recreativo da Caála
Sitz Huambo, Angola
Gründung 1944
Farben blau-weiß
Präsident AngolaAngola Horácio Mosquito
Website blogspot.de
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Bernardino Pedroto
Spielstätte Estádio dos Kurikutelas
Plätze 8000
Liga Girabola
2018/19 9. Platz
Heim
Auswärts

Gegründet wurde der Verein am 24. Juli 1944 unter portugiesischer Kolonialverwaltung im namensgebenden Ort Caála. Beheimatet ist der Verein heute im nahen Huambo, wo auch das Heimatstadion des CR Caála steht, das 8000 Zuschauer fassende Estádio Mártires da Canhala (auch Estádio Mártires da Kanhara). Jedoch trägt der Klub seine Spiele meist im 8000 Zuschauer fassenden, ursprünglich für 17.000 konzipierten Estádio dos Kurikutelas aus, ebenfalls in Huambo.

Der CR Caála gehört zu den etablierten Vereinen des Girabola, der angolanischen Profiliga. Bisher konnte der Klub weder Meistertitel noch Pokal gewinnen. Als größter Vereinserfolg dürfte deshalb die Teilnahme in der CAF Champions League 2011 gelten, wo der Klub jedoch in der ersten Runde ausschied.

CR in den afrikanischen WettbewerbenBearbeiten

Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
CAF Champions League 2011 Qualifikation Athiopien  Saint-Georges SA Addis Ababa 2:0 (H) 0:1 (A)
1. Runde Sudan  Al-Hilal Omdurman 0:3 (A) 1:1 (H)
CAF Confederation Cup 2013 Qualifikation Sambia  Power Dynamos Kitwe 0:1 (A) 2:0 (H)
1. Runde Mali  US Bougouni 4:0 (H) 2:0 (A)
2. Runde Tunesien  Etoile du Sahel Sousse 1:1 (H) 1:6 (A)
Spiele Siege Remis Verl. Tore
Gesamtbilanz 10 4 2 4 13:13

WeblinksBearbeiten