Hauptmenü öffnen

Das Arosvallen ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der schwedischen Stadt Västerås, Västmanlands län. Die Anlage mit 10.000 Zuschauerplätzen war bis zur Eröffnung des Swedbank Park (heute Solid Park Arena) 2008 die Heimspielstätte des Fußballvereins Västerås SK. Heute sind hier die Jugend- und Juniorenmannschaften des Vereins ansässig. Des Weiteren nutzt die American-Football-Mannschaft der Västerås Roedeers und der Leichtathletikverein Västerås Friidrottsklubb das Stadion.[1]

Arosvallen
Eingang zum Arosvallen (September 2016)
Eingang zum Arosvallen (September 2016)
Daten
Ort Vasagatan 54
SchwedenSchweden 722 18 Västerås, Schweden
Koordinaten 59° 37′ 13,2″ N, 16° 32′ 26,3″ OKoordinaten: 59° 37′ 13,2″ N, 16° 32′ 26,3″ O
Eröffnung 1932
Kapazität 10.000 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
  • Västerås SK (Fußball)
  • Västerås Roedeers (American Football)
  • Västerås Friidrottsklubb (Leichtathletik)
Veranstaltungen

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Sportstätte wurde 1932 erbaut. In der Folgezeit wurde das Arosvallen mehrfach umgebaut und erweitert. Der bisherige Zuschauerrekord liegt bei 14.424 Zuschauern. Es traf bei einem Fußballspiel der Fotbollsallsvenskan 1955/56 am 6. Mai 1956 der Västerås SK auf den Sandvikens IF (1:3).[2]

Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 1958 in VästeråsBearbeiten

1958 war das Arosvallen während der in Schweden stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft Austragungsort von zwei Gruppenspielen.

  • 08. Juni 1958, Gruppe 2: Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  JugoslawienSchottland  Schottland 1:1 (1:0)
  • 11. Juni 1958, Gruppe 2: Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  JugoslawienFrankreich  Frankreich 3:2 (1:1)

Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 1995 in VästeråsBearbeiten

Es fanden fünf Partien des Weltmeisterschaftsturniers 1995 in Västerås statt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Om Arosvallen. In: vasteras.se. Stadt Västerås, abgerufen am 4. August 2019 (schwedisch).
  2. Martin Alsiö: Publikrekord för lagen i Superettan. (PDF) In: bolletinen.se. 2002, abgerufen am 4. August 2019 (schwedisch).