Andrei Witaljewitsch Korotajew

russischer Orientalist, Anthropologe, Historiker und Ökonom
(Weitergeleitet von Andrey Korotayev)

Andrei Witaljewitsch Korotajew (russisch Андрей Витальевич Коротаев; * 17. Februar 1961 in Moskau) ist ein russischer Orientalist, Anthropologe, Historiker und Ökonom. Er ist Direktor des Moskauer Zentrums der Anthropologie des Ostens. 2003 und 2004 war er auch am Institute for Advanced Study.[1]

Andrei Korotajew

Leben und ForschungBearbeiten

Andrei Korotajew studierte am Institut der Länder Asiens und Afrikas der Lomonossow-Universität Moskau und schloss sein Studium 1984 als Historiker ab. 1990 erlangte er den akademischen Grad Kandidat der Wissenschaft (Doktor); 1993 den Ph.D. an der Universität Manchester; 1998 den akademischen Grad Doktor der Wissenschaften in Geschichtswissenschaft.

Seit 1989 arbeitet er am Institut für Orientstudien der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau. Ab 2002 als leitender Forscher; seit 2012 als Forschungsleiter. 2001 bis 2004 war Korotajew Professor an der Abteilung für Allgemeine Soziologie und Leiter der Programms „Soziologie des Ostens“ an der Nationalen Forschungsuniversität „Hochschule für Wirtschaft“ in Moskau.

Schwerpunkte seiner Forschung sind vier Problemfelder: Er befasst sich mit der langfristigen Evolution von sozialpolitischen Systemen des nordöstlichen Jemen,[2] erforscht die Ursprünge des Islam[3] und die wichtigsten Trends in der Entwicklung der sozialen Systeme im südlichen Arabien.[2] Er hat die Existenz matrilinearen Gruppen im vorislamischen Arabien nachgewiesen.[4]

Ein weiterer Forschungsschwerpunkt sind interkulturelle Studien (Cross-Cultural Studies).[5] Er hat wichtige Beiträge zur Erforschung der Frage der Determinanten der Matrilokalität geleistet.[6]

Er befasst sich mit der mathematischen Modellbildung der sozialen, wirtschaftlichen und historischen Dynamik („Kliodynamik“).[7] Seine mathematischen Modelle beschreiben im Detail die langfristige politisch-demographische Dynamik Ägyptens;[8] diese nutzte er, um die Revolution in Ägypten 2011 zu analysieren.[9] Schließlich beobachtet und analysiert er die langfristige Entwicklung der globalen Wirtschaftsdynamik (Kondratjew-Zyklus).[10]

Er arbeitet auf den Gebieten der Ökonomie und Ethnografie, speziell in Bezug auf Faktoren der aktuellen demographischen Krise in Russland.[11]

 
Russisches Kreuz: Geburten (rot) und Sterbefälle (schwarz) pro 1000 Einwohner pro Jahr in Abhängigkeit von der Zeit in Jahren

Zusammen mit Darja Andrejewna Chalturina untersuchte Korotajew die Faktoren und Mechanismen der gegenwärtigen russischen demografischen Krise.[12] Die Ergebnisse waren die Grundlage für die mathematische Modellierung der demografischen Zukunft Russlands.[13] Korotajew schlug eine überzeugende mathematische Erklärung der Doomsday Equation Heinz von Foersters des Weltbevölkerungswachstums vor.[14]

Korotajew zeigte mit seinen Kollegen, dass der Protestantismus zur Entwicklung des Kapitalismus beigetragen hat, wobei nicht, wie Max Weber vorgeschlagen hatte, die protestantische Ethik wichtig war, sondern die protestantische Lesefähigkeit infolge der Verpflichtung zum Bibellesen.[15]

Korotajew und Chalturina gehörten zu den Pionieren der Untersuchung der Korrelation zwischen der räumlichen Verteilung der Mythen und der der genetischen, linguistischen und anderer Charakteristika von Menschen, um die frühe Menschheitsgeschichte zu rekonstruieren.[16] Ein Anwendungsfall sind die frühen Wanderungsbewegungen aus Sibirien nach Amerika.[17]

2012 erhielt er die Goldmedaille der Internationalen Kondratieff-Stiftung.[18]

WerkeBearbeiten

BücherBearbeiten

  • Ancient Yemen. Some general trends of evolution of the Sabaic language and Sabaean culture. In: Journal of Semitic studies. Supplement 5. Oxford University Press on behalf of the University of Manchester, Oxford / New York 1995, ISBN 0-19-922237-1 (englisch, academia.edu [abgerufen am 17. Oktober 2017]).
  • Pre-Islamic Yemen : socio-political organization of the Sabaean cultural area in the 2nd and 3rd centuries AD. Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 1996, ISBN 3-447-03679-6 (englisch).
  • World Religions and Social Evolution of the Old World Oikumene Civilizations: A Cross-Cultural Perspective. Edwin Mellen, New York 2004, ISBN 0-7734-6310-0 (englisch).
  • Andrei Witaljewitsch Korotajew, Alexander Wladimirowitsch Markow, Darja Andrejewna Chalturina: Introduction to Social Macrodynamics: Compact Macromodels of the World System Growth. Russische Staatliche Geisteswissenschaftliche Universität, Moskau 2006, ISBN 5-484-00414-4 (englisch).
  • Andrei Witaljewitsch Korotajew, Alexander Wladimirowitsch Markow, Darja Andrejewna Chalturina: Introduction to social macrodynamics : secular cycles and millennial trends. Editorial URSS, Moskau 2006, ISBN 5-484-00559-0 (englisch).
  • Andrei Witaljewitsch Korotajew, Darja Andrejewna Chalturina: Introduction to social macrodynamics : secular cycles and millennial trends in Africa. Editorial URSS, Moskau 2006, ISBN 5-484-00560-4 (englisch).
  • Andrei Witaljewitsch Korotajew, Leonid Jefimowitsch Grinin: Great Divergence and Great Convergence : A Global Perspective. In: International Perspectives on Social Policy, Administration, and Practice. Springer, 2015, ISBN 978-3-319-17780-9, doi:10.1007/978-3-319-17780-9 (englisch).
  • Leonid Jefimowitsch Grinin, Andrei Witaljewitsch Korotajew, Arno Tausch: Economic Cycles, Crises, and the Global Periphery. Springer, Heidelberg / New York / Dordrecht / London 2016, ISBN 978-3-319-41260-3, doi:10.1007/978-3-319-41262-7 (englisch).

Artikel (Auswahl)Bearbeiten

  • Andrei Witaljewitsch Korotajew, Alexander A. Kasankow: Regions based on social structure: A reconsideration (or apologia for "diffusionism"). In: Current Anthropology. Band 41, Nr. 4. The University of Chicago Press on behalf of Wenner-Gren Foundation for Anthropological Research, 2000, S. 668–690, JSTOR:10.1086/317395 (englisch).
  • Alexander Wladimirowitsch Markow, Andrei Witaljewitsch Korotajew: Phanerozoic marine biodiversity follows a hyperbolic trend. Band 16, Nr. 4, Dezember 2007, S. 311–318, doi:10.1016/j.palwor.2007.01.002 (englisch).
  • Andrei Witaljewitsch Korotajew, Julia Wiktorowna Sinkina, Justislaw Wladimirowitsch Boschewolnow: Kondratieff waves in global invention activity (1900–2008). In: Technological Forecasting and Social Change. Band 78, Nr. 7, September 2011, S. 1280–1284, doi:10.1016/j.techfore.2011.02.011 (englisch, sciencedirect.com [abgerufen am 22. Oktober 2017]).
  • Andrei Witaljewitsch Korotajew, Julia Wiktornowna Sinkina: Egyptian Revolution: A Demographic Structural Analysis. In: Entelequia. Revista Interdisciplinar. Band 13, 2011, S. 139–165 (englisch).
  • Andrei Witaljewitsch Korotajew, Julia Wiktornowna Sinkina, Swetlane Kobzewa, Justislaw Wladimirowitsch Boschewolnow, Darja Andrejewna Chalturina, Artemi S. Malkow, Sergei Jurjewitsch Malkow: A Trap At The Escape From The Trap? Demographic-Structural Factors of Political Instability in Modern Africa and West Asia. In: Cliodynamics: the Journal of Theoretical and Mathematical History. Band 2, Nr. 2, 2011, S. 276–303 (englisch, escholarship.org [abgerufen am 22. Oktober 2017]).
  • The 21st Century Singularity and its Big History Implications: A re-analysis.Journal of Big History 2/3 (2018): 71 - 118.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Institute for Advanced Study Mitgliederliste 2003–2004
  2. a b A. Korotayev: Ancient Yemen. Oxford University Press, Oxford 1994. A. Korotayev: Pre-Islamic Yemen. Wiesbaden 1995.
  3. A. Korotayev, V. Klimenko, D. Proussakov: Origins of Islam: Political-Anthropological and Environmental Context. In: Acta Orientalia Academiae Scientiarum Hungaricae. 53/3–4, 1999, S. 243–276.
  4. A. V. Korotayev: Were There Any Truly Matrilineal Lineages in the Arabian Peninsula? In: Proceedings of the Seminar for Arabian Studies, 25, 1995, S. 83–98.
  5. A. V. Korotayev, A. A. Kazankov: Regions Based on Social Structure: A Reconsideration. In: Current Anthropology, 41/5, 2000, S. 668–690. World Religions and Social Evolution of the Old World Oikumene Civilizations: A Cross-cultural Perspective. The Edwin Mellen Press, Lewiston NY 2004.
  6. A. Korotayev: Form of marriage, sexual division of labor, and postmarital residence in cross-cultural perspective: A reconsideration. In: Journal of anthropological research, 2003, Vol. 59, No. 1, S. 69–89, ISSN 0091-7710. A. Korotayev: Division of Labor by Gender and Postmarital Residence in Cross-Cultural Perspective: A Reconsideration. In: Cross-Cultural Research, 2003, Vol. 37, No. 4, S. 335–372, doi:10.1177/1069397103253685.
  7. A. Korotayev, A. Malkov, D. Khaltourina: Introduction to Social Macrodynamics: Compact Macromodels of the World System Growth. URSS Publishers, Moscow 2006. A. V. Korotayev: A Compact Macromodel of World System Evolution. (Memento vom 6. Juli 2009 im Internet Archive) (PDF; 412 kB) In: Journal of World-Systems Research, 11/1, 2005, S. 79–93 etc.
  8. A. V. Korotayev, D. A. Khaltourina: Introduction to Social Macrodynamics: Secular Cycles and Millennial Trends in Africa. URSS Publishers, Moscow 2006, ISBN 5-484-00560-4.
  9. Egyptian Revolution: A Demographic Structural Analysis. In: Entelequia. Revista Interdisciplinar, 13, 2011, S. 139–165.
  10. Andrey V. Korotayev, Sergey V. Tsirel: A Spectral Analysis of World GDP Dynamics: Kondratieff Waves, Kuznets Swings, Juglar and Kitchin Cycles in Global Economic Development, and the 2008–2009 Economic Crisis. In: Structure and Dynamics, Vol. 4 #1, 2010, S. 3–57.
  11. A. Korotayev, D. Khaltourina: Russian Demographic Crisis in Cross-National Perspective. In: D. W. Blum (Hrsg.): Russia and Globalization: Identity, Security, and Society in an Era of Change. Johns Hopkins University Press, Baltimore 2008, S. 37–78.
  12. Chalturina D. A., Korotajew A. W.: Русский крест: Факторы, механизмы и пути преодолСотрудница РАГС Дарья Андреевна Халтурина и сотрудник Института Африки РАН Андрей Витальевич Коротаев выдвинули проект изменения алкогольной политики России, который должен исправить сложившуюся ненормальную ситуацию. При этом речь идет и об изменении цены тяжёлого алкоголя, и о его доступности, и об изменении роли государства в торговле спиртными напитками. Этот проект получил большую поддержку в экспертном сообществе. Свидетельством целесообразности предлагаемых мер являются и статистические данные по смертности граждан России в 2006 году. Принятие даже половинчатых мер в указанном направлении в начале 2006 года уже привело к положительным сдвигам. ения демографического кризиса в России. КомКнига, Moskau 2006.
  13. Коротаев А. В., Халтурина Д. А., Малков А. С., Божевольнов Ю. В., Кобзева С. В., Зинькина Ю. В.: Законы истории: Математическое моделирование и прогнозирование мирового и регионального развития. 3. Auflage. Moskau 2010 (academia.edu).
  14. Korotayev A., Malkov A., Khaltourina D.: Introduction to Social Macrodynamics. Secular Cycles and Millennial Trends. Moskau 2006 (academia.edu).
  15. Korotayev A., Malkov A., Khaltourina D.: Introduction to Social Macrodynamics: Compact Macromodels of the World System Growth. Chapter 6. Reconsidering Weber: Literacy and the Spirit of Capitalism. Editorial URSS, Moskau 2006, S. 87–91 (academia.edu [abgerufen am 30. Dezember 2019]).
  16. Коротаев А. В., Халтурина Д. А.: Мифы и гены. Глубокая историческая реконструкция. Либроком, Moskau 2010, ISBN 978-5-397-01175-4 (academia.edu [abgerufen am 30. Dezember 2019]).
  17. Julien d’Huy, Jean-Loïc Le Quellec, Yuri Berezkin, Patrice Lajoye, Hans-Jörg Uther: Studying folktale diffusion needs unbiased dataset. In: Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. 2017, doi:10.1073/pnas.1714884114 (archives-ouvertes.fr [abgerufen am 30. Dezember 2019]).
  18. The International N. D. Kondratieff Foundation (Memento vom 12. Oktober 2013 im Internet Archive)