Aloísio Alberto Dilli

brasilianischer Ordensgeistlicher, Bischof von Uruguaiana

Aloísio Alberto Dilli OFM (* 21. Juni 1948 in Montenegro, Rio Grande do Sul, Brasilien) ist ein brasilianischer Ordensgeistlicher und römisch-katholischer Bischof von Santa Cruz do Sul.

LebenBearbeiten

Aloísio Alberto Dilli trat in die Ordensgemeinschaft der Franziskaner ein und empfing am 1. Januar 1977 das Sakrament der Priesterweihe.

Am 27. Juni 2007 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Uruguaiana. Der emeritierte Bischof von Uruguaiana, Ângelo Domingos Salvador OFMCap, spendete ihm am 2. September desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Porto Alegre, Dadeus Grings, und der Bischof von Cachoeira do Sul, Irineu Sílvio Wilges OFM. Die Amtseinführung erfolgte am 30. September 2007.

Papst Franziskus ernannte ihn am 13. Juli 2016 zum Bischof von Santa Cruz do Sul.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nomina del Vescovo di Santa Cruz do Sul (Brasile). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 13. Juli 2016, abgerufen am 13. Juli 2016 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Canísio KlausBischof von Santa Cruz do Sul
seit 2016
---
Ângelo Domingos Salvador OFMCapBischof von Uruguaiana
2007–2016
José Mário Scalon Angonese