Hauptmenü öffnen

Aljaksandr Daroschka

weißrussischer Biathlet
Aljaksandr Daroschka Biathlon
Aljaksandr Daroschka bei der EM 2017
Verband WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Geburtstag 19. August 1991 (28 Jahre)
Geburtsort SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Karriere
Debüt im Europacup/IBU-Cup 2011
Debüt im Weltcup 2014
Status aktiv
Medaillenspiegel
JEM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
IBU Biathlon-Junioreneuropameisterschaften
0Bronze0 2011 Ridnaun Mixed-Staffel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 20. Februar 2012

Aljaksandr Daroschka (weißrussisch Аляксандр Дарожка, engl. Transkription Aliaksandr Darozhka; * 19. August 1991) ist ein weißrussischer Biathlet.

Aljaksandr Daroschka gab sein internationales Debüt im Rahmen der Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2009 in Canmore, wo er 28. des Einzels sowie 14. in Sprint und dem darauf basierenden Verfolgungsrennen wurde. Ein Jahr später erreichte er in Torsby die Ränge 36 im Einzel, 21 im Sprint, sieben in der Verfolgung und fünf mit der Staffel. Es folgen die Juniorenweltmeisterschaften 2011 in Nové Město na Moravě, wo Darozhka 18. des Einzels, zehnter des Sprints, 18. der Verfolgung und Neunter im Staffelrennen wurde. Nur wenig später lief der Weißrusse auch die Juniorenrennen bei den Europameisterschaften in Ridnaun, bei denen er 18. des Sprints, Achter der Verfolgung und 18. des Einzels wurde. Mit Iryna Kryuko, Darja Nestertschik und Aljaksej Abromtschyk gewann er zudem im Mixed-Staffelrennen hinter den Vertretungen Russlands und Frankreichs die Bronzemedaille. Bei den Europameisterschaften 2012 in Osrblie wurde Daroschka zunächst bei den Junioren eingesetzt und belegte den elften Platz im Sprint, wurde 18. der Verfolgung und 30. des Einzels.

Seit Ende der Saison 2010/11 startet Darozhka bei den Männern. Sein erstes Rennen im IBU-Cup bestritt er in Annecy und wurde 8. eines Einzels. In der folgenden Saison gewann der Weißrusse als 31. eines Sprintrennens in Obertilliach erstmals Punkte. Im weiteren Saisonverlauf verbesserte er seine Bestleistung bei einem Verfolger in Haute-Maurienne auf einen 13. Rang. Erste internationale Meisterschaften bei den Männern wurden die Europameisterschaften 2012 in Osrblie, bei denen Darozhka nach Einsätzen bei den Junioren an der Seite von Uladsimir Aljanischka, Uladsimir Tschapelin und Aljaksej Abromtschyk im Staffelrennen bei den Männern zum Einsatz kam und den neunten Platz belegte. In Oberhof konnte er im Januar 2014 erstmals im Biathlon-Weltcup starten und gewann in seinem ersten Weltcup-Rennen, einem Sprint, als 39. sofort Weltcup-Punkte.

Teile dieses Artikels scheinen seit 2014 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

StatistikenBearbeiten

WeltcupplatzierungenBearbeiten

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixedstaffeln
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10 2 2
Punkteränge 5 2 6 13
Starts 4 15 6   6 31
Stand: 31. Dezember 2018

Olympische WinterspieleBearbeiten

Ergebnisse bei Olympischen Winterspielen:

Einzelwettbewerbe Staffelwettbewerbe
Sprint Verfolgung Einzel Massenstart Herrenstaffel Mixedstaffel
Olympische Winterspiele 2014   | Russland  Sotschi 79.

WeblinksBearbeiten