Hauptmenü öffnen
Alister Allan
Medaillenspiegel

Sportschießen

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Olympische Spiele
0Bronze0 Los Angeles 1984 KK Dreistellungskampf 50 m
0Silber0 Seoul 1988 KK Dreistellungskampf 50 m
Weltmeisterschaften
0Gold0 Seoul 1978 KK liegend 50 m
0Gold0 Seoul 1978 KK kniend 50 m (M)
0Silber0 Caracas 1982 KK Dreistellung (M)
0Bronze0 Caracas 1982 KK stehend 50 m (M)
0Gold0 Caracas 1982 KK kniend 50 m (M)
Commonwealth Games
0Bronze0 Christchurch 1974 KK liegend 50 m
0Gold0 Edmonton 1978 KK liegend 50 m
0Gold0 Brisbane 1982 KK Dreistellung
0Bronze0 Brisbane 1982 KK Dreistellung (P)
0Gold0 Brisbane 1982 Luftgewehr 10 m (P)
0Silber0 Edinburgh 1986 KK liegend 50 m
0Silber0 Edinburgh 1986 KK Dreistellung
0Bronze0 Edinburgh 1986 KK Dreistellung (P)
0Bronze0 Victoria 1994 KK Dreistellung
0Silber0 Victoria 1994 KK Dreistellung (P)

Alister Millar „Jock“ Allan (* 28. Januar 1944 in Freuchie) ist ein ehemaliger britischer Sportschütze aus Schottland.

ErfolgeBearbeiten

Alister Allan nahm an fünf Olympischen Spielen teil. 1968 in Mexiko-Stadt und 1976 in Montreal belegte er mit dem Kleinkalibergewehr im liegenden Anschlag den neunten bzw. den 51. Platz.[1][2] Bei seiner dritten Olympiateilnahme 1984 in Los Angeles verpasste er als Viertplatzierter in dieser Disziplin knapp seinen ersten Medaillengewinn, konnte diesen aber dann im Dreistellungskampf realisieren.[3] Mit 1162 Punkten blieb er zwar einen Punkt hinter dem zweitplatzierten Daniel Nipkow und elf Punkte hinter Olympiasieger Malcolm Cooper, dennoch reichte die Punktzahl für den dritten Platz und damit die Bronzemedaille.[4] Vier Jahre darauf zog er in Seoul im Dreistellungskampf erneut ins Finale ein, das er mit 1275,6 Punkten hinter Malcolm Cooper und vor Kirill Iwanow auf dem Silberrang beendete.[5] Im liegenden Anschlag stand er ebenfalls im Finale und beendete es auf dem fünften Rang. Bei den Olympischen Spielen 1992 belegte er im liegenden Anschlag den 43. und im Dreistellungskampf den 38. Platz.

Bei Weltmeisterschaften gewann er mit der Kleinkaliber-Mannschaft im knienden Anschlag 1978 in Seoul und 1982 in Caracas den Titel. 1978 sicherte er sich auch im Einzel den Titelgewinn. 1982 gewann er zudem mit der Mannschaft im Dreistellungskampf Silber und im stehenden Anschlag Bronze. Allan gewann zwischen 1974 und 1994 bei Commonwealth Games insgesamt zehn Medaillen. Die Goldmedaille holte er dabei 1978 in Edmonton mit dem Kleinkaliber im liegenden Anschlag sowie 1982 in Brisbane mit dem Kleinkaliber im Dreistellungskampf und im Paarwettbewerb mit dem Luftgewehr. Mit dem Kleinkaliber sicherte er sich drei Silber- und vier Bronzemedaillen, davon vier Medaillen in Einzelwettkämpfen.

Den größten Teil seines Berufslebens war Allan Trainingsleiter bei der Royal Air Force. Nach dem Ende seiner Karriere als aktiver Schütze nahm er ein Engagement beim neuseeländischen Schützenverband an. Allan wurde in die Scottish Sports Hall of Fame aufgenommen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Shooting at the 1968 Ciudad de México Summer Games: Mixed Small-Bore Rifle, Prone, 50 metres. In: sports-reference.com. Abgerufen am 24. November 2019 (englisch).
  2. Shooting at the 1976 Montréal Summer Games: Mixed Small-Bore Rifle, Prone, 50 metres. In: sports-reference.com. Abgerufen am 24. November 2019 (englisch).
  3. Shooting at the 1984 Los Angeles Summer Games: Men's Small-Bore Rifle, Prone, 50 metres. In: sports-reference.com. Abgerufen am 24. November 2019 (englisch).
  4. Shooting at the 1984 Los Angeles Summer Games: Men's Small-Bore Rifle, Three Positions, 50 metres. In: sports-reference.com. Abgerufen am 24. November 2019 (englisch).
  5. Shooting at the 1988 Seoul Summer Games: Men's Small-Bore Rifle, Three Positions, 50 metres. In: sports-reference.com. Abgerufen am 24. November 2019 (englisch).