Hauptmenü öffnen

Albert Rémy

französischer Schauspieler (1915-1967)

LebenBearbeiten

Nach seinem Filmdebüt im Jahre 1943 spielte Rémy bis in sein Todesjahr in rund 80 Filmen, wobei er in seiner gesamten Filmkarriere nur selten über Nebenrollen hinauskam. Zudem spielte der Charakterdarsteller ab den 1950er-Jahren auch in einem Dutzend Fernsehfilmen und Fernsehserien. Häufig spielte Rémy komische Nebenfiguren, oftmals Polizisten, Kellner und einmal sogar Ludwig XVI. in Der junge General. Bekannt ist er heute vor allem durch zwei Rollen in den Frühwerken von François Truffaut: Er spielte Antonie Doinels glücklosen Stiefvater in Sie küßten und sie schlugen ihn (1959) und den Bruder von Charles Aznavour in Schießen Sie auf den Pianisten (1960). Nach diesen zwei Erfolgen war Rémy in den 1960er-Jahren auch in einer Reihe von internationalen Filmen zu sehen, darunter John Frankenheimers Der Zug (1964) und René Cléments Brennt Paris? (1966).

Nachdem er bis zuletzt als Schauspieler gearbeitet hatte, verstarb Remy 1967 im Alter von nur 51 Jahren an einer Krebserkrankung.[1]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Albert Rémy. (Nicht mehr online verfügbar.) L’encinematheque, 18. April 2014, archiviert vom Original am 27. April 2014; abgerufen am 5. November 2014.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/encinematheque.net