Hauptmenü öffnen

AS Dragons FC de l’Ouémé

beninischer Fußballverein aus Porto Novo

Association Sportive Dragons Football Club de l'Ouémé ist ein beninischer Fußballverein aus Porto-Novo.

AS Dragons FC de l'Ouémé
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Association Sportive Dragons
Football Club de l'Ouémé
Sitz Porto-Novo, Benin
Präsident Mathurin De Chacus[1]
Erste Mannschaft
Cheftrainer Ulrich Alohoutadé[2]
Spielstätte Stade Charles de Gaulle
Plätze 15.000
Liga Championnat National du Bénin
2012 4. Platz

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Verein ist mit 12 Meisterschaftstiteln der Rekordmeister des Championnat du Bénin.[3] Zudem gewann die Mannschaft sechsmal den Nationalen Pokal.[4] In der Saison 1987 erreichten die Dragons de l'Oueme mit ihrem Dream Team aus den Stars Abédi Pelé, Peter Rufai, Bashirou Gangbo und Kingston Ashabi unter der Leitung des damaligen Vereinspräsidenten Moucharaf Gbadamassi das Halbfinale des African Cup Winners’ Cup. Im entscheidenden Halbfinale verloren jedoch die Dragons das Spiel gegen den kenianischen Meister Gor Mahia mit 2:3.[5]

ErfolgeBearbeiten

  • Championnat du Bénin (12): 1978, 1979, 1982, 1983, 1986, 1989, 1993, 1994, 1998, 1999, 2002, 2003
  • Coupe du Bénin de football (6): 1984, 1985, 1986, 1990, 2006, 2011
  • Benin Independence Cup (1): 2000

PräsidentenBearbeiten

  • Gbadamassi Moucharaf (1982–2000)

StadionBearbeiten

Der Verein spielt seine Heimspiele im Nationalstadion Stade Charles de Gaulle in Porto-Novo aus, das 15.000 Plätze besitzt.[6]

Bekannte SpielerBearbeiten

Alle hier genannten Spieler waren Nationalspieler ihres Landes[7]

Ehemalige TrainerBearbeiten

  • Benin  Moussa Latoundji (2009–2010; Spielertrainer)
  • Benin  Kabir Nassirou (2010)
  • Benin  Hounguè Toudonou (2011)

Statistik in den CAF-WettbewerbenBearbeiten

Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
African Cup of Champions Clubs 1979 1. Runde Elfenbeinküste  Africa Sports National 0:2 (H) 1:3 (A)
African Cup of Champions Clubs 1980 1. Runde Algerien  Mouloudia Algiers 0:0 (H) 0:3 (A)
African Cup of Champions Clubs 1983 1. Runde Kamerun  Canon Yaoundé 0:2 (A) 1:0 (H)
African Cup of Champions Clubs 1984 Qualifikation Burkina Faso  US Ouagadougou 2:0 (A) 3:1 (H)
1. Runde Mali  AS Real Bamako 2:2 (A) 2:0 (H)
2. Runde Marokko  Maghreb Fez 0:3 (A) 1:0 (H)
African Cup Winners’ Cup 1985 Qualifikation Äquatorialguinea  Atlético Malabo 8:0 (H) 2:1 (A)
1. Runde Kongo Demokratische Republik  CS Imana Kinshasa 3:1 (H) 0:1 (A)
2. Runde Kamerun  Dihep di Nkam 1:0 (H) 1:2 (A)
Viertelfinale Agypten  al-Ahly Kairo 1:1 (H) 0:4 (A)
African Cup Winners’ Cup 1986 1. Runde Nigeria  Abiola Babes Abeokuta 2:0 (H) not played
African Cup Winners’ Cup 1987 1. Runde Guinea  CO Kokande Boké 3:0 (A) 4:1 (H)
2. Runde Gabun  USM Nzambi Libreville 1:0 (H) 0:1 (A) / Pen: 4:2
Viertelfinale Burundi  Vital´O FC 2:0 (H) 0:1 (A)
Halbfinale Kenia  Gor Mahia FC 0:0 (H) 2:3 (A)
African Cup of Champions Clubs 1990 Qualifikation Liberia  Mighty Barolle FC 0:0 (H) 0:3 (A)
African Cup Winners’ Cup 1991 1. Runde Nigeria  BCC Lions Gboko 2:0 (H) 0:3 (A)
CAF Cup 1992 1. Runde Ghana  Real Tamale United 0:1 (A) 1:0 (H) / Pen: 6:5
2. Runde Gabun  ASMO Libreville 0:0 (H) 0:3 (A)
African Cup Winners’ Cup 1993 1. Runde Niger  Olympic Niamey 4:0 (H) 2:2 (A)
2. Runde Algerien  JS Kabylie 0:4 (A) 3:0 (H)
CAF Cup 1996 1. Runde Elfenbeinküste  SO Armée Abidjan 0:2 (A) 0:1 (H)
African Cup Winners’ Cup 1998 Qualifikation Tschad  Gazelle FC 4:1 (H) 2:2 (A)
1. Runde Nigeria  BCC Lions Gboko 0:3 (A) 3:0 (H) / Pen: 4:3
2. Runde Elfenbeinküste  Africa Sports National 0:3 (A) 1:3 (H)
CAF Champions League 1999 Qualifikation Burkina Faso  USFA Ouagadougou 0:2 (A) 1:0 (H)
CAF Champions League 2000 Qualifikation Gambia  Gambia Ports Authority FC 2:0 (H) 1:1 (A)
1. Runde Marokko  Raja Casablanca 1:3 (A) 2:2 (H)
CAF Champions League 2003 Qualifikation Gambia  Wallidan Banjul 0:1 (A) 0:0 (H)
CAF Champions League 2004 Qualifikation Togo  AS Douanes de Lomé 1:1 (H) 0:0 (A)
CAF Confederation Cup 2007 Qualifikation Nigeria  Kwara United 0:1 (H) 0:2 (A)
CAF Confederation Cup 2012 Qualifikation Burkina Faso  Étoile Filante Ouagadougou 1:0 (H) 0:2 (A)
  • 1986: Der AS Dragons d’Oueme stellte im ersten Spiel einen nicht spielberechtigten Spieler auf. Der Verein wurde vor dem 2.Spiel disqualifiziert.
  • 1988: Der AS Dragons d’Oueme zog seine Mannschaft nach der Auslosung aus dem Wettbewerb zurück.
  • 1994, 1995 und 1997: Der Verein zog seine Mannschaft nach der Auslosung aus dem Wettbewerb zurück.

QuellenBearbeiten