614
Rekonstruktion der ersten Grabeskirche
Die Perser besetzen Jerusalem
und zerstören unter anderem die Grabeskirche.
614 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 62/63 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 606/607
Buddhistische Zeitrechnung 1157/58 (südlicher Buddhismus); 1156/57 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 55. (56.) Zyklus

Jahr des Holz-Hundes 甲戌 (am Beginn des Jahres Wasser-Hahn 癸酉)

Jüdischer Kalender 4374/75 (9./10. September)
Koptischer Kalender 330/331
Römischer Kalender ab urbe condita MCCCLXVII (1367)

Ära Diokletians: 330/331 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 924/925 (April)

Syrien: 925/926 (Oktober)

Spanische Ära 652
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 670/671 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Römisch-Persische KriegeBearbeiten

  • Mai: Die Perser besetzen Jerusalem und verschleppen das angebliche Kreuz Christi nach Ktesiphon. Zahlreiche Christen werden getötet, ebenso werden mehrere Kirchen der Stadt, wie die Grabeskirche, die Basilika Hagia Sion und die Kirche St. Maria an der Stelle der späteren al-Aqsa-Moschee, zerstört. Die Fortführung des Kreuzes hinterlässt eine deutliche Schockwirkung auf die Christen.
  • Die Perser erobern Tarsos.
  • Die Perser zerstören das Reich der Ghassaniden, einen Vasallenstaat der Oströmer in Nord-Arabien.

FrankenreichBearbeiten

Britische InselnBearbeiten

  • König Cynegils von Wessex fällt gemeinsam mit seinem Sohn und Mitregenten Cwichelm in das britische Devon („Dumnonia“) ein und besiegt dessen Truppen bei Beandun. Der Ort der Schlacht, bei der 2046 Briten ums Leben kommen, ist heute unbekannt.

Religion und KulturBearbeiten

 
Der Schrein, in dem das Schweißtuch von Oviedo heute aufbewahrt wird

GeborenBearbeiten

GestorbenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 614 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien