1315
Die Schlacht am Morgarten in der Chronik von Johannes Stumpf, 1548
Die Eidgenossen besiegen in der Schlacht am Morgarten die Habsburger unter Herzog Leopold I.
König Ludwig X. gewährt mittels der Charte aux normands der Bevölkerung der Normandie einen rechtlichen Sonderstatus in seinem Königreich. Darstellung aus dem 14. Jahrhundert. (Paris, Bibliothèque nationale de France)
König Ludwig X. von Frankreich muss verschiedenen Adelsgruppierungen in seinem Land Zugeständnisse machen.
1315 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 763/764 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1307/08
Azteken-Kalender 4. Kaninchen – Nahui Tochtli (bis Ende Januar/Anfang Februar 3. Haus – Jei Calli)
Buddhistische Zeitrechnung 1858/59 (südlicher Buddhismus); 1857/58 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 66. (67.) Zyklus

Jahr des Holz-Hasen 乙卯 (am Beginn des Jahres Holz-Tiger 甲寅)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 677/678 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 693/694
Islamischer Kalender 714/715 (Jahreswechsel 6./7. April)
Jüdischer Kalender 5075/76 (31. August/1. September)
Koptischer Kalender 1031/32
Malayalam-Kalender 490/491
Seleukidische Ära Babylon: 1625/26 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1626/27 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1353
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1371/72

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

WesteuropaBearbeiten

Heiliges Römisches ReichBearbeiten

ReichsitalienBearbeiten
EidgenossenschaftBearbeiten
 
Schlacht am Morgarten nach einer Illustration in der Berner Chronik, 1483

AsienBearbeiten

Stadtrechte und urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

  • 22. Dezember: Unter dem Freisinger Fürstbischof Konrad III. dem Sendlinger beginnt die Erstellung der Konradinischen Matrikel, das die Besitzungen sämtlicher fürstbischöflicher Güter mit ihren Einnahmen aufführt. Die Matrikel dient für die meisten Kirchen des Bistums und für viele Ortschaften als erster urkundlicher Nachweis und ist eine wichtige Quelle der mittelalterlichen Namens- und Ortsnamenforschung.

Kultur und GesellschaftBearbeiten

 
Gerichtsszene im Soester Nequambuch
  • Die Stadt Soest gibt einem Maler den Auftrag, das Buch der Nichtsnutze anzufertigen. Jedem soll damit eindringlich vor Augen geführt werden, welche drastischen Strafen ihm drohen, wenn er sich nicht an Recht und Ordnung des Soester Stadtrechts hält.

ReligionBearbeiten

 
Church of St Mary the Virgin (Universitätskirche)

KatastrophenBearbeiten

  • 3. Dezember: In L’Aquila richtet ein Erdbeben Schäden an – die erste derartige Katastrophe in Dokumenten der Stadt.
 
Der große Hunger in einer zeitgenössischen Darstellung

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

  • 22. Februar: Chunghye Wang, 28. König des koreanischen Goryeo-Reiches († 1344)
  • 5. April: Jakob III., König von Mallorca († 1349)
  • 20. Mai: Jutta von Luxemburg, böhmische Prinzessin und Kronprinzessin von Frankreich († 1349)

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

  • Mai: Ludwig V., Herzog von (Ober-)Bayern, Markgraf von Brandenburg und Graf von Tirol († 1361)
  • Albrecht IV., Herzog von Sachsen-Lauenburg († 1344)
  • Muhammad IV., Emir von Granada († 1333)
  • Wilhelm II., Graf von Katzenelnbogen († 1385)

Geboren um 1315Bearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

 
Sarkophag von Enguerrand de Marigny
  • 30. April: Enguerrand de Marigny, Kammerherr des französischen Königs Philipp IV. (* um 1260)
  • 9. Mai: Hugo V., Herzog von Burgund und Titularherrscher des Königreichs Thessaloniki (* 1294)
  • 10. Mai: Agnes Blannbekin, österreichische Begine, Franziskanerin des Dritten Ordens und Mystikerin (* um 1250)
  • 13. Mai: Adolf VI., Graf in Holstein und im Gebiet Schaumburg (* 1256)
  • 10. Juni: Heinrich von Bozen, Tiroler Arbeiter, Seliger der katholischen Kirche und Stadtpatron von Bozen (* um 1250)
  • 12. August: Guy de Beauchamp, englischer Magnat (* um 1272)
  • vor dem 27. August: Mesko I., Herzog von Ratibor und Herzog von Teschen (* zw. 1252 und 1256)
  • 29. August: Pietro Tempesta, Graf von Eboli (* 1292)
  • 13. September: Ulrich I. von Colditz, Bischof von Naumburg
  • 6. Oktober: Weichart von Polheim, Erzbischof von Salzburg (* 1263)
  • 13. Dezember: Gaston I., Graf von Foix, Vizegraf von Castelbon und Béarn sowie Co-Herr von Andorra (* 1287)

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1315 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien