Hauptmenü öffnen

Zahling (Obergriesbach)

Ortsteil von Obergriesbach

Zahling ist ein Pfarrdorf und Ortsteil der Gemeinde Obergriesbach im Landkreis Aichach-Friedberg, der zum Regierungsbezirk Schwaben in Bayern gehört.

Zahling
Gemeinde Obergriesbach
Koordinaten: 48° 25′ 45″ N, 11° 2′ 5″ O
Einwohner: 535 (2014)
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 86573
Vorwahl: 08205

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Zahling liegt im Donau-Isar-Hügelland und damit im Unterbayerischen Hügelland, das zum Alpenvorland, einer der Naturräumlichen Haupteinheiten Deutschlands, gehört.

Zahling liegt etwa zwei Kilometer westlich von Obergriesbach.

600 Meter südöstlich von Zahling liegt die Wallanlage Zahling, und rund 1,5 Kilometer südwestlich befindet sich die Abschnittsbefestigung im Taitinger Holz.

GeschichteBearbeiten

Die katholische Pfarrei Sankt Gregor der Große in Zahling gehört zum Dekanat Aichach-Friedberg im Bistum Augsburg.

Bis zum 1. Juli 1972 gehörte Zahling mit seinem etwa eineinhalb Kilometer südlich gelegenen Ortsteil Latzenhausen als selbstständige Gemeinde zum Landkreis Aichach und wurde im Zuge der Gebietsreform in Bayern sowohl in die Gemeinde Obergriesbach eingemeindet als auch dem neu gegründeten Landkreis Aichach-Friedberg zugeschlagen. Am 1. Mai 1978 wechselte die Einöde Latzenhausen zur Gemeinde Dasing.

PersönlichkeitenBearbeiten

Die Motorradrennfahrer Helmut Bradl und sein Sohn Stefan Bradl sind die bekanntesten Söhne Zahlings.

PartnerschaftBearbeiten

Zahling unterhält seit 1987 eine Partnerschaft mit dem gleichnamigen Ort Zahling im Burgenland in Österreich.

WeblinksBearbeiten