Yardımlı (Rayon)

Rayon in Aserbaidschan

Yardımlı ist ein Rayon im Süden Aserbaidschans. Die Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Yardımlı. Der Bezirk grenzt im Westen an den Iran.

ŞəkiAbşeronSumqayıtBakuXızıSiyəzənQubaQubaŞabranXaçmazQusarQobustanŞirvanHacıqabulSalyanNeftçalaLənkəranLənkəranAstara (Rayon)Lerik (Rayon)Yardımlı (Rayon)Cəlilabad (Rayon)Masallı (Rayon)Biləsuvar (Rayon)Sabirabad (Rayon)Saatlıİmişli (Rayon)Kürdəmir (Rayon)Şamaxı (Rayon)Ağsu (Rayon)Göyçay (Rayon)Ucar (Rayon)Beyləqan (Rayon)Ağcabədi (Rayon)Bərdə (Rayon)Zərdab (Rayon)İsmayıllı (Rayon)Qəbələ (Rayon)AğdaşYevlax (Stadt)MingəçevirYevlax (Rayon)NaftalanGöygöl (Rayon)Gədəbəy (Rayon)Samux (Rayon)GəncəŞəmkir (Rayon)Tovuz (Rayon)Ağstafa (Rayon)Qazax (Rayon)Oğuz (Rayon)Şəki (Rayon)Qax (Rayon)Zaqatala (Rayon)Balakən (Rayon)Şəmkir (Rayon)Goranboy (Teile de-facto Republik Bergkarabach)Daskesan (Teile de-facto Republik Bergkarabach)Terter (Teile de-facto Republik Bergkarabach)Agdam (Teile de-facto Republik Bergkarabach)Xocavend (Teile de-facto Republik Bergkarabach)Füzuli (Teile de-facto Republik Bergkarabach)Kelbecer (fast vollständig de-facto Republik Bergkarabach)Xankəndi (unter der Bezeichnung „Stepanakert“ de-facto Teil der Republik Bergkarabach)Cabrayil (de-facto Republik Bergkarabach)Xocali (de-facto Republik Bergkarabach)Susa (de-facto Republik Bergkarabach)Lacin (de-facto Republik Bergkarabach)Qubadli (de-facto Republik Bergkarabach)Zengilan (de-facto Republik Bergkarabach)Ordubad (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)Culfa (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)Naxcivan (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)Babek (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)Sahbuz (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)Kangarli (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)Serur (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)Saderak (Teil der Autonomen Republik Nachitschewan)
Lage des Rayons Yardımlı in Aserbaidschan

GeografieBearbeiten

 
Landschaft in Yardımlı

Der Bezirk hat eine Fläche von 667 km².[1] Die Landschaft gehört zum Talysch-Gebirge.[2]

 
Wasserfall in Yardımlı

BevölkerungBearbeiten

Im Rayon lebten 2009 57.900 Menschen.[3] Diese verteilen sich auf 87 Siedlungen.[1]

WirtschaftBearbeiten

Die Region ist landwirtschaftlich geprägt. Es wird Gemüse, Tabak, Kartoffeln und Getreide angebaut sowie Schafe gezüchtet.[1] Früher wurde vor allem Wein angebaut. Heute macht der Anbau und die Verarbeitung des Tabaks in den Zigarettenfabriken den wichtigsten Wirtschaftszweig aus.[2]

KulturBearbeiten

Im Dorf Alar gibt es eine Reihe alter Türme.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Azerbaijan Developement Gateway (Memento vom 14. November 2008 im Internet Archive) über Rayon und Stadt
  2. a b azerb.com über Rayon und Stadt
  3. Aserbaidschanische Statistikbehörde (Memento vom 14. November 2010 im Internet Archive)

WeblinksBearbeiten

Commons: Yardımlı Rayon – Sammlung von Bildern

Koordinaten: 38° 54′ N, 48° 15′ O