Wouter Van Mechelen

belgischer Radrennfahrer

Wouter Van Mechelen (* 8. April 1981 in Antwerpen) ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer.

Wouter Van Mechelen vor der zweiten Etappe der Luxemburg-Rundfahrt 2007

1997 wurde Wouter Van Mechelen fünffacher belgischer Jugendmeister auf der Bahn, im Omnium, 500-Meter-Zeitfahren, im Sprint, Punktefahren und in der Einerverfolgung. In den folgenden Jahren errang er weitere belgische Meistertitel auf der Bahn in verschiedenen Disziplinen und Altersklassen. 2002 gewann er den ersten nationalen Titel in der Elite im Omnium und im selben Jahr mit Iljo Keisse bei den Bahneuropameisterschaften (U23) die Bronzemedaille im Zweier-Mannschaftsfahren. 2003 wurde er zweifacher belgischer Meister, im Omnium und im Zweier-Mannschaftsfahren (mit Steven De Neef).

Auf der Straße gewann Van Mechelen 2004 eine Etappe der Tour de la Somme und in der Saison 2006 unter anderem die Punktewertung bei der Sachsen-Tour.

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

1997
  •   Belgischer Jugendmeister – Omnium, 500-Meter-Zeitfahren, Sprint, Punktefahren, Einerverfolgung
1998
1999
  •   Belgischer Juniorenmeister – Einerverfolgung, Punktefahren
2000
  •   Belgischer Juniorenmeister – Omnium
2002
  •   Europameisterschaft (U23) – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Iljo Keisse)
  •   Belgischer Meister – Omnium
2003

StraßeBearbeiten

2004
2006

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Wouter Van Mechelen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien