Hauptmenü öffnen
Wei Qiuyue
Porträt
Geburtsdatum 26. September 1988
Geburtsort Tianjin, China
Größe 1,82 m
Position Zuspiel
Vereine
2003–2013
2013–2014
2014–2017
Tianjin Bridgestone
Igtisadchi Baku
Tianjin Bridgestone
Nationalmannschaft
200 mal A-Nationalmannschaft
Erfolge
2007
2008
2010
2011
2011
2012
2014
2015
2016
Zweite World Grand Prix
Bronze Olympische Spiele Peking
Siegerin Asienspiele
Asienmeisterin
Weltpokaldritte in Japan
Olympiafünfte in London
Vizeweltmeisterin in Italien
Weltpokalsiegerin in Japan
Olympiasiegerin Rio de Janeiro

Stand: 21. November 2017

Wei Qiuyue (chinesisch 魏秋月, Pinyin Wèi Qiūyuè; * 26. September 1988 in Tianjin) ist eine chinesische Volleyballspielerin.

Wei Qiuyue war von 2006 bis 2016 Zuspielerin in der chinesischen Nationalmannschaft und gewann bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die Goldmedaille und bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Bronzemedaille. Sie wurde außerdem 2014 Vizeweltmeisterin in Italien und gewann 2015 den Weltpokal in Japan. Dabei wurde sie mehrfach als „Beste Zuspielerin“ ausgezeichnet. Wei wurde auch 2011 Asienmeisterin und gewann 2010 die Asienspiele.

WeblinksBearbeiten

  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Wei ist hier somit der Familienname, Qiuyue ist der Vorname.