Von Menschen und Pferden

Film von Benedikt Erlingsson (2014)

Von Menschen und Pferden (Originaltitel: Hross í oss) ist ein isländischer Film von Benedikt Erlingsson aus dem Jahr 2014. Als Produzent fungierte Friðrik Þór Friðriksson. Der Film wurde als isländischer Beitrag für den Auslands-Oscar ausgewählt,[3][4] kam jedoch nicht in die engere Auswahl. 2014 gewann er den Filmpreis des Nordischen Rates.[5] Der Kinostart in Deutschland war am 19. Februar 2015.[6]

Film
Deutscher TitelVon Menschen und Pferden
OriginaltitelHross í oss
Produktionsland Island, Norwegen, Deutschland
Originalsprache Isländisch
Erscheinungsjahr 2013
Länge 81 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
JMK 12[2]
Stab
Regie Benedikt Erlingsson
Drehbuch Benedikt Erlingsson
Produktion Friðrik Þór Friðriksson
Musik Davíð Þór Jónsson
Kamera Bergsteinn Björgúlfsson
Schnitt David Alexander Corno
Besetzung

HandlungBearbeiten

In einem abseits gelegenen isländischen Tal gibt es nichts weiter zu tun, als die Pferde, die Nachbarn sowie die Pferde der Nachbarn mit Ferngläsern zu beobachten. Ungestört tun die Hengste und Stuten das, worüber im Tal niemand zu sprechen wagt: Liebe.

Doch auch unter den Talbewohnern bahnen sich Liebschaften an. Da wären zum Beispiel Kolbeinn und Solveig, deren Annäherungsversuche von den Nachbarn interessiert verfolgt werden. Vernhardur, der eine Schwäche für Wodka hat, macht auf dem russischen Fischkutter Bekanntschaft mit dem Matrosen Gengis. Zwischen Grimur und Egill herrscht meist Uneinigkeit über die Reitrouten; während Grimur eher die klassischen Wege bevorzugt, zieht Egill den Ritt durch unwegsames Gelände vor. Jóhanna wiederum lässt nichts über ihren Hengst Raudka kommen, doch eines Tages stoßen sie beim Ausreiten auf einen verletzten Mann. Der religiöse Juan Camillo sucht auf einer Hochebene nach Gott.

Die Menschen im Tal teilen vor allem ihre Liebe zu Pferden, und dass sie früher oder später zueinander finden.

KritikBearbeiten

Bei Rotten Tomatoes sind alle bisher 25 Kritiken positiv; die durchschnittliche Bewertung beträgt 7,7/10. Im Kritikerkonsens heißt es: „Gut gemachtes und überwältigendes Original; Von Menschen und Pferden ist ein intelligentes, unergründliches und atemberaubendes Juwel wie auch die titelgebenden Pferde.“[7]

Der Filmdienst urteilt, „während die Menschen räumliche Distanz halten und wenig miteinander sprechen, ereignen sich Nähe und Kommunikation vornehmlich in der Interaktion mit Pferden“. Der „mit trockenem Humor episodisch“ erzählte Film sei „voller absurder Momente über das Zusammenspiel von Insel, Bewohnern und Tieren“.[8]

AuszeichnungenBearbeiten

 
Premiere des Films beim Filmfestival in Kopenhagen 2014

Bei der Verleihung des isländischen Film- und Fernsehpreises Edda erhielt der Film 14 Nominierungen und konnte sechs Kategorien für sich entscheiden:

Weitere Auszeichnungen erhielt der Film auf den Filmfestivals in Kopenhagen (Politiken’s Audience Award), Göteborg (FIPRESCI-Preis, Publikumspreis), San Sebastián (Kutxa Award), Tokyo (bester Regisseur) und Tromsø (Publikumspreis). Darüber hinaus gewann der Film den Filmpreis des Nordischen Rates.[5]

WeblinksBearbeiten

Commons: Von Menschen und Pferden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Von Menschen und Pferden. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Januar 2015 (PDF; Prüf­nummer: 149 661 K).
  2. Alterskennzeichnung für Von Menschen und Pferden. Jugendmedien­kommission.
  3. Oscars: Iceland Nominates ‘Of Horses and Men’ for Foreign Language Category. In: Hollywood Reporter. Abgerufen am 24. September 2013.
  4. Of Horses and Men selected for the 2014 Oscars. In: News of Iceland. Archiviert vom Original am 27. September 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.newsoficeland.com Abgerufen am 24. September 2013.
  5. a b Awards. Internet Movie Database, abgerufen am 17. Dezember 2015 (englisch).
  6. Release Info. Internet Movie Database, abgerufen am 17. Dezember 2015 (englisch).
  7. Von Pferden und Menschen (2015). Rotten Tomatoes, abgerufen am 17. Dezember 2015 (englisch): „Well-crafted and resoundingly original, Of Horses and Men is as intelligent, inscrutable, and breathtakingly lovely as its titular equines.“
  8. Von Menschen und Pferden. Filmdienst, abgerufen am 17. Dezember 2015 (Kurzkritik).