Hauptmenü öffnen

Tokyo International Film Festival

Jährliches Filmfestival in Tokyo, Japan
Festival-Poster 2005

Das Tokyo International Film Festival (TIFF, jap. 東京国際映画祭, Tōkyō Kokusai Eigasai) ist eines der größten internationalen Filmfestivals in Asien.

Geschichte und OrganisationBearbeiten

Das erste Festival fand 1985 in Tokio statt. Der damalige Jurypräsident war der britische Filmproduzent David Puttnam. Heute werden die über 300 jährlich teilnehmenden Filme im internationalen Wettbewerb, in Spezialprogrammen für populäre, in Japan noch nicht gezeigte Unterhaltungsfilme sowie in den Filmreihen Winds of Asia (für asiatische Filme) und Japanese Eyes (für neue japanische Filme) gezeigt.

Das Tokyo International Film Festival wird von der Japan Association for the International Promotion of Moving Images (UniJapan) organisiert. Der gegenwärtige Vorsitzende des Festivals ist Tsuguhiko Kadokawa.

Der Tokyo Sakura Grand Prix ist der Hauptpreis des internationalen Wettbewerbs.

Gewinner des Tokyo Sakura Grand PrixBearbeiten

Jahr Film Regie Land
1985 Taifun Club (Taifū kurabu) Shinji Sōmai Japan
1987 Alter Brunnen (Lao jing) Wu Tianming China
1989 Djavolji raj Rajko Grlic Jugoslawien, Großbritannien
1991 Stadt der Hoffnung (City of Hope) John Sayles USA
1992 White Badge Chung Ji-young Südkorea
1993 Der blaue Drachen (Lan feng zheng) Tian Zhuang China, Hongkong
1994 The Day the Sun Turned Cold (Tianguo niezi) Yim-Ho Hongkong
1995 nicht vergeben
1996 Kolya (Kolja) Jan Svěrák Tschechien, Slowakei, Russland
1997 Der perfekte Kreis (Savrseni krug) Ademir Kenovic Bosnien und Herzegowina, Frankreich
Jenseits der Stille Caroline Link Deutschland
1998 Virtual Nightmare – Open Your Eyes (Abre los ojos) Alejandro Amenábar Spanien, Frankreich, Italien
1999 Heian zhi guang Chang Tso-chi Taiwan
2000 Amores Perros Alejandro González Iñárritu Mexiko
2001 Slogans Gjergj Xhuvani Albanien, Frankreich
2002 Broken Wings (Knafayim Shvurot) Nir Bergman Israel
2003 Nuan Huo Jianqi China
2004 Whisky Juan Pablo Rebella und Pablo Stoll Uruguay, Argentinien, Deutschland, Spanien
2005 Yuki ni negau koto Kichitaro Negishi Japan
2006 OSS 117 – Der Spion, der sich liebte
(OSS 117: Le Caire nid d’espions)
Michel Hazanavicius Frankreich
2007 Die Band von nebenan (Bikur Ha-Tizmoret) Eran Kolirin Israel, Frankreich
2008 Tulpan Sergei Dworzewoi Deutschland, Schweiz, Kasachstan, Russland, Polen
2009 Eastern Plays Kamen Kalew Bulgarien
2010 Der Kindheitserfinder (HaDikduk HaPnimi) Nir Bergman Israel
2011 Ziemlich beste Freunde (Intouchables) Olivier Nakache und Éric Toledano Frankreich
2012 Der Sohn der Anderen (Le fils de l’Autre) Lorraine Lévy Frankreich
2013 We Are the Best! (Vi är bäst!) Lukas Moodysson Schweden, Dänemark
2014 Heaven Knows What Ben Safdie, Joshua Safdie USA
2015 Nise: The Heart of Madness
(Nise: O Coração da Loucura)
Roberto Berliner Brasilien
2016 Die Blumen von gestern Chris Kraus Deutschland, Österreich
2017 Grain – Weizen Semih Kaplanoğlu Türkei, Deutschland, Frankreich, Schweden, Katar
2018 Mein Leben mit Amanda (Amanda) Mikhael Hers Frankreich

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tokyo International Film Festival – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien