Hauptmenü öffnen

Vladimír Weiss (Fußballspieler, 1964)

slowakischer Fußballtrainer

Vladimír Weiss (* 22. September 1964 in Bratislava) ist ein ehemaliger slowakischer Fußballspieler und derzeitiger Fußballtrainer.

Vladimír Weiss
Vladimír Weiss (footballer born 1964).jpg
Personalia
Geburtstag 22. September 1964
Geburtsort BratislavaTschechoslowakei
Größe 182 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1976–1983 Rapid Bratislava
1983–1984 ČH Bratislava
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1983 Agro Hurbanovo
1983–1993 Inter Bratislava 126 (28)
1993 Sparta Prag 4 0(1)
1993–1994 Petra Drnovice 14 0(2)
1994 DAC Dunajská Streda 31 0(4)
1995–1996 1. FC Košice 24 0(1)
1996–2000 FC Petržalka 1898 59 0(7)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1988–1990 Tschechoslowakei 19 0(1)
1993–1995 Slowakei 12 0(1)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1996–2000 FC Petržalka 1898 (Assistent)
2000–2006 FC Petržalka 1898
2006–2007 Saturn Ramenskoje
2007–2008 FC Petržalka 1898
2008–2012 Slowakei
2011–2012 ŠK Slovan Bratislava
2012–2015 FK Qairat Almaty
2016– Georgien
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

SpielerkarriereBearbeiten

Weiss spielte in seiner Jugend für Rapid Bratislava und ČH Bratislava. Seine erste Station war Agro Hurbanovo, mit dem er aus der dritten in die zweite Liga aufstieg. Zur Saison 1986/87 wechselte Weiss zu Inter Bratislava, für das er in den nächsten sechseinhalb Jahren 126 Erstligaspiele bestritt. In dieser Zeit wurde der Mittelfeldspieler in die Tschechoslowakische Nationalmannschaft berufen, für die er 19 Länderspiele bestritt und an der Weltmeisterschaft 1990 in Italien teilnahm.

Anfang 1993 ging Weiss zu Sparta Prag, nach nur einem halben Jahr wechselte er erneut den Verein und spielte fortan für Petra Drnovice. Nach einer Saison in der tschechischen Liga ging Weiss in die Slowakei und schloss sich dem 1. FC Košice an. Zwischen 1993 und 1995 wurde Weiss zwölfmal in der Slowakischen Nationalmannschaft eingesetzt. Nach einem Jahr bei DAC Dunajská Streda stand der Defensivspieler von 1996 bis 2000 beim FC Petržalka 1898 unter Vertrag, wo er zugleich Assistenztrainer war.

TrainerkarriereBearbeiten

Nach vier Jahren als Co-Trainer in Petržalka rückte Weiss nach dem Ende seiner Spielerkarriere auf den Posten des hauptverantwortlichen Trainers. Unter seiner Leitung wurde Artmedia 2004/05 slowakischer Meister und erreichte 2005/06 die Gruppenphase der UEFA Champions League. Zur Saison 2006 wurde er Coach beim russischen Erstligisten Saturn Ramenskoje. Nach anderthalb Jahren in Russland kehrte Weiss Mitte 2007 zum FC Petržalka 1898 zurück. Im Juli 2008 übernahm Weiss die Slowakische Fußballnationalmannschaft.[1] Mit dieser schaffte er die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Es war das erste Mal das sich die slowakische Mannschaft für ein internationales Turnier qualifiziert. Bei der WM erreichte Weiss das Achtelfinale. Im August 2011 wurde Weiss auch Trainer vom slowakischen Meister ŠK Slovan Bratislava.[2] Am 30. Januar 2012 trat er als Nationaltrainer zum 31. Januar zurück.[3] Seit November 2012 trainierte er den FK Qairat Almaty aus Kasachstan, der zu den erfolgreichsten Vereinen der Premjer-Liga zählt. Mit Kairat gewann Weiss zwei nationale Pokale (2014 und 2015). Im Dezember 2015 lief sein Vertrag beim FC Kairat aus.

Im März 2016 wurde Weiss als Trainer der Georgischen Fußballnationalmannschaft verpflichtet.

SonstigesBearbeiten

Weiss’ gleichnamiger Vater Vladimír Weiss starší ist ebenfalls ehemaliger Fußballspieler, er spielte dreimal in der Tschechoslowakischen Nationalmannschaft. Weiss’ gleichnamiger Sohn ist slowakischer Nationalspieler und lief als Profi u. a. in der englischen Premier League und in der spanischen Primera División auf.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weiss novým hlavným trénerom A-tímu SR (Memento des Originals vom 10. Juli 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.futbalsfz.sk Meldung auf der Website des slowakischen Fußballverbands vom 7. Juli 2008, zuletzt abgerufen am 7. Juli 2008
  2. futbal.sme.sk Jarolím v Slovane skončil, nahradí ho Weiss abgerufen und veröffentlicht am 5. August 2011, slowakisch
  3. FIFA.com: Weiss tritt als Nationaltrainer zurück