Hauptmenü öffnen

Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)

Verbandsgemeinde in Rheinland-Pfalz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)
Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg)
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) hervorgehoben
Koordinaten: 50° 49′ N, 7° 53′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Altenkirchen (Westerwald)
Fläche: 126,83 km2
Einwohner: 22.933 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 181 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: AK
Verbandsschlüssel: 07 1 32 5007
Verbandsgliederung: 6 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Lindenstraße 1
57548 Kirchen (Sieg)
Website: www.kirchen-sieg.de
Bürgermeister: Maik Köhler (CDU)
Lage der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) im Landkreis Altenkirchen (Westerwald)
FriesenhagenHarbach (Landkreis Altenkirchen)NiederfischbachMudersbachBrachbachKirchen (Sieg)HerdorfDaadenEmmerzhausenMaudenDerschenNisterbergFriedewald (Westerwald)WeitefeldNiederdreisbachSchutzbachGrünebachAlsdorf (Westerwald)BetzdorfScheuerfeldWallmenrothWillrothKrunkelHorhausen (Westerwald)PleckhausenGüllesheimObersteinebachNiedersteinebachBürdenbachEulenberg (Westerwald)PeterslahrRott (Westerwald)BurglahrOberlahrEichen (Westerwald)Seifen (Westerwald)Seelbach (Westerwald)FlammersfeldKescheidReiferscheidBerzhausenObernau (Westerwald)WalterschenSchürdtOrfgenZiegenhain (Westerwald)GiershausenKatzwinkel (Sieg)Birken-HonigsessenWissen (Stadt)HövelsMittelhofNaurothElkenrothRosenheim (Landkreis Altenkirchen)KausenDickendorfMalberg (Westerwald)Steinebach/SiegFensdorfGebhardshainElben (Westerwald)SteinerothMolzhainSelbach (Sieg)Forst (bei Wissen, Sieg)BitzenEtzbachRoth (Landkreis Altenkirchen)BruchertseifenFürthenHamm (Sieg)Seelbach bei Hamm (Sieg)BreitscheidtPrachtBirkenbeulNiederirsenKircheibHirz-MaulsbachFiersbachMehren (Westerwald)RettersenErsfeldHasselbach (Westerwald)ForstmehrenKraamWerkhausenOberirsenWeyerbuschHemmelzenNeitersenBirnbachÖlsenSchöneberg (Westerwald)StürzelbachFluterschenOberwambachBerod bei HachenburgGielerothAlmersbachAltenkirchen (Westerwald)Michelbach (Westerwald)IngelbachSörthMammelzenEichelhardtIdelbergIsertHelmerothRacksenVolkerzenHilgenrothObererbach (Westerwald)BachenbergBusenhausenHeupelzenWölmersenKettenhausenHelmenzenNordrhein-WestfalenLandkreis NeuwiedWesterwaldkreisLandkreis NeuwiedKarte
Über dieses Bild

Die Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Kirchen (Sieg) sowie fünf eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Stadt Kirchen (Sieg).

Inhaltsverzeichnis

Verbandsangehörige GemeindenBearbeiten

Ortsgemeinde, Stadt Fläche (km²) Einwohner
Brachbach 6,36 2.303
Friesenhagen 51,36 1.551
Harbach 5,62 538
Kirchen (Sieg), Stadt 39,59 8.567
Mudersbach 9,42 5.796
Niederfischbach 14,48 4.178
Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) 126,84 22.933

(Einwohner am 31. Dezember 2017)[1]

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahlen, bezogen auf das heutige Gebiet der Verbandsgemeinde; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 4.927
1835 6.368
1871 8.982
1905 15.583
1939 19.021
1950 21.258
Jahr Einwohner
1961 24.138
1970 26.281
1987 24.532
1997 26.105
2005 25.135
2017 22.933

PolitikBearbeiten

VerbandsgemeinderatBearbeiten

Der Verbandsgemeinderat Kirchen (Sieg) besteht aus 36 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP Gesamt
2014 15 16 3 2 36 Sitze
2009 12 18 3 3 36 Sitze
2004 11 21 2 2 36 Sitze

BürgermeisterBearbeiten

Die Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) seit 1968:[4]

WahlkreiseBearbeiten

Bei Landtagswahlen gehören die der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) angehörenden Gemeinden zum Wahlkreis 01-Betzdorf/Kirchen (Sieg), bei Bundestagswahlen zum Wahlkreis 198-Neuwied.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2017, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen
  4. Der Landkreis Altenkirchen im 20. Jahrhundert. Eine Chronik. Kreisverwaltung Altenkirchen, Altenkirchen 1992, ISBN 3-925190-10-4, S. 511.