Hauptmenü öffnen
Westzugang
Bahnsteigebene
Eine der Tafeln mit Zitaten
Lageplan U-Bhf. Maxfeld

Der U-Bahnhof Maxfeld (Abkürzung: MF) ist der 44. U-Bahnhof der Nürnberger U-Bahn und wurde am 14. Juni 2008 eröffnet. Er ist 963 m vom U-Bahnhof Rathenauplatz und 453 m vom U-Bahnhof Kaulbachplatz entfernt und war bis zum 10. Dezember 2011 Endbahnhof der U3. An die Westseite des Bahnhofs schließt sich ein spitz zu befahrender Gleiswechsel und eine Abstellanlage und Richtung Rathenauplatz ein stumpf zu befahrender Gleiswechsel an.

Das Gebiet im Nordosten Nürnbergs wurde bis 1856 als Judenbühl bezeichnet und dann zu Ehren von König Maximilian II. in Maxfeld umbenannt. Maxfeld gehört zu den Nürnberger Stadtteilen Gärten hinter der Veste und Rennweg und wurde mit ihnen zusammen 1825 (Rennweg) bzw. 1865 (Gärten h.d.V.) nach Nürnberg eingemeindet. In den Planungen aus den 1970er Jahren sollte der heutige U-Bahnhof Rennweg (damals noch direkt unter der Äußeren Bayreuther Straße geplant) die Bezeichnung Maxfeld erhalten.

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Der Bahnhof liegt im Nürnberger Stadtteil Maxfeld und erstreckt sich unterirdisch in Ost-West-Ausrichtung unter der Goethestraße zwischen Löblein- und Schlüsselfelderstraße. Die Ausgänge an beiden Bahnsteigköpfen führen direkt zur Straßenoberfläche und befinden sich an der Kreuzung der Goethestraße mit der Schlüsselfelderstraße und der Löbleinstraße. An der Löbleinstraße befindet sich auch ein Aufzug.

Bauwerk und ArchitekturBearbeiten

Das Bahnhofsbauwerk ist 179 m lang, 15 m breit und 7,5 m tief (einfache Tiefenlage). Die Bauarbeiten für den Bahnhof begannen 2003 und wurden in offener Bauweise mit anschließender Deckelung der Baugrube ausgeführt.

Die Gestaltung des Bahnhofs wurde dem Architekturbüro Haid+Partner übertragen. An den Bahnsteigwänden befinden sich Nachbildungen des berühmten Tischbein-Portraits von Johann Wolfgang von Goethe sowie Tafeln mit Zitaten aus seinen Werken. Die verwendeten Baumaterialien sind farblich an Goethes Farbenlehre angelehnt.

LinienBearbeiten

Linie Verlauf
  Gustav-Adolf-StraßeSündersbühlRothenburger StraßePlärrerOpernhausHauptbahnhofWöhrder WieseRathenauplatzMaxfeldKaulbachplatzFriedrich-Ebert-PlatzKlinikum NordNordwestring

Der Bahnhof wird von Linie U3 bedient. Am Ostausgang befindet sich die Haltestelle Maxfeld der Stadtbuslinien 37, 46 und 47. Am Wochenende und vor Feiertagen verkehrt auch die Nachtbuslinie N12.

LiteraturBearbeiten

  • Stadt Nürnberg/Baureferat (Hrsg.): U-Bahn Nürnberg. Nr. 16. Presse- und Informationsamt der Stadt Nürnberg, Nürnberg 2008 (PDF, 10,7 MB).
  • Michael Schedel: Nürnberg U-Bahn Album. Robert Schwandl Verlag, Berlin 2007, ISBN 3-936573-11-5.

WeblinksBearbeiten

  Commons: U-Bahnhof Maxfeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorherige Station U-Bahn Nürnberg Nächste Station
Rathenauplatz
← Gustav-Adolf-Straße
U3 Kaulbachplatz
Nordwestring →

Koordinaten: 49° 27′ 48″ N, 11° 5′ 6″ O